zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelSchwarzer Zwieback
    Englischer TitelBlack Rusk
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR), Sowjetunion
    Produktion
    DEFA-Studio für Spielfilme
    Lenfilm
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1971
    Premieredatum13.04.1972
    Anlaufdatum14.04.1972
    Literarische VorlageDrabkina, Jelisaweta: "Schwarzer Zwieback", Erlebnisbericht
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    Synchronisation (Regie)
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    (Co-Produktion DDR/UdSSR)
    In Moskau verbindet sich die Feier zum ersten Jahrestag der Oktoberrevolution mit der Freude über die Nachricht von der Novemberrevolution in Deutschland. Der ehemalige Kriegsgefangene Kurt ist unter jenen, die auf der deutschen Botschaft die rote Fahne hissen. Die Moskauer haben beschlossen, trotz der eigenen Not den hungernden Klassenbrüdern Brot zu schicken. Die Komsomolzin Tanja begleitet die Solidaritätsspende, und im Zug sieht sie den heimkehrenden Kurt, der ihr schon zweimal begegnet ist, wieder. Zwischen ihnen entsteht eine starke Zuneigung. An der Grenze wird der Zug von konterrevolutionären deutschen Truppen überfallen. Es kommt zum Kampf, das wertvolle Brot wird vernichtet, Tanja schwer verwundet. Sie muß nach Moskau zurückgebracht werden. Kurt geht nach Berlin, um an der Seite der Revolutionäre zu kämpfen.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Durante i festeggiamenti per il primo anniversario della rivoluzione d'ottobre, Mosca apprende con gioia della rivoluzione di novembre in Germania. L'ex prigioniero di guerra Kurt è uno di quelli che all'ambasciata tedesca issano la bandiera rossa. Nonostante la propria miseria, i moscoviti hanno deciso di inviare del pane agli affamati compagni. Tanja, membro della Komsomol che accompagna il convoglio con gli aiuti, riconosce sul treno Kurt. Fra i due nasce una forte attrazione. Alla frontiera il treno viene attaccato dalle truppe controrivoluzionarie tedesche. Nello scontro Tanja rimane gravemente ferita e il pane finisce in malora. Kurt rientra a Berlino per combattere a fianco dei rivoluzionari. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2304 m
    Laufzeit84 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten