Öffentlichkeitsarbeit

Mit ihrer Schriftenreihe hat die DEFA-Stiftung eine informative Reihe etabliert, die über die Geschichte, Aufarbeitung und Rezeption der ostdeutschen Kinematographie Auskunft gibt. Weitere Arbeiten zur DEFA werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

Die gedruckten Publikationen werden durch die Homepage der DEFA-Stiftung ergänzt. Sie bietet einen Einblick in die Arbeit der Stiftung. Der Nutzer findet Fragen zum aktuellen Geschehen, zur Geschichte, Förderung, Filmstock und zu Publikationen beantwortet. Neben einer Datenbank, in der alle zum Rechtebestand der DEFA-Stiftung gehörenden Filme erfasst sind, werden auf der Homepage weitere Datenbestände, z.B. eine Chronik und Bibliografie zur DEFA, zur Verfügung gestellt.

Des Weiteren nutzt die DEFA-Stiftung den Bereich der Social Media. Die Stiftung hat einen Facebook- und einen Twitteraccount über die Veranstaltungen, Fernsehtermine und Neuigkeiten rund um die Stiftungsarbeit verbreitet werden.

Der elektronisch versendete Newsletter dokumentiert die Arbeit und Förderaktivitäten der DEFA-Stiftung. Er sorgt für die notwendige Transparenz und Publizität der Stiftung.