Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelFür die Liebe noch zu mager?
    Englischer TitelStill Too Slight For Love; Too Young for Love
    Sonstiger TitelWo die Liebe hinfällt; Das macht, es hat die Nachtigall
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1973
    Premieredatum25.04.1974
    Anlaufdatum26.04.1974
    Auszeichnungen
    Filmpreis des Jugendmagazins "Neues Leben" (1974)
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa; DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Musikinterpreten
    Kurzinhalt
    Susanne ist 18 Jahre alt und Facharbeiterin in einem Textilbetrieb. Sie ist fleißig und immer da, wenn es Arbeit gibt oder jemand Hilfe braucht, zu Hause und im Betrieb. Am Ende der Maidemonstration werden ihr alle Fahnen in die Hand gedrückt, bei der GST-Übung ist sie die aktivste, aber beim Tanz wird sie als letzte aufgefordert. Dass auch sie Wünsche hat, bemerkt keiner - auch der etwas versponnene Lutz nicht, in den sie verliebt ist. Die beiden sind zusammen aufgewachsen, doch dass sie inzwischen erwachsen ist, sieht er nicht. Das egoistische Verhalten ihrer Freundin Daisy löst eine Wandlung in Susanne aus. Sie entwickelt Selbstbewusstsein, Rückschläge inbegriffen, und erobert sich Lutz. Die beiden verbringen eine kurze, glückliche Zeit. Als Lutz eines Tages von dannen zieht, er will die Welt erobern, verabschiedet Susanne ihn mit einem weinenden und einem lachenden Auge.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992, S. 458 f.)
    Kurzinhalt (Englisch)
    18-year old Susanne works as a skilled labourer in a textile factory. She is working hard and diligently. Furthermore, she always helps others and takes on every little task that she is asked to do. For her work, she receives a lot of credit, but nobody is interested in her as a person - nor as a young woman. The men completely overlook her, even the slightly meditative Lutz whom she knows since they were children and whom she has fallen in love with. But Lutz has not even noticed that Susanne has turned into a woman. When even her friend Daisy treats her ruthlessly, Susanne finally comes to the point where she comes out of her shell and speaks up for her own interests. She succeeds to win Lutz’s heart and is happy with him for a short period of time. Her new-found confidence even helps her to cope with their eventual break-up.
    (Quelle: filmportal)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Susanne, una diciottenne diligente e sempre disponibile, lavora come operaia specializzata in un'industria tessile. Benché sia sempre la più attiva, i ragazzi sembrano non accorgersi di lei - neanche Lutz, un giovane dall'aria trasognata, di cui Susanne si è innamorata. Dopo un diverbio con la sua amica Daisy, Susanne capisce che è ora di cambiare. Sicura di sé, conquista il giovane Lutz. Insieme trascorrono un periodo molto felice, ma quando Lutz decide di lasciarla per conquistare il mondo, Susanne si congeda da lui amaramente felice. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2356 m
    Laufzeit86 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten