zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDas Luftschiff
    Englischer TitelThe Airship
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1982
    Premieredatum17.03.1983
    Anlaufdatum18.03.1983
    Literarische VorlageFries, Fritz Rudolf: "Das Luftschiff", Roman
    Auszeichnungen
    3. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt (1984): Preis für Kamera (Roland Dressel)
    Veröffentlichungen
    DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Franz Xaver Stannebein schließt sich 1895 als 15jähriger einem Luftfahrt-Verein in Leipzig an. Er wird zu einem besessenen Erfinder, dessen Traum ein Windmühlenluftschiff ist, an dem er arbeitet - auf dem Papier. Er wandert nach Spanien aus, gründet dort eine Familie, macht als Handelsvertreter Karriere. Seinen Träumen nachjagend, verläßt er die Familie, trifft in Berlin mit Großindustriellen zusammen, die angeblich sein Luftschiff-Projekt fördern wollen. Er baut in ihrem Auftrag in Spanien eine Landebahn, erkennt, daß er betrogen wurde und die Landebahn den deutschen Truppen im spanischen Bürgerkrieg dienen soll. Auf seinem wechselvollen Lebensweg befreit er gefangene Republikaner und kehrt dann nach Berlin zurück. Er will sich über den Betrug mit der Landebahn beschweren und wird in eine Irrenanstalt gesperrt. 1945 sucht ihn dort seine Familie. Sie stellt fest, daß er der Euthanasie zum Opfer gefallen ist.
    Filmtext: Das Luftschiff. Treatment, Drehbuch von Fritz Rudolf Fries und Rainer Simon. In: Das Filmbuch zum Luft-Schiff. Rostock: Hinstorff Verlag 1983
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Part genius, part dreamer, the inventor Franz Xaver Stannebein abandons his whole life to his illusions. His dream of flying is defeated by reality, and it eventually destroys him. This film is loosely based on Fritz Rudolf Fries's novel.
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    A soli 15 anni, Franz Xaver Stannbein entra a far parte di un'associazione aeronautica di Lipsia. Instancabile inventore, progetta di costruire un dirigibile con le pale di un mulino a vento. Crescendo si trasferisca in Spagna, mette su famiglia e fa carriera come rappresentante commerciale, ma per realizzare il suo sogno, abbandona la famiglia per incontrare a Berlino degli industriali interessati a sovvenzionare il suo progetto. Costruisce su loro incarico una pista d'atterraggio in Spagna, ma capisce di essere stato truffato: la pista servirà alle truppe tedesche nella guerra civile spagnola. Liberati dei repubblicani, rientra a Berlino per lamentarsi della truffa, ma viene rinchiuso in un manicomio. Nel 1945 la sua famiglia, giunta in Germania per rivederlo, scoprirà che è rimasto vittima dell'eutanasia. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge3178 m
    Laufzeit116 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten