zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelHamida
    Englischer TitelHamida
    Sonstiger TitelKein Pferd für Hamida; Tunis
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR), Tunesien
    Produktion
    DEFA-Studio für Spielfilme, Potsdam-Babelsberg
    SATPEC Tunis
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1965
    Premieredatum27.01.1966
    Anlaufdatum28.01.1966
    Literarische VorlageEstivals, Gabrielle: "Pas de cheval pour Hamida", Novelle
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    (Co-Produktion DDR/Tunesien)

    Eine Farm in Tunesien, 1950 zur Zeit der französischen Kolonialherrschaft. Die Kinder Renaud, Enkel des französischen Farmbesitzers, und Hamida, der sein Leben als Hirte fristet, sind Freunde. Eines Tages stürzt der elfjährige elternlose Hamida bei der Suche nach einem Schaf in den Fluß. Renaud, der den Verlust des Schafes versehentlich verschuldet hatte, rettet ihn, doch Hamida erkrankt lebensgefährlich an einer Lungenentzündung. Der Farmeigentümer lehnt die flehentlichen Bitten seines Enkels ab, einen Arzt zu holen. Für einen arabischen "Sklaven" gibt er kein Geld aus. Hamida stirbt . Seine Beerdigung wird zu einer Demonstration aller Landarbeiter gegen den französischen Unterdrücker.

    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Negli anni del colonialismo francese, in una fattoria tunisina, Renaud, nipote di un ricco latifondista e Hamida, giovane pastorello rimasto orfano, diventano amici. Un giorno, per cercare una pecora smarrita, Hamida cade in un fiume e si ammala di polmonite. Rifiutandosi di chiamare un medico per un suo "schiavo", lo zio di Renaud lascia che il ragazzo muoia. Il suo funerale si tramuterà in una manifestazione dei contadini contro l'oppressore francese. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2125 m
    Laufzeit77 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten