zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelAddio, piccola mia
    Englischer TitelAddio, piccola mia
    Sonstiger TitelGeorg Büchner
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1978
    Premieredatum18.01.1979
    Anlaufdatum19.01.1979
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Der Medizinstudent und Dichter Georg Büchner verabschiedet sich 1833 in Straßburg von seiner Geliebten Louise und kehrt in seine hessische Heimat zurück. Er lernt dort den Pfarrer Weidig kennen, den Kopf einer revolutionären Verschwörung. Sie gründen die "Gesellschaft für Menschenrechte", schreiben den "Hessischen Landboten", eine Aufklärungsschrift für die Massen, die sie in ihre Aktivitäten einbeziehen wollen. Der Freund Minnigerode und Weidig werden verhaftet, der steckbrieflich gesuchte Büchner flieht nach Straßburg zu Louise, dort vollendet er "Dantons Tod". Er fühlt sich in Straßburg nicht sicher und geht nach Zürich. Büchner schreibt den "Woyzeck" und arbeitet wissenschaftlich. Am 21. Februar 1837 stirbt er im Alter von 23 Jahren an Typhus.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    In 1833, Georg Büchner, a medical student and young poet, left Straßburg for Hesse, Leaving behind his beloved Louise Jaeglé. Their parting, he imagined, would only be for a short period of time. However, Hesse, at this time, is a tempest of violent political battles, but without any basis of mass support, the rebellion is easily and bloodily nipped in the bud.

    Source: PROGRESS Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Nel 1833 il poeta tedesco Georg Büchner, all’epoca ancora studente di medicina a Strasburgo, saluta la sua amata Louise per rientrare in Assia. Qui conosce Padre Weidig, capo di una congiura rivoluzionaria. Insieme fondano la "Società per i diritti dell’uomo" e il "Messaggero dell’Assia" uno scritto che inneggia le masse alla rivolta. Mentre l’amico Karl von Minnigerode e Padre Weidig vengono catturati, Büchner fugge a Strasburgo da Louise e completa "La Morte di Danton". Non sentendosi al sicuro si trasferisce ad Amburgo, dove scrive il "Woyzeck" e lavora in ambito scientifico. Il 21 febbraio del 1873, a soli 23 anni, Büchner muore di tifo. (Italienisch)

    Biographie du dramaturge allemand Georg Büchner. L'action se passe dans les années 1830. (Französisch)
    (source: Archives Seine Saint Denis)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge3361 m
    Laufzeit123 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten