zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelHans Röckle und der Teufel
    Englischer TitelHans Roeckle And The Devil
    Sonstiger TitelMeister Röckle und der Teufel
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1974
    Premieredatum05.07.1974
    Anlaufdatum05.07.1974
    Literarische VorlageKorn, Ilse; Korn, Vilmos: "Meister Hans Röckle und Mister Flammfuß", Märchen
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    Beratung
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Schlagworte
    Märchen
    Kurzinhalt
    Dem Puppenspieler und erfindungsreichen Mechanikus Röckle erscheint eines Tages der Teufel Flammfuß und bietet ihm einen Pakt an. Er verleihe ihm Zauberkraft, doch der Meister verfalle ihm, wenn er in sieben mal sieben Stunden nichts Neues schaffe. Röckle nutzt den Zauber, um den Menschen zu helfen. Für die Näherin Luisa schafft er eine Nadel, die selber näht; für Jacob eine Flöte, mit der er den Bauern Regen bringen kann. Der Teufel bemächtigt sich der wunderbaren Dinge, muß sie aber zurückgeben, weil er die magischen Kräfte nicht beherrscht. Doch auch zum Segen der Menschen können sie nicht verwendet werden: Der Manufakturbesitzer kürzt die Löhne der Näherinnen und der Grundbesitzer verlangt die Flöte, damit sie seine Böden bewässere. Am Ende erfindet Röckle ein Fernrohr, mit dem er in die Zukunft sehen kann. Dorthin bringt er mit Hilfe der Zauberstiefel seine Wunderdinge.

    Quelle: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Englisch)
    One day, the devil Flame-Foot appears to Jack Coat, a puppeteer and ingenious constructor; and offers to enter into a pact with him. He will endow the puppeteer with magic powers but if he fails to create something new within seven times seven hours, he will fall prey to the devil. Jack Coat uses this magic to help people. For Luisa, the seamstress, he develops a needle which sews all by itself, and for Jacob, a flute with which to summon rain for the farmers. The devil seizes these wondrous articles but has to return them because he does not command the magic powers. Nor can they be used, however; for the benefit and prosperity of the people: the factory owner Rich-Creek cuts the wages of his seamstresses and the landowners demand the flute with which to irrigate their fields. In the end, Jack Coat invents a telescope with which to look into the future, where his miraculous objects are transported to with the help of magic boots.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Hans Röckle, burattinaio e ingegnoso inventore, incontra un giorno il diavolo, che gli fa una proposta. In cambio dei poteri magici, dovrà inventare sette cose in sette ore, altrimenti consegnerà la sua anima al diavolo. Röckle sfrutta la magia per aiutare la gente: per la cucitrice Luisa inventa un ago, capace di cucire da solo e per Jacopo, un flauto con cui il contadino può invocare la pioggia. Il diavolo s'impossessa delle invenzioni, ma deve restituirle, perché non possiede i poteri magici. Neanche il proprietario dell'azienda manifatturiera o i latifondista riescono a usare ago e flauto. Röckle inventa così un cannocchiale per guardare nel futuro, dove andrà a portare le sue invenzioni. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2130 m
    Laufzeit78 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten