Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDer Fackelträger
    Englischer TitelThe Torch Bearer
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1955
    Premieredatum24.10.1957
    Anlaufdatum25.10.1957
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Der Westberliner Oberstaatsanwalt Eitel-Friedrich Sänger hofft auf eine Beförderung an den Bundesgerichtshof und sucht krampfhaft einen Fall, der seine Eignung untermauern könnte. Da kommt ihm sein Hausmeister Kabischke ungewollt entgegen. Der randaliert volltrunken in der S-Bahn und muß daraufhin seinen Rausch bei der Ostberliner Transportpolizei ausschlafen. Johannes Müller, der Kabischke den volksdemokratischen Behörden übergeben hatte, wird in Westberlin als Menschenräuber verhaftet. Sänger plant einen Sensationsprozeß gegen Müller, erleidet aber gegen dessen Rechtsanwalt Dr. Hartmann eine Niederlage. Den Posten beim Bundesgerichtshof bekommt er trotzdem - immerhin hat er Gesinnung bewiesen.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Senior prosecutor Sänger from West Berlin has only one aim, which is to finally get assigned to the Federal Court of Justice. In order to achieve his goal, all he needs is a sensational lawsuit. He finds it when his drunken janitor rampages in a suburban train and gets arrested by the East Berlin railway police and thrown into a drunk tank. Sänger sues Johannes Müller, who has handed the janitor over to the police, for abduction of a West German citizen. The lawsuit meets with great media interest. Sänger, however, miserably fails and looses the case.
    (Quelle: filmportal)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Nella speranza di essere promosso a giudice della Corte Suprema, il procuraore generale di Berlino ovest Eitel-Friedrich Sänger cerca disperatamente un caso con cui dimostrare la sua abilità. L'aiuto gli arriverà dal portiere Kabischke, consegnato alla polizia dell'est dopo aver commesso atti vandalici in stato di ebrezza. Johannes Müller, che ha consegnato Kabischke alla polizia della RDT, viene arrestato per sequestro di persona. Sänger fiducioso di vincere il processo contro Müller, verrà sconfitto dall'avvocato di quest'ultimo. Ciononostante otterà la promozione, perché ha agito secondo validi principi. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2240 m
    Laufzeit81 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten