Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDas Stacheltier - Wer an der Strippe hängt
    Sonstiger TitelWer an der Strippe hängt
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1960
    Anlaufdatum16.06.1961
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenenbild
    Darsteller
    Komponist
    Kurzinhalt
    Zwei Kolleginnen unterhalten sich angeregt im Wohnungsamt des 16. Bezirkes. Reichlich spät nimmt deshalb Helga den Hörer ab, sie können sich "ja nicht zerreissen". Am anderen Ende hängt Heinz, der ziemlich ungehalten ist, sich bis zur Anrede "Schneegans" steigert und auflegt. Kurz danach im Tanz-Cafe ruft er per Tischtelefon eine blonde Dame an, natürlich Helga, tanzt mehrfach mit ihr, bringt sie nach Hause und läßt sich ihre Telefonnummer geben. Am nächsten Morgen stellt er zu seinem Entsetzen fest, als er Helga anrufen will, daß es sich um die Nummer der "Schneegans" handelt. Er wählt und gerät an Elvira, entschuldigt sich zu deren Überraschung mehrmals und verabredet sich irrtümlich mit ihr. Als sein Kollege Hanno ihn fragt, wieso er sich einen so höflichen Ton zugelegt habe, entgegnet er: "Man weiß ja nie, wer an der Strippe hängt...".
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Nell'ufficio per gli alloggi del XVI circoscrizione due colleghe discutono animatamente. Per questo Helga risponde tardi al telefono - in fondo "hanno solo due mani". Dall'altra parte del telefono c'è Heinz, piuttosto indispettito che sentendosi chiamare "Schneegans", ovvero oca artica, riattacca immediatamente. Più tardi, al caffè danzante, incontra una bionda che invita più volte a ballare, la riaccompagna a casa e si fa dare il suo numero di telefono. La ragazza è ovviamente Helga e l'indomani Heinz scopre che il suo numero di telefono coincide con quello "dell'oca artica". Credendo di chiamarla, Heinz finirà per invitare ad uscire Elvira, la collega di Helga. Quando Hanno, un suo collega, gli chiederà come mai ha assunto un tono così gentile, Heinz gli risponde: "Non puoi mai sapere, chi ti risponderà al telefono..." (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge155 m
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten