Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDarf ich Petruschka zu dir sagen?
    Englischer TitelMay I Call You Petrushka?
    Sonstiger TitelJahreszeiten
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1980
    HerstJ/Freigabe bis1981
    Premieredatum08.10.1981
    Anlaufdatum09.10.1981
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    Sprecher
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Musikinterpreten
    Kurzinhalt
    Zum letzten Mal steht der Ballettsolist Peter auf der Bühne. Er ist 35 Jahre alt und beendet seine aktive Laufbahn als Tänzer. Anlaß für ihn zurückzuschauen: Er erinnert sich an das gemeinsame Leben mit Lotte, die ebenfalls Tänzerin ist. Am selben Opernhaus engagiert haben sie sich kennengelernt, geheiratet. ein Kind wurde geboren. Gemeinsam bangen sie nach Lottes schwerer Krankheit, ob sie wieder tanzen wird. Mit großem Talent und harter, bis an die psychische Leistungsgrenze gehender Arbeit brachten sie es zu internationalem Erfolg. Etwa ein Drittel des Films ist berühmten Ballettszenen vorbehalten, in denen die beiden Solisten ihr Können zeigen.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    It’s a climactic day in the life of Peter, a 23-year-old dancer, whose performance this evening is to bet he last of his career. For the last time, he is seated in his dressing room, is being made-up, goes on stage, experiences absolute physical exhaustion, savors the joy derived from his success as a performer and the audience’s applause; and finally, Peter is overcome with the feeling of sadness that his beloved profession has now come to an end.
    In areflective mood, Peter now reminisces: he thinks about his first engagement and how he suffered from loneliness until he met Lotte. Peter reflects on their life together: it was not only their shared love that welded them together, but also their mutual professions as dancers. They had a child, and then Lotte fell ill. Peter was greatly worried - and, indeed, there was much to be concerned about: not only the health of his beloved Lotte caused him worry, but it was questionable whether Lotte would ever be able to dance again.

    Source: PROGRESS Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Questa è l'ultima esibizione per Peter - ha raggiunto i 35 anni e deve interrompere la sua carriera da ballerino solista. Riguardando al passato si ricorda della vita assieme a Lotte, la ballerina conosciuta al teatro dell'opera divenuta sua moglie e la madre di suo figlio. Grazie al talento e al grande impegno fisico e psichico i due hanno saputo ritornare al successo internazionale anche dopo la grave malattia di Lotte. Un terzo del film ripropone famosi stacchi di danza in cui i due ballerini dimostrano la loro bravura. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2424 m
    Laufzeit91 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten