zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDie Schmuggler von Rajgrod
    Englischer TitelThe Smugglers Of Rajgrod
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1979
    Anlaufdatum18.04.1979
    Literarische VorlageKarl, Günter: "Die Schmuggler von Rajgrod", Erzählung
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    1903 in Rajgrod an der russisch-preußischen Grenze. Jan Anskath lebt auf der russischen Seite und schmuggelt zuweilen illegale politische Schriften. Auf der anderen Seite wohnt sein Halbbruder Martin, der für einen dubiosen Herrn Flüchtlinge schmuggelt. Er weiß nicht, daß der Mann den Flüchtlingen das letzte Geld abnimmt und sie dann den zaristischen Behörden ausliefert, ihm geht es nur um seinen Verdienst. Als das Doppelspiel herauskommt, wandelt sich seine Einstellung. Zusammen mit dem Bruder hilft er einem russischen Sozialdemokraten, der zum Parteitag will, über die Grenze.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    In 1903, Jan Anskath and his half-brother Martin are living in Rajgorod at the border between Russia and Prussia - Jan on the Russian, Martin on the Prussian side. Both are occasionally smuggling stuff over the border. But while Jan acts from political conviction and is smuggling illegal writings over the border, Martin is only interested in the money. That is why he does not question his shadowy client when he sneaks out refugees into Russia. But then it becomes evident that the distinguished gentleman has robbed the refugees from all of their belongings, only to turn them over to the authorities of the Czar. When he learns about this, Martin changes his mind. Together with Jan, he helps a Russian social democrat, who wants to visit the second party conference, to sneak out of Russia. (Quelle: filmportal)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Nel 1903 lungo il confine russo-prussiano due fratellastri si occupano di contrabbando. Jan Anskath trafuga dalla Russia opere di stampo politico, Martin, invece, lavora per un passatore, che non solo priva i profughi degli ultimi soldi, ma li consegna anche nelle mani dell'autorità zarista. Venuto a conoscenza di questo doppio gioco, Martin e Jan aiutano un socialdemocratico a passare oltre il confine per partecipare al congresso del partita. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge1903 m
    Laufzeit69 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten