Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelEin Mädchen aus Schnee
    Englischer TitelThe Snow Girl
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1978
    Premieredatum06.02.1979
    Anlaufdatum09.02.1979
    Literarische VorlageKawerin, Wenjamin: "Leichte Schritte", Erzählung
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Der zehnjährige Peter ist in seine Klassenkameradin Una verliebt. Daß sie mehr Interesse für einen anderen Jungen zeigt, schmerzt ihn, und er flüchtet in einen Traum. In ihm erschafft er sich seine eigene Freundin - aus Schnee. In seiner Phantasie erlebt er schöne Abenteuer mit ihr, doch der nahende Frühling droht seinen Traum zu zerschmelzen. Er bringt "Una" in ein Kühlhaus. Nun taut sie zwar nicht, aber Peter erkennt, daß man mit Gewalt keine Zuneigung aufrechterhalten kann.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    The children’s film is based on Wenjamin Kawerin’s short story "Leichte Schritte". It centers on the ten-year-old Peter who is in love with his classmate Una. Much to his despair, however, Una is attracted to another classmate. Peter escapes into a dream world in which he spends a wonderful time with a girlfriend made from snow. As springtime arrives, the snow girl is threatened by the thaw. In order to preserve their friendship, Peter locks his “Una” into a cold store. In the end, however, he realizes that love cannot be saved by means of constraint.
    (Source: filmportal)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Il piccolo Peter è innamorato della sua compagna di classe Una. Non sentendosi ricambiato, si rifugia nei suoi sogni, creandosi un'amica fatta di neve con cui condividere numerose avventure. Quando l'imminente primavera minaccia di sciogliere quest'amicizia, Peter rinchiude l'amica in una cella frigorifera, ma capisce che con la forza non si guadagna l'affetto di nessuno. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge1544 m
    Laufzeit56 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten