Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelIm Spannungsfeld
    Englischer TitelIn The Field Of Tension
    Sonstiger TitelDatum; Abenteuer gesucht
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1969
    Premieredatum12.02.1970
    Anlaufdatum13.02.1970
    Auszeichnungen
    Heinrich Greif Preis 1. Klasse (1971)
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Musikinterpreten
    Kurzinhalt
    Die Elektronische Datenverarbeitung (EDV) ist für eine optimale Arbeit im Zeitalter der wissenschaftlich-technischen Revolution unerläßlich. Das weiß auch Karl Hoppe, der Leiter eines großen Werkes. Mit dem Mathematiker Dr. Jochen Bernhardt holt er sich einen Experten, den er mit der Einführung der EDV in seinem Werk beauftragt. Bereits die ersten Berechnungen mit der neuen Elektrononik ergeben, daß eine neue Halle, deren Bau gerade begonnen hat, uneffektiv ist. Zwischen den Mitarbeitern kommt es zu großen Spannungen und heftigen Auseinandersetzungen darüber, wie zu verfahren sei. Der kühle Rechner Dr. Bernhardt streitet rigoros für die Effektivität, verliert dabei die Menschen aus den Augen.

    Sogar seine Freundin verläßt ihn. Im Werk kündigen in kürzester Zeit fünf Mitarbeiter. Die Arbeiter, allen voran Meister Keßler, fürchten um ihre Stellung. Zahlreiche Diskussionen fördern den Prozeß des Umdenkens. Die einen begreifen, daß man an der neuen Methode

    nicht vorbeikommt, und Dr. Bernhardt erkennt, daß die Menschen nicht zum Anhängsel der Rechner werden dürfen.

    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Karl Hoppe, direttore di una grande azienda, è convinto che nell'era delle rivoluzioni tecnico-scientifiche l'elaborazione elettronica dei dati sia uno strumento essenziale per ottimizzare i processi lavorativi. Incarica dunque il Dr. Jochen Bernhardt, un matematico, a introdurre il sistema nella sua azienda. Dai primi calcoli emerge che il nuovo padiglione è assolutamente inutile. I collaboratori si scontrano sul da farsi: mentre il Dr. Bernhardt punta esclusivamente all'efficienza, gli operai temono per il proprio lavoro. Dopo lunghe discussioni, ambp le parti capiscono che è necessario cambiare modo di pensare: i collaboratori accettano le innovazioni tecnologiche e il Dr. Bernhardt deve ammettere che gli uomini non sono solo appendici dei calcolatori. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2176 m
    Laufzeit79 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten