zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDer Dieb von San Marengo
    Sonstiger TitelDas Stacheltier - Der Dieb von San Marengo - ein DEFA-Musicallo; Tote Diebe singen nicht; Das Film-Magazin Nr. 4, Teil 1; Das DEFA-Magazin
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1963
    Premieredatum24.07.1963
    Anlaufdatum26.07.1963
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Musikinterpreten
    Kurzinhalt
    Im Badeort San Marengo, der im Schatten der berühmten Bäder an der Côte d’Azur steht, macht der Meisterdieb Césare Giovanini seinem Ruf alle Ehre. Sehr zur Freude der bestohlenen Geschäftsleute, die mit ihren hohen Versicherungspolicen am Ende noch Gewinn herausschlagen. Als Giovanini geschnappt wird, sorgen sie für beste Unterbringung im Gefängnis mit allem Komfort, einschließlich Damenbesuchen. Dafür muß er nachts unter Polizeiaufsicht seinem Gewerbe weiter nachgehen. Eines Tages wird es ihm zu bunt, und er flieht. Es dauert aber nicht lange, da haben ihn die Verfolger eingeholt: mit dem Angebot für einen lukrativen Aufsichtsratsposten.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    In San Marengo, a seaside resort on the Cote d’Azur - of course not as well-known as some other world-famous localities in the South of France - Cesare Giovanini makes a name for himself as a master burglar. To the delight of the businessman, Cesare completely strips their shops, their insurance policies being so high that those ransacked make stacks of money any case.
    But one day the "burglar of San Marengo” gets caught. The local business community now sees to it that he gets royal treatment in prison: first-class luxury care and even "ladies” to visit him in his cell. And at night he carries on his burgling - under police supervision. For a while this deal works well. But then the rouge gets fed-up and vanishes. His stay out of prison does not last all that long. His pursuers catch up with him. He does not end up behind bars this time. On the contrary: he is offered a highly profitable post on a board of directors.

    Source: PROGRESS Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    A San Marengo, piccola località balneare della Costa Azzurra, Cesare Giovanini, ladro provetto, fa onore alla sua fama per la felicità degli uomini d'affari che si lasciano rimborsare da lucrative polizze assicurative. Finito in prigione, gli garantiscono la migliore delle sistemazioni, iperaccessoriata, con tanto di compagnia femminile. In compenso, nelle ore notturne e sotto la supervisione della polizia, Giovanini dovrà continuare a esercitare la propria professione. Stanco di obbedire, decide di fuggire, ma non arriva lontano. Raggiunto dagli inseguitori riceverà un'offerta lucrativa: un posto nel consiglio di vigilanza. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2369 m
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten