zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDas Stacheltier - Die Trickbetrügerin
    Sonstiger TitelDie Trickbetrügerin
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1960
    Anlaufdatum23.09.1960
    Literarische VorlageHarnisch, Hans: "Die Trickbetrügerin", Einakter
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Darsteller
    Komponist
    Kurzinhalt
    Bei Dr. Haßmichel, dem Chefredakteur des westdeutschen "Fränkischen Grenzboten", gehen zwei Meldungen ein: über eine 23jährige Trickbetrügerin, Emma Frey, die sich als Ostflüchtling ausgibt, sowie eine DDR-Bürgerin, Karoline Mertens aus Dresden, die von Volkspolizisten beim Grenzübertritt beschossen worden und im Krankenhaus gestorben sein soll, und ihre 13jährige Tochter Charlotte. Emma Frey erscheint bei ihm, gibt sich als Charlotte aus und erhält 300,-DM für ihren fiktiven Bericht. Dr. Haßmichel hält sie für echt und erklärt Frau Mertens, die nur Nasenbluten hatte, von Grenzern nicht verwundet wurde und den Betrug bei der Zeitung aufklären will, da ihre Tochter Charlotte bei der Großmutter geblieben ist, für eine Lügnerin. Letztere flieht durchs Toilettenfenster, da sie keine Chance zur Rechtfertigung sieht, und geht zurück in die DDR.
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Il Dr. Haßmichel, caporedattore del quotidiano occidentale "Fränkischer Grenzbote", riceve due notizie: la prima relativa a tale Emma Frey, truffatrice di 23 anni che si spaccia per profuga dell'est, l'altra su Karoline Mertens, cittadina di Dresda uccisa dalla polizia di stato per aver oltrepassato con la figlia Charlotte, di 13 anni, il confine. Spacciandosi per Charlotte, Emma Frey lo raggiunge e riceve 300 marchi per il reportage fittizio. Non riconoscendo l'impostrice, venuta per far luce sulla truffa non essendo affatto stata colpita dalla polizia di frontiera e avendo lasciato la figlia Charlotte a casa dalla nonna, il Dr. Haßmichel le da della bugiarda. Incapace di giustificarsi, Emma Frey fugge dalla finestra del bagno e rientra nella RDT. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge409 m
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten