Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelAchillesferse
    Englischer TitelAchillesheel
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1978
    Premieredatum07.12.1978
    Anlaufdatum08.12.1978
    Auszeichnungen
    7. Festival "Jugend und Film" Koszalin (1979): Ehrendiplom
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    Beratung
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Die 17jährige Susanne ist Turnerin und hat die Chance, in die Nationalmannschaft aufgenommen zu werden. Aber ausgerechnet jetzt hat sie Probleme beim Training. Ihr gelingt der neue Abgang vom Stufenbarren nicht. Gleichzeitig gerät sie in andere Konfliktsituationen: In der Schule lassen ihre Leistungen nach. Ihre ehrgeizige Mutter, an die Erfolge der Tochter gewöhnt, bringt nicht das notwendige Verständnis auf. Der Vater, von Susannes Mutter geschieden und ständig auf Reisen, ist nur selten für sie da. Ihr Freund Michael, mit dem sie die erste Liebe erlebt, muß bald zur Armee und fühlt sich vernachlässigt, weil Susanne zu wenig Zeit für ihn hat. Ihr Trainer aber zeigt Verständnis, steht ihr in den Konfliktsituationen, die sie schließlich meistert, zur Seite - und so stellt sich auch der Erfolg im Sport wieder ein.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Proprio quando sta per entrare nella squadra nazionale, Susanne, una giovane ginnasta di 17 anni, ha difficoltà ad eseguire l’uscita dalle parallele asimmetriche. Peggiorano anche le sue prestazioni a scuola e sua madre, una donna ambiziosa abituata ai successi della figlia, non mostra sufficiente comprensione. Il papà, diviso dalla moglie, è sempre in viaggio e non c’è quasi mai per sua figlia. Michael, il fidanzato di Susanne, sta per partire militare e si sente trascurato. Solo l’allenatore sembra comprendere la ragazza: standole accanto, Susanne supera le difficoltà e torna al successo nello sport. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2487 m
    Laufzeit91 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten