Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDas singende, klingende Bäumchen
    Englischer TitelThe Singing, Ringing Tree
    Sonstiger TitelDas goldene Bäumchen
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1957
    Premieredatum15.12.1957
    Anlaufdatum13.12.1957
    Literarische VorlageGebrüder Grimm: "Das singende klingende Bäumchen", nach einem Fragment
    Auszeichnungen
    Bronzemedaille auf dem Filmfestival Calcutaa (1973)
    Veröffentlichungen
    DVD + Blu-ray: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa; DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Schlagworte
    Märchen; Kinderfilm;
    Kurzinhalt
    Um die Liebe einer schönen, aber hochmütigen Prinzessin zu gewinnen, macht sich ein Prinz auf die Suche nach dem singenden, klingenden Bäumchen, das von der Prinzessin so begehrt wird. Er findet es in einem Zaubergarten, in dem ein böser Zwerg herrscht. Der gibt ihm das Bäumchen unter einer Bedingung: Bis zum Abend muß der Prinz die Liebe der Prinzessin erringen, sonst wird er in einen Bären verwandelt - was auch passiert. Durch eine List holt der Bär die hartherzige Prinzessin in den Zaubergarten, wo sie, ihrer Schönheit und Macht beraubt, langsam Herz entwickelt. Sie gewinnt die Zuneigung der Tiere, verliebt sich in den Bären, und schließlich kehrt ihre Schönheit zurück. Der Zwerg sieht seine Pläne durchkreuzt und lockt die Prinzessin aus dem Zauberwald. Doch die hat das böse Spiel inzwischen durchschaut. Sie scheut weder Mühe noch Gefahren, in den Zauberwald zurückzugelangen und ihren Prinzen zu befreien.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    To win the love of a beautiful but haughty princess, a prince sets out to find the singing, ringing tree. Finally, he finds what she wants so much with the ruler of the realm of magic, an evil gnome. But the prince receives it on one condition: the little tree must sing for all it's worth all day long, if the princess loves her suitor. As she remains cold-hearted, however; the prince is turned into a bear. He abducts the princess from the castle and takes her to the enchanted garden where the animals flinch from the princess who dealt them nothing but torture in the past.
    However; deprived of her beauty and power; she slowly changes for the better. In the process of gaining self-knowledge, she becomes attached to the kind bear. The gnome fears his plans thwarted and entices the princess out of the enchanted forest. However; she sees through his scheme and spares neither trouble nor danger to return to the forest. Finally, she rescues the prince with the help of her new friends, the animals. The happy pair returns to the castle.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Per conquistare l'amore di una bella ma superba principessa, un principe si mette alla ricerca dell'alberello che canta e che suona, tanto bramato dall'amata. Lo trova in un giardino incantato, custodito da un nano cattivo disposto a cederglielo a una condizione: entro sera dovrà conquistare il cuore della principessa, altrimenti verrà tramutato in un orso - cosa che poi succede. Con un trucco l'orso porta la principessa nel giardino incantato: privata del suo potere e della sua bellezza, la ragazza si addolcisce, conquista l'affetto degli animali, s'innamora dell'orso e ritrova l'antica bellezza. Per paura che i suoi piani vadano a monte, il nano addesca la principessa fuori dal bosco incantato, ma questa ha capito il tranello. Senza temere fatiche e pericoli, tornerà nel bosco per liberare il suo principe. (Italienisch)

    Pour gagner l'amour d'une belle mais hautaine princesse, un prince part à la recherche de l'arbre qui chante et qui danse, que la princesse désire tant. Il le trouve dans un jardin magique, sur lequel règne un méchant nain. Ce dernier lui donne l'arbre à une condition: le prince doit conquérir la princesse d'ici le soi-même, sans quoi il sera transformé en ours, ce qui ne manque pas d'arriver. Grace à un stratagème, l'ours amène l'insensible princesse dans le jardin magique où, dépouillée de sa beauté et de son pouvoir, elle développe petit à petit sa sensibilité. Elle gagne l'affection des animaux et tombe amoureuse de l'ours, avant de finalement récupérer sa beauté. Le nain voit ses plans contrecarrés et enferme la princesse hors du jardin magique. Mais celle-ci a compris le jeu du nain malfaisant. Elle ne compte pas sa peine et ne craint pas le danger pour retourner dans le jardin et sauver son prince. (Französisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge1984 m
    Laufzeit74 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten