Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelEin Lord am Alexanderplatz
    Englischer TitelLord Of Alexander Square
    Sonstiger TitelEin Lord vom Friedrichsplatz; Der Heiratsschwindler
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1967
    Premieredatum03.03.1967
    Anlaufdatum03.03.1967
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Darsteller
    Sprecher
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Ex-Heiratsschwindler Ewald Honig kommt aus Westdeutschland zu seiner Tochter Ina nach Ostberlin, um hier einen geruhsamen Lebensabend zu verbringen. Er ist bereits über die Fünfzig. Ina, ganz die Tochter ihres Vaters, versucht, sich mit Hilfe graumelierter Herren finanziell zu sanieren. Während er seine Tochter davon abzubringen sucht, indem er die Ehe ihrer "Opfer" kiettet, machen es einige Damen fortgeschrittenen Alters Ewald schwer, der eigenen Versuchung zu widerstehen. Indes ist die ungarische Kriminalistin Johanna Farkas auf der Suche nach Ewald und der Kriminalpsychologe Dr. Achim Engelhardt auf der Suche nach Ina. In eigener Sache sozusagen. Da sich beide nicht kennen, hält Achim Johanna für die Gesuchte. So kommt es zu einem Liebes-Verwechslungsspiel mit Happy-End.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Ewald Honing, well over 50 by now, used to make his bread as a fraud proposing marriage under false pretenses. Having given up this "job", he moves from West Germany to the GDR in order to spend the last years of his life quietly with his daughter Ina in East Berlin. Ina, taking after her father, is good at getting graying men to pay for her keep. Ewald Honing, reformed at this point (although some elderly ladies cause him problems and lead him into temptation) doesn't like this and tries to make her give up her immoral lifestyle.
    Meanwhile, the Hungarian criminalist Johanna Farkas has taken up Ewald's trail. But there's yet another intrigue: crime psychologist Dr. Achim Engelhardt is trying to find Ina. Johanna and Achim don't know each other, and as he doesn't know what Ina looks like either, there are some turbulent mix-ups resulting in a romantic happy ending.
    (Source: Progress Film-Verleih)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Ewald Honig, ex cacciatore di dote ora sulla cinquantina, si reca da sua figlia Ina a Berlino est per trascorrere gli ultimi anni della sua vita in tranquillità. Ina, proprio come un tempo suo padre, cerca di ristabilire le proprie finanze frequentando signori dai capelli brizzolati. Johanna Farkas, una commissaria ungherese, è alla ricerca di Ewald, mentre il Dr. Archim Engelhardt, psicologo criminale, cerca Ina. Non conoscendosi, Achim scambia Johanna per Ina. Lo scambio di persone sfocerà in una storia d'amore a lieto fine. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge3055 m
    Laufzeit111 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten