zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelKarla
    Englischer TitelCarla
    Sonstiger TitelWer zuletzt lächelt
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1965
    HerstJ/Freigabe bis1990
    Premieredatum14.06.1990
    Anlaufdatum15.06.1990
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa; DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Produzent
    Komponist
    Kurzinhalt
    Karla tritt nach Abschluß der Universität mit großen Ambitionen eine Lehrerstelle in einer Kleinstadt im Norden der DDR an. Sie möchte den Kindern nicht nur Fakten vermitteln, sondern sie vor allem zu selbständigem Denken anregen. Mit Direktor Hirte versteht sie sich anfangs recht gut. Doch ihre Ideale stoßen auf Unverständnis - auch bei den Schülern, die längst wissen, was zu sagen ist und was man besser verschweigt. Ihr unkonventionelles Verhalten, sie hat auch noch eine Beziehung zu dem "Aussteiger" Kaspar, fällt unangenehm auf. Nach einer Niederlage paßt sich Karla an. Kurz vor dem Abitur begehrt sie jedoch auf, sagt ihren Schülern die Meinung. Am Ende des Schuljahres wird sie in eine andere Schule versetzt, Kaspar begleitet sie.
    Filmtext: Karla. Der alte Mann, das Pferd, die Straße.
    Texte zu Filmen von Ulrich Plenzdorf.
    Berlin: Henschelverlag 1978.
    Auch in: Ulrich Plenzdorf: Filme 2. Rostock: Hinstorff Verlag 1988
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Karla Blum, a young teacher, leaves universtiy with good marks and eagerly takes on a school post where she is to teach. Karla is the type of person to whom it is more important to have an opinion of one's own and not to put up with simplistic solutions than to teach parrot-like pupils with hardly any minds of their own. But many of her Form 12 A pupils no longer know how to ask questions, to contradict or to look for solutions independently. The principal, a man in his late fifties marked by the war and bitter about his post-war experiences, sticks to the motto: the simpler matters are, the clearer they become. They quite like each other, but their differing attitudes to authority, truth etc., still have to face the test of realtiy. On the one hand, there is the school inspector who keeps a dubious system of moving or not moving pupils to the next form. On the other, there are the pupils who in part are already too adjusted and apathetic. Karla slowly and imperceptibly comes to give up her ideals and her own uncompromising attitude. Now, they all are satisfied - both teachers and pupils. Everything inches along in its familiar old rut. But the young teacher suddenly realizes where all this convenience and adjustment leads to. She rediscovers her contrariness, and thereby her own personality. The price she pays for this, however, is high: at the end of the school year, she is forcibly transferred to another post.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Finita l'università, Karla accetta una cattedra in un paesino nella parte settentrionale della RDT con l'idea di non limitarsi a insegnare contenuti, ma stimolare i ragazzi a pensare in maniera autonoma. I suoi ideali, tuttavia, non sono ben visti, proprio come la sua relazione con l'emarginato Kaspar. Dopo una serie di sconfitte, Karla sembra pronta ad adeguarsi, ma prima della maturità si ribella, dicendo agli alunni ciò che pensa. Alla fine dell'anno scolastico verrà trasferita in un'altra scuola e Kaspar la seguirà. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge3641 m
    Laufzeit128 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten