Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelKein Hüsung
    Englischer TitelWithout A Roof
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1954
    Premieredatum29.04.1954
    Anlaufdatum30.04.1954
    Literarische VorlageReuter, Fritz: "Kein Hüsung", Verserzählung
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa; VHS: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Mitte des 19. Jahrhunderts in einem Mecklenburgischen Dorf. Johann und Mariken stehen im Dienst des Barons, und nach den mittelalterlichen Landesgesetzen brauchen sie, um heiraten zu können, seine Einwilligung und sein Hüsung (Wohnrecht auf seinem Land). Johann bittet ihn darum, doch der Baron verweigert es, weil die hübsche Mariken ihn einst abgewiesen hat. Mariken versucht es nun bei der Baronin. Als diese jedoch merkt, daß das Mädchen schwanger ist, jagt sie es empört davon. Im Streit tötet Johann den Baron und muß fliehen. Mariken bringt ihr Kind zur Welt und stirbt kurz darauf. Nach zehn Jahren kommt Johann zurück, seinen Sohn zu holen. Er ist in der Welt herumgekommen, hat die 48er Revolution miterlebt und hofft, daß der Sohn es einmal besser haben wird. - Siehe auch Anhang " Abgebrochene Filme": Kein Hüsung! 1952/RE: Hans-Georg Rudolph.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    A Mecklenburgian village in the mid-19th century Mariken and Johann want to get married. Both are in the Baron's service and - according to medieval land acts need his permission to get married as well as to obtain "hüsung" (the right to live on the Baron's land). Johann asks the Baron for permission but his request is turned down, because Mariken once gave him the cold shoulder. The young woman now turns to the Baroness for work. But once she discovers that Mariken is pregnant, she is outraged and chases her away.
    During an argument, Johann kills the Baron and has to flee the country. Mariken dies in childbed...Ten years later, Johann returns to the village to get his son. Johann has seen a lot of the world and has been through a lot, including participation in the 1848 revolution. He comes to the conclusion that his son shall have a better life...

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    A metà del XIX secolo in un paesino del Mecklenburgo, Johann e Mariken, servi di un barone, hanno bisogno del suo consenso e del diritto di abitazione sulla sua terra per potersi sposare. Il Barone, un tempo respinto dalla bella Mariken, non glielo concede. La ragazza decide di rivolgersi alla Baronessa la quale, vedendola in cinta, la caccia. In una lite Johann uccide il Barone e deve fuggire. Dopo aver messo al mondo suo figlio, Marike muore di parto. Dieci anni più tardi Johann, che ha vissuto la Rivoluzione del 48, torna dal figlio, augurandosi per lui un futuro migliore. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2569 m
    Laufzeit93 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten