Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelSieben Sommersprossen
    Englischer TitelSeven Freckles
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1977
    HerstJ/Freigabe bis1978
    Premieredatum05.10.1978
    Anlaufdatum06.10.1978
    Auszeichnungen
    Kritikerumfrage der Sektion Theorie und Kritik des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR 1979 (1979): Bester Gegenwartsfilm der DEFA des Jahres 1978
    I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt (1980): Schauspielerpreis für Nebenrolle (Barbara Dittus)
    I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt (1980): Spezialpreis der Jury (Herrmann Zschoche)
    I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt (1980): Spezialpreis der Jury (Christa Kozik)
    Veröffentlichungen
    DVD + Blu-ray: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa; DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa; DVD: Bundeszentrale für politische Bildung / Goethe-Institut
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Die 14jährige Karoline und der 15jährige Robbi, die früher mal im selben Haus gewohnt haben, treffen sich in einem Ferienlager wieder. Eine zarte Liebesbeziehung entwickelt sich zwischen beiden, doch der strenge Tagesablauf im Ferienlager setzt ihnen Grenzen. Sie suchen sich ihre Freiräume und stoßen damit auf Unverständnis wie Eifersucht. Der Gruppenleiter Benedikt, in seine Kollegin Bettina verliebt, hat Verständnis und schlägt den Jugendlichen vor, zur Abschlußfeier "Romeo und Julia" einzustudieren. Lagerleiterin Kränkel ist zwar strikt dagegen, kann sich aber nicht durchsetzen. Die Arbeit mit dem Stück führt bei Karoline und Robbi zum besseren Verständnis ihrer eigenen Situation und der Probleme, die sie in der Gemeinschaft haben. Ihre Liebe reift an dem klassischen Vorbild. Und bei der Aufführung ist sogar die Lagerleiterin zu Tränen gerührt.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Karoline and Robert, both very young and still at school, already knew each other as children as they lived in the same block of fiats. On their way to a holiday camp, they meet again. They fall in love, without, however, moving beyond raving and revelling in daydreams. Being together or alone is made more difficult by the orderly daily routine at the holiday camp. But also the other young people dislike the fact that Robi and Karoline are constantly together. So intrigues and petty jealousies come up easily. Some of the teachers also dislike the idea of such a young couple. When the student teacher, who is likewise deeply in love, suggests that the older groups should rehearse Shakespeare's "Romeo and Juliet" for the farewell party, the woman in charge greatly fears for the moral standards of the holiday camp.
    Finally, the performance is put on. In a surprising way, it helps Robi and Karoline to deal with their problems by identifying with the characters of the play. So the staging is a great success, and the adults - including the camp leader - discover that fourteen-year-olds are no children any more.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Karoline e Robbi, due adolescenti che un tempo vivevano nello stesso condominio, si rincontrano a un campo scuola. Fra i due nasce un tenero amore, ma i ritmi serrati del campo alimentano la gelosia e le incomprensioni fra i due. Il capogruppo Benedikt, innamorato della sua collega Bettina, propone ai due ragazzi di interpretare per la festa di fine vacanza "Romeo e Giulietta". La signora Kränkel, direttrice del campo, è contraria, ma non può imporsi. Grazie all'interpretazione Karoline e Robbi capiscono meglio le rispettive situazioni e i problemi che hanno in comune. Il loro amore diventa più maturo e quando portano in scena lo spettacolo, anche la direttrice scoppia in lacrime. (Italienisch)

    Karoline (14) et Robbi (15), qui habitaient dans la même maison, se retrouvent dans un camp d'été. Une tendre histoire d'amour se développe entre les deux, mais le quotidien réglé du camp leur assigne des limites strictes. Ils cherchent plus d'espace libre, mais se heurtent à l'incompréhension et à la jalousie. Le chef de groupe Benedikt, amoureux de sa collègue Bettina, comprend les deux jeunes et leur propose de répéter "Romeo et Juliette" pour la fête de clôture. Le travail sur la pièce aide Karoline et Robbi a mieux comprendre leur situation et les problèmes qu'ils peuvent avoir dans la communauté. Leur amour murit avec l'aide de ce modèle classique. Et lors de la Première, même la directrice du camp est émue au larme. (Französisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2164 m
    Laufzeit79 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten