zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Filme

Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelSchnauzer
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1984
    Literarische VorlagePieske, Manfred: "Schnauzer", Roman
    Regie
    Kamera
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    Schlagworte
    Verbotsfilm
    Kurzinhalt
    Siegfried Hirzek, verheiratet, zwei Kinder, ist Leitungsmitglied des Karl- Marx- Städter Kombinats "1.Mai". Sein Ressort ist die marode Materialwirtschaft, über deren Zustand er gerade eine umfangreiche Analyse anfertigt. Seine Frau Rieke fühlt sich vernachlässigt, betrügt ihn mit einem alten Freund, dem sie zufällig wiederbegegnet. Ein Betrieb des Kombinats hat Probleme, einen Exportauftrag zu erfüllen, weil ein dafür notwendiges Teil, ein Thyristor, nicht zu haben ist. Hirzek macht sich mit Hilde Ramin, der zuständigen Materialwirtschaftlerin, auf den Weg zum Zuliefererbetrieb "Rotation", sieht dort einen Thyristor durch die Produktionshalle schweben und nimmt ihn vom Seil ab. Es gibt einen Eklat, er hat die Feier für den 1000 Thyristor gestört. Der gestreßte Hirzek landet vor der Parteileitung, bekommt einen Herzinfarkt. Seine Kollegin Ramin gibt auf und läßt sich aus der Materialwirtschaft versetzen.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Siegfried Hirzek, sposato, con due figli, è un dirigente della cooperativa "1° maggio" di Karl-Marx-Stadt, dove si occupa dell'approvvigionamento dei materiali. Sua moglie Rieke, sentendosi trascurata, lo tradisce con un vecchio amico incontrato per caso. Una delle aziende della cooperativa non riesce a soddisfare un contratto d'esportazione perché incapace di reperire un tiristore. Hirzek e la collega Hilde Ramin si recano, dunque, alla "Rotation", l'azienda fornitrice dove prelevano un tiristore, che risulterà poi essere il 1000esimo pezzo prodotto. Hirzek, ripreso per questo dalla direzione del partito, soffre di un attacco di cuore. La collega Ramin si lascia trasferire in un'altra sezione. (Italienisch)
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten