Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelBärenburger Schnurre
    Englischer TitelThe Baerenburg Farce
    Sonstiger TitelHans Eulenspiegel
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1956
    Premieredatum10.02.1957
    Anlaufdatum15.02.1957
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Die Kinder von Bärenburg an der Saale wünschen sich seit langem eine Badestelle mit Sprungturm. Ihren Vorschlag, einen Stadtstrand anzulegen, lehnt der Bürgermeister ab. Er gibt vor, ein richtiges Schwimmbad bauen zu wollen, doch angeblich fehlen die Mittel und Arbeitskräfte. Als der pfiffige 12jährige Hansel mit einer Liste freiwilliger Helfer kommt, wird er rausgeworfen - mit der Drohung: Ich werd‘ euch helfen! Das nimmt der Junge kurzerhand wörtlich, verbreitet diese Nachricht und setzt mit Unterstützung zahlreicher Einwohner die Arbeiten in Gang. Der Bürgermeister ist empört, doch der Stein rollt bereits. Ausreden und Intrigen können ihn nicht mehr aufhalten, zumal die Kinder in ihren Eltern und dem Stadtrat Müller engagierte Mitstreiter finden.
    Filmtext: Bärenburger Schnurre. Filmerzählung von Hermann Werner Kubsch.Berlin: Henschelverlag 1956.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Da tempo, ormai, i bambini di Bärenburg an der Saale sognano un luogo dove farsi il bagno, con tanto di trampolino, ma il sindaco rifiuta la loro proposta di creare una spiaggia in città, preferendo costruire una piscina, per la quale mancano tuttavia i fondi e la manodopera. Quando Hansel, un furbetto di 12 anni, gli porta una lista di volontari, il sindaco lo caccia dal suo ufficio dicendogli: ve la do io una mano! Il ragazzo lo prende in parola e diffonde la notizia. Grazie all'aiuto di numerosi cittadini iniziano i lavori. Il sindaco è indignato, ma neanche i suoi pretesti o intrghi potranno fermare i lavori, anche perchè i bambini hanno dalla loro parte i genitori e il consigliere Müller. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2040 m
    Laufzeit70 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten