Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDer Hut des Brigadiers
    Englischer TitelThe Brigade - Leader´s Hat
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1985
    Premieredatum20.03.1986
    Anlaufdatum21.03.1986
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Szenarium
    Szenenbild
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Dem Ruf der "Berlin-Initiative" folgt auch der junge Bauarbeiter Ralf Reider aus dem Rhöndorf Katzsprung. Ein Jahr will er in Berlin gutes Geld verdienen für Frau und Kind und den Eigenheimbau. Er ist ein unbequemer Typ, und als er Betonlieferungen nach seinem Gerechtigkeitssinn verteilt, eckt er bei Bauleiter Ronnseil an. Reider wird in die Brigade von Fritz Siegert versetzt. Aber dort eckt er ebenfalls an, wenn er bei Regen arbeitet, gegen Alkohol während der Arbeit protestiert - und zwar sehr handgreiflich. Andererseits lehnt er eine Sonderschicht ab, weil er am Wochenende nach Hause will. Er ändert seinen Entschluß im letzten Moment und kommt dann doch noch - mit dem Taxi. Als Brigadier Siegert tödlich verunglückt, traut sich keiner zu, die Brigade zu leiten. Reider übernimmt den Posten - gegen den Willen der meisten Brigademitglieder. Er ist entschlosssen, die Konflikte auszutragen. Seine Frau muß sich mit seiner Entscheidung, länger in Berlin zu bleiben, abfinden.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Young construction worker Ralf Reider leaves his home village Katzsprung in the Rhön mountains during the "Berlin Initiative". In the capital, he wants to earn enough money in construction to build his own house for his wife and his child. But Ralf is an unconventional character who soon becomes an outsider because of his behaviour - for instance, when he distributes deliveries of concrete not strictly to rule but as he thinks it would be most fair. On this account, he is relocated to the brigade of Fritz Siegert. Again, it does not take long until Ralf gets in trouble for working in the rain and for vehemently acting against the alcohol consumption of his co-workers during working hours. He gets even more cross with his colleagues when he resists working on the weekend because he wants to visit his family. But when Siegert dies in an accident, Ralf is the only one among the men who thinks himself capable to follow Siegert - despite the protests of his fellow workers.
    (Quelle: filmportal)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Ralf Reider, un giovane operaio edile originario di Katzsprung, decide di trasferirsi per un anno a Berlino per guadagnare bei soldi per la famiglia e per la costruzione della loro casa. Ma sul lavoro da prova di essere un tipo scomodo: ripartendo un carico di calcestruzzo secondo il proprio senso di giustizia si scontra con Ronnseil, il direttore dei lavori. Nonostante il trasferitmento nella squadra di Fritz Siegert, proseguono gli scontri, soprattutto quando Ralf si ostina a lavorare con la pioggia e si oppone con forza al consumo di alcolici sul lavoro. Al contempo, però, si rifiuta di svolgere un turno straordinario per ricongiungersi il fine settimana con la famiglia. A seguito di un incidente, costato la vita a Fritz Siegert, Ralf, contro il parere di tutti i compagni, assume la direzione della squadra, determinato a risolvere tutti i conflitti. Sua moglie dovrà rassegnarsi alla scelta del marito di rimanere più a lungo a Berlino. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2518 m
    Laufzeit91 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten