zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelSimplon - Tunnel
    Englischer TitelSimplon - Tunnel
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1959
    Premieredatum13.06.1959
    Anlaufdatum12.06.1959
    Literarische VorlageErzählung des italienischen Autorenkollektivs: Lizzani, Carlo; de Negri, Giuliani; Pratolini, Vasco; Socrate, Mario; Solinas, Franco
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind die Arbeiten am Simplon-Tunnel, der durch den Monte Leone eine Eisenbahnverbindung zwischen der Schweiz und Italien ermöglichen soll, in vollem Gange. Die harte Arbeit unter unmenschlichen Bedingungen teilen sich Schweizer, Franzosen, Italiener und Deutsche. Vor allem zwischen letzteren kommt im Kampf um das größere Stück Brot Haß auf. Der Deutsche Erich und der Italiener Antonio rivalisieren außerdem noch um das Mächen Rosa. In einer lebensgefährlichen Situation im Stollen begraben sie endlich ihre Feindschaft. Bei dem barbarischen Kampf mit den Naturgewalten rücken die Arbeiter unterschiedlicher Nationalitäten zusammen und ringen den Unternehmern Zugeständnisse ab.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    A sociohistorical drama about the construction of the Simplon-tunnel: A conflict develops when German workers want to strike and fight for better working conditions while Italian workers simply want to earn money and provide for their families. Erich, a German who has been accused of spreading socialist propaganda, wants to start a union. Antonio, an Italian who secretly loves Erich's girlfriend Rosa, reveals the plans to the police. After the fact, Antonio realizes that Erich may have been the best leader for the workers, and regrets what he has done. Erich is sent to jail and Rosa, not believing that Erich will return, marries Antonio. Suddenly and unexpectedly, Erich returns, raising tensions between Rosa und Antonio. Unexpected flooding in the tunnel and the resulting work stoppage causes a famine among the workers. With a dangerous controlled explosion, Erich and Antonio manage finally to drain the water. The tunnel is then completed and Erich and Antonio are able to reconcile their differences.
    (Source: catalogue "Cinefest - Internationales Festival des deutschen Film-Erbes", 2010)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Agli inizi del XX secolo, svizzeri, francesi, italiani e tedeschi sono impegnati nella costruzione della galleria ferroviaria scavata sotto il Monte Leone, che collegherà l'Italia con la Svizzera. Il tedesco Erich rivaleggia con l'italiano Antonio, anche per conquistare il cuore della bella Rosa. Bloccati entrambi in un cunicolo, in una situazione rischiosa per la vita, decidono di mettere da parte l'inimicizia per aiutarsi a vicenda. Nella disperata lotta contro le forze della natura, gli operai di diverse nazionalità lottano uniti, ottenendo anche delle concessioni da parte dell'azienda. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2458 m
    Laufzeit90 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten