Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelKabale und Liebe
    Englischer TitelCabal And Love
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1959
    Premieredatum09.11.1959
    Anlaufdatum25.12.1959
    Literarische VorlageSchiller, Friedrich: "Kabale und Liebe", Drama
    Auszeichnungen
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1960): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse für Regisseur
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1960): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse für Architekt (Harald Horn)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1960): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse für Kameramann (Karl Plintzner)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1960): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse für Schauspieler (Otto Mellies)
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Am Hofe eines deutschen Herzogs im 18. Jahrhundert. Der absolutistische Herrscher verkauft Landeskinder als Söldner nach Amerika, um sein luxuriöses Hofleben und seine Mätresse Lady Milford zu finanzieren. Aus Etikettegründen soll die Lady verheiratet werden. Präsident von Walther bietet dem Fürsten seinen Sohn Ferdinand dafür an. Ferdinand aber liebt die Bürgerstochter Luise und will sie heiraten. Als Drohungen Ferdinand nicht umstimmen können, schlägt Sekretär Wurm dem Präsidenten eine Intrige vor. Luise wird erpreßt, ihre Liebe zu Ferdinand als Betrug auszuweisen. Dieser, von der Unmoral der Gesellschaft angewidert, vergiftet Luise und sich selbst. Sterbend gesteht Luise ihm die Zusammenhänge. Der herbeigeeilte Präsident steht entsetzt vor der toten Luise und dem sterbenden Sohn und begreift seine Schuld.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Ferdinand von Walther, the son of President von Walther, is in love with Luise, the daughter of town musician Miller:
    Yet, this love is not in keeping with the young man's social station and stands, in all respects, in the way of the President's high-flown plans: Ferdinand is to marry the duke's mistress, Lady Milford, thereby shoring up his father's influence at court. But Ferdinand balks at this. He loves Luise too much and would not even dream of considering a forced marriage to the Lady.
    Wurm, a bourgeois upstart and the President's right hand, has likewise fallen for Luise. With his master's consent, he craftily sets up an intrigue to which the guileless Ferdinand falls victim. Luise, too, is forced by this courtly cabal to renounce her relationship to Ferdinand, who, after poisoning her, takes his own life.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Nel XVIII secolo, un Duca tedesco vende piccoli contadinelli come mercenari in America per finanziarsi la bella vita con la sua amante Lady Milford. Per questioni d'etichetta la donna deve essere maritata. Il Presidente von Walther propone al Duca suo figlio Ferdinand, innamorato però della borghese Luise. Per convincerlo, il Presidente ricatta Luise, spacciando il suo amore per una truffa. Ferdinand, disgustato dall'immoralità della società, avvelena sé stesso e Luise, che prima di morire, gli confessa l'inganno. Di fronte ai corpi esanimi di Luise e di suo figlio, il Presidente si rende conto della propria colpa. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge3150 m
    Laufzeit116 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten