DEFA-Chronik für das Jahr 1967

Januar 1967

4. Januar

Veranstaltung des Verbandes der Journalisten mit dem Stellv. des Ministers für Kultur und Leiter der HV Film, Siegfried Wagner, den Mitarbeitern der DEFA und Journalisten in Berlin. Information über die Pläne der DEFA zur Vorbereitung des VII. Parteitages.
(in ND, Berliner Ausgabe, v. 05.01.1967)

21. – 22. Januar

Gründungskongress des Verbandes der Film - u. Fernsehschaffenden der DDR in Berlin. Eröffnungsrede: Konrad Wolf.
(in: FWM, 3/4, 1966, S. 652 - 677, 1/1967 - Protokoll des Gründungskongresses; Filmspiegel, 1/1967, S. 16 - 17, 3/1967, S. 8 - 9; Sonntag, Berlin, 6/1967, S. 13; ND, Berlin, v.09.11.1966, v. 12.01.1967, v. 19.01.1967, v. 20.01.1967, v. 23.01.1967)

Februar 1967

10. Februar

AD des DEFA - Spielfilms „Das Tal der sieben Monde”, RE: Gottfried Kolditz, BU: Irmgard u. Lutz Köhlert, LV: Gleichn. Roman v. Harry Thürk, KA: Erwin Anders, DA: Manfred Richter, Heidrun Polack, Fritz Links, Mathilde Danegger.
(in: FWM, 2/1967, S. 636 - 640; Filmspiegel, 5/1967, S. 17)

17. Februar

AD des DEFA - Spielfilms „Das Mädchen auf dem Brett”, RE: Kurt Maetzig, BU: Ralph Knebel, KA: Erich Gusko, DA: Christiane Lanzke, Klaus Piontek, Hannjo Hasse, Monika Woytowicz.
(in: FWM, 2/1967, S. 620 - 627; Filmspiegel, 6/1967, S. 10; Film heute und morgen, 1/1967, S. 3 - 4; Film 67, Heft 8, S. 3 - 4)

März 1967

2. – 9. März

Tage des italienischen Films in den Bezirken Dresden, Karl - Marx - Stadt u. Berlin. Filme: „Unter dem Himmel von Florenz”, RE: Paspuale Festa Campanfle, „Wir fahren in die Stadt”, RE: Nelo Risi, u. a.
(in: Filmspiegel, 4/1967, S. 14 - 15)

3. März

AD des DEFA - Spielfilms „Ein Lord am Alexanderplatz”, RE: Günter Reisch, SZ: Kurt Belicke, KA: Jürgen Brauer, DA: Erwin Geschonneck, Angelica Domröse, Monika Gabriel, Armin Mueller - Stahl.
(in: FWM, 1967, S. 628 - 635; Filmspiegel, 7/1967, S. 10)

AD des DEFA - Films „DEFA 70”, RE/ BU/ KA: Werner Bergmann, DA: Yvy Cant, Gunter Schoß, Ivan Malré, Eberhard Cohrs.
(in: Filmspiegel, 7/1967, S. 4 - 6; Film heute und morgen, 2/1966, S. 12 - 13)

11. März

Verleihung des Heinrich - Greif - Preises 1967.
I. Klasse: Filmkollektiv „Die Reise nach Sundevit”, Heiner Carow, Autor u. Regisseur; Gudrun Rammler, Dramaturgin; Jürgen Brauer, Kameramann;
II. Klasse: Kollektiv des Deutschen Fernsehfunks für die Sendefolge „Der Mensch neben Dir”, Horst Birkner, Leiter der Gruppe; Karl Rother ,Autor u. Redakteur; Horst Mielast, Regisseur; Albert Hetterle, Sprecher.
III. Klasse: DEFA - Dokumentarfilm „11 Jahre alt”, Winfried Junge,Regisseur

(in: Filmspiegel, 6/1967, S. 20, 7/1967, S. 7 - 9; Kino DDR, 8/1966, S. 2 - 6)

12. März

Eröffnung der Ausstellung über das Leben von Heinrich Greif im Zentralen Haus der Deutsch - Sowjetischen Freundschaft (DSF), Berlin.
(in: ND, Berliner Ausgabe, v. 13.03.1967)

16. März

Ökonomische Beratung des DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: DEFA – Blende, 4/1967, 6/1967, 8/1968)

April 1967

3. Generalversammlung des Nationalen Zentrums für Kinderfilm u. - fernsehen in Berlin.
(in: Film, Fernsehen, Filmerziehung, II/1967, S. 127 - 131)

14. April

AD des DEFA - Spielfilms „Die gefrorenen Blitze”, RE: János Veiczi, BU: Harry Thürk, János Veiczi, LV: Motive d. Dokumentarberichtes „Geheimnis von Huntsville” v. Dr. Julius Mader, KA: Günter Haubold, DA: Alfred Müller, Leon Niemczyk, Dietrich Körner, Emil Karewicz.
(in: FWM, 2/1967, S. 609 - 619; Filmspiegel, 9/1967, S. 8; Film heute und morgen, 1/1967, S. 10 - 11; Film 67, Heft 10, S. 5 - 7)

17. – 22. April

VII. Parteitag der SED. Wichtigste Aufgabe der Kulturpolitik, die sozialistische Nationalkultur der DDR mehr und mehr herauszubilden, sie zur Kultur des ganzen Volkes zu entwickeln. Referat Walter Ulbricht: „Die gesellschaftliche Entwicklung in der DDR bis zur Vollendung des Sozialismus”.
(in: Protokoll der Verhandlungen des VII. Parteitages der SED, Berlin, 1967, Bd. I, II, III, IV; Geschichte der SED, Abriss, Berlin, 1978, S. 496 ff; Filmspiegel, 10/1967, S. 8, 11/1967, S. 3; ND, Berlin, v. 22.03.1967)

28. April

I. Plenartagung des Vorstandes der VFF. Hauptreferat: Dr. Arno Hochmuth „Der VII. Parteitag der SED - Grundlage für das künstlerische Schaffen”.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 1/1968, S. 4)

Mai 1967

12. Mai

AD des DEFA - Kinderfilms „Kaule”, RE/ BU: Rainer Bär, LV: Motive d. gleichn. Kinderbuches v. Alfred Wellm. KA: Hans - Jürgen Sasse, DA: Hartmut Schwerdtfeger, Karin Asmus, Reinhard Jacht.
(in: FWB, 1/1968, S. 33 - 46; Filmspiegel, 10/1967, S. 12 - 13, 16/1967, S. 11; Film heute und morgen, 3/1967, S. 17; Kinder - Film - Fernsehen – Filmerziehung, II/1967, S. 146 - 149)

AD des DEFA - Dokumentarfilm „Liebesbriefe”, RE: Walter Heynowski, Peter Voigt (Briefe erzählen über die Schicksale einzelner Menschen).
(in: FWM, 2/1967, S. 641 - 645; Filmspiegel, 4/1967, S. 4 - 6; Film heute und morgen, 1/1967, S. 21)

Veranstaltung der SED - Betriebsparteiorganisation im DEFA - Studio für Spielfilme. Auswertung des VII. Parteitages der SED. Teilnehmer: Siegfried Wagner, Stellv. des Ministers für Kultur, Prof. Hans Rodenberg, Mitglied des ZK der SED und des Staatsrates der DDR.
(in: Filmspiegel, 10/1967, S. 8)

Franz Bruk, Direktor des DEFA - Studios für Spielfilme, zu den neuen Aufgaben nach dem VII. Parteitag.
(in: Filmspiegel, 11/1967, S. 3)

AD des DEFA - Spielfilms „Hochzeitsnacht im Regen”, RE: Horst Seemann, BU: Karl - Heinz Lennartz, Horst Seemann, KA: Helmut Grewald, DA: Traudl Kulikowsky, Frank Schöbel, Gerhard Bienert, Günter Junghans.
(in: Filmspiegel, 9/1967, S. 5 - 6, 12/1967, S. 9; Film heute und morgen, 2/1967, S. 20 - 21; Film 67, Heft 10, S. 12 - 15)

Juni 1967

Gespräch mit Günther Schröder, Chefdramaturg des DEFA - Studios für Spielfilme, über die im Studio stattgefundene Beratung zur Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes im DEFA - Film u. über Vorhaben für das kommende Jahr.
(in: Filmspiegel, 16/1967, S. 10 - 11; DEFA – Blende, 13/1967, S. 1 - 5)

Hermann Schauer über die Spielfilmproduktion des ersten Halbjahres 1967.
(in: ND, Berlin, v. 25.06.1967)

2. Juni

AD des DEFA - Kinderfilms „Der Revolver des Corperals”, RE: Rolf Losansky, BU: Günter Mehnert, Rolf Losansky, LV: Nach Motiven d. Erzählung v. Eberhard Panitz, KA: Günter Eisinger, DA: Peter Donat, Heinz Tischer, Günter Naumann.
(in: FWB, 1/1968, S. 33 - 46; Filmspiegel, 18/1967, S. 8)

4. Juni

1. Filmfestwoche der DDR in Damaskus (Syrien) im Rahmen des Kulturaustausches zwischen der DDR und den arabischen Ländern. DEFA - Filme: „Die Abenteuer des Werner Holt”, RE: Joachim Kunert, „Lots Weib”, RE: Egon Günther, „Solange Leben in mir ist”, RE: Günter Reisch, „Hatifa”, RE: Siegfried Hartmann.
(in: Filmspiegel, 13/1967, S. 2 - 3; DEFA – Blende, 22/1967)

8. – 14. Juni

XXIII. Kongress der Internationalen Vereinigung der Filmarchive (Fédération Internationale des Archives du Film / FIAF/ ) in Berlin. Eröffnung einer Ausstellung über den Filmpionier Max Skladanowsky im Museum für Deutsche Geschichte, Berlin.
(in: Filmspiegel, 10/1967, S. 3, 13/1967, S. 2; Film 67,Heft 9, S. 31)

9. Juni

AD des DEFA - Spielfilms „Geschichten jener Nacht”, 4 Episoden: l. „Phönix", RE: Karlheinz Carpentier; 2. „Die Prüfung", RE: Ulrich Thein; 3. „Materna", RE: Frank Vogel; 4. „Der große und der kleine Willi”, RE: Gerhard Klein.
(in: FWM, 4/1967, S. 1295 - 1308; Filmspiegel, 8/1967, S. 4 - 9, 12/1967, S. 8; Film 67, Heft 10, S. 8 - 11)

16. – 18. Juni

9. Arbeiterfestspiele im Bezirk Dresden. 10. Amateurfilmwettbewerb der DDR.
(in: Filmspiegel, 6/1967, S. 16 - 17, 12/1967, S. 21)

23. Juni

AD des DEFA - Dokumentarfilm „Der Darß”, RE: Joop Huisken (Über ein Teilgebiet der Ostseeküste).
(in: Filmdokumentaristen der DDR, Berlin, 1969, S. 289)

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Notizen aus Berlstedt”, RE: Joop Huisken (Über die Entwicklung von landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften in Berlstedt).
(in: Filmdokumentaristen der DDR, Berlin, 1969, S. 289 – 290)

24. Juni – 1. Juli

VI. Sommerfilmtage in der DDR. Programmangebot: 8 Filme aus 6 Ländern. Eröffnungsfilm: „Meine Freundin Sybille”, RE: Wolfgang Luderer.
(in: Filmspiegel, 13/1967, S. 10 - 13, 15, 16 - 17, 14/1967, S. 2, 15/1967, S. 2)

30. Juni

AD des DEFA - Spielfilms „Meine Freundin Sybille”, RE: Wolfgang Luderer, BU: Rudi Strahl, Wolfgang Luderer, LV: Motive d. gleichn. Erzählung v. Rudi Strahl, KA: Rolf Sohre, DA: Rolf Herricht, Hanns - Michael Schmidt, Evelyn Opoczynski, Eva -Maria Hagen.
(in: Filmspiegel, 13/1967, S. 10 - 11, 15/1967, S. 9; Film heute und morgen, 2/1967, S. 2)

AD des DEFA - Spielfilms „Chingachgook, Die große Schlange”, RE: Richard Groschopp, BU: Wolfgang Ebeling, Richard Groschopp, LV: Frei nach dem Buch „Wildtöter”, v. James Fenimore Cooper, KA: Otto Hanisch, DA: Gojko Mitic, Rolf Römer, Lilo Grahn, Helmut Schreiber.
(in: Filmspiegel, 11/1967, S. 4 - 7, 15/1967, S. 8; Film heute und morgen, 2/1967, S. 6 - 7)

Juli 1967

Beratung der „Künstlerischen Arbeitsgruppe Johannesthal” (KAG) des DEFA - Studios für Spielfilme, über Heiterkeit und Humor. Leiter der KAG: Rudi Hannemann.
(in: Filmspiegel, 14/1967, S. 8 - 9)

1. Juli

Die Künstlerische Arbeitsgruppe Andrew Thorndike wird aus dem DEFA - Studio für Wochenschau u. Dokumentarfilme herausgelöst u. in eine selbständige „DEFA -Gruppe 67” umgebildet. Sie untersteht direkt der HV Film. Künstl. Leitung Annelie u. Andrew Thorndike. (Erstes DEFA - Kollektiv, das die 70mm - Farbfilmtechnik anwendet).
(in: Verfügungen u. Mitteillungen des Ministeriums für Kultur, Nr. 2/1968, S. 17; Filmspiegel, 5/1968, S. 2; Mitteilungsblatt des VFF, 2/1968, S. 67 - 68; DEFA –Blende, 6/1968, S. 6)

„DEFA - Gruppe 67” wird ab 31. März 1983 dem DEFA - Studio für Dokumentarfilme angegliedert.
(in: Verfügungen u. Mitteillungen des Ministeriums für Kultur, Nr.1/1983, S. 4)

7. Juli

AD des DEFA - Spielfilms „Frau Venus und ihr Teufel”, RE: Ralf Kirsten, SZ: Brigitte Kirsten, KA: Hans Heinrich, DA: Manfred Krug, Ursula Werner, Inge Keller, Wolfgang Greese.
(in: Filmspiegel, 15/1967, S. 9)

14. Juli

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Malik”, RE: Giovanni Angella (Der MALIK - Verlag, von Wieland Herzfelde und John Heartfield gegründet).
(in: Filmspiegel, 11/1967, S. 21)

Alfred Drosdek (1911 - 1967) verstorben. Filmszenenbildner im DEFA - Studio für Spielfilme.
(in: DEFA-Blende, 15/1967)

24. – 30. Juli

Filmwoche der VAR (Vereinigte Arabische Republik) in der DDR. Eröffnung im Berliner Filmtheater „International”. Filme: „Kairo 30”, RE: Salah Abou Seif, „Sie und die Männer”, RE: Hassan El Emman, „Tage ohne Liebe”, RE: Houssam Eldin Moustafa, „Sabotage”, RE: Kamal El - Scheikh.
(in: Filmspiegel, 14/1967, S. 3, 15/1967, S. 17, 16/1967, S. 2; FBJ, 1967, S. 276 - 277)

August 1967

11. August

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Paul Dessau”, RE: Richard Cohn - Vossen (Über die Arbeit des Komponisten).
(in: FWM, 4/1967, S. 1352 - 1358; Filmspiegel, 23/1967, S. 8)

25. August

Uraufführung des DEFA - Dokumentarfilms „Saatfrüchte sollen nicht vermahlen werden”, RE: Kurt Tetzlaff (Käthe Kollwitz’ Entwicklung zur Kriegsgegnerin).
(in: Filmspiegel, 15/1967, S. 18, 23/1967, S. 8)

September 1967

6. – 10. September

2. Zentrales Filmseminar „Der sowjetische Revolutionsfilm der 20 - er u. 30 - er Jahre” anlässlich des 50. Jahrestages der Oktoberrevolution, der Arbeitsgemeinschaft Filmclubs der DDR in der Fachschule für Klubleiter „Martin Andersen Nexö” Meißen - Siebeneichen. Veranstalter: Institut für Filmwissenschaft, Verband der Film - u. Fernsehschaffenden der DDR, Staatliches Filmarchiv der DDR, Fachschule für Klubleiter.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 1/1968; Filmspiegel, 14/1967, S. 3; Film 67, Heft 11, S. 3 - 4)

22. September

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Geisterstunde”, RE: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann (über die Hellseherin Buchela alias Margarethe Goussanthier).
(in: Film heute und morgen, 4/1967, S. 22)

29. September

AD des DEFA - Spielfilms „Brot und Rosen”, RE: Heinz Thiel, Horst E. Brandt, BU: Gerhard Bengsch, KA: Horst E. Brandt, DA: Günther Simon, Harry Hindemith, Eva -Maria Hagen, Carola Braunbock.
(in: Filmspiegel, 12/1967, S. 4 - 7; Film heute und morgen, 4/1967, S. 3 - 4)

Oktober 1967

DDR - Filmwoche in Bukarest u. anderen Städten Rumäniens. Filme: „Ein Lord am Alexanderplatz”, u. „Solange Leben in mir ist”, RE: Günter Reisch.
(in: Filmspiegel, 2/1968, S. 2)

1. Oktober

15 Jahre DEFA - Studio für Synchronisation.
(in: Filmspiegel, 23/1967, S. 10 - 11)

6. Oktober

Verleihung des Nationalpreises für Kunst und Literatur 1967.
III. Klasse: Kollektiv der Fernsehdokumentation „Kämpfer und Sieger”, Wolfgang Böttner, Publizist; Bruno Kleberg, Regisseur; Rolf Sperling, Kameramann;
Kollektiv des Fernsehspiels „Geduld der Kühnen”, Lothar Bellag, Regisseur; Wolf Kaiser, Schauspieler; Benito Wogatzki, Autor.
(in: Filmspiegel, 21/1967, S. 3; Mitteilungsblatt des VFF, 1 /68)

25. – 26. Oktober

Konferenz des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED anlässlich des 50. Jahrestages der Oktoberrevolution. Diskussionsbeitrag: Annelie u. Andrew Thorndike: „Die Entwicklung der brüderlichen Beziehungen zwischen der SED und der KPdSU als feste Grundlage der Freundschaft und der allseitigen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR”.
(in: FWM, 4/1967, S. 1145 - 1157)

Kunstschaffende der DDR zum 50. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution.
(in: FWM, 2/1967, S. 401 - 460)

27. Oktober

AD des DEFA - Spielfilms „Die Fahne von Kriwoj Rog”, RE: Kurt Maetzig, BU: Hans - Albert Pederzani, LV: Gleichn. Roman v. Otto Gotsche, KA: Erich Gusko, Roland Dressel, DA: Erwin Geschonneck, Marga Legal, Helmut Schellhardt, Harry Hindemith.
(in: FWM, 4/1967, S. 1339 - 1351; Filmspiegel, 14/1967, S. 6 - 7, 23/1967, S. 9; Film heute und morgen, 6/1967, S. 4 - 6; Film 68, Heft 12, S. 6 - 7; Prisma - Kino - u. Fernseh - Almanach 1, Berlin, 1970, S. 46 - 48)

27. Oktober


II. Plenartagung des Vorstandes des Verbandes der Film - u. Fernsehschaffenden der DDR in Berlin. Bericht Günter Reisch über die Tätigkeit des Verbandes seit seiner Gründung und über die Arbeit der einzelnen Sektionen. Helmut Schlemm zum 1. Sekretär des Verbandes berufen.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 1/1968)

November 1967

2. – 9. November

Woche des sowjetischen Films in der DDR. Filme: „Kreuzer Aurora”, RE: Juri Wyschinski, „Wintermorgen”, RE: Nikolai Lebedew, u. a.
(in: Filmspiegel, 22/1967, S. 4 - 7; Film heute und morgen, 5/1967, Sonderheft)

DDR - Filmwoche in Tunesien. Filme: „Die Mörder sind unter uns”, RE: Wolfgang Staudte, „Königskinder”, RE: Frank Beyer, „Das kalte Herz”, RE: Paul Verhoeven, „Reise ins Ehebett”, RE: Joachim Hasler, „Pension Boulanka”, RE: Horst Seemann.
(in: Filmspiegel, 24/1967, S. 12 - 13)

3. November

AD des DEFA - Kinderfilms „Turlis Abenteuer”, RE: Walter Beck, BU: Margot Beichler, Gudrun Rammler, Walter Beck, LV: Marionettenmärchen nach Motiven d. Erzählung „Pinocchios Abenteuer” v. Carlo Colldoni, KA: Günter Haubold, Wolfgang Braumann, DA: Martin Flörchinger, Alfred Müller, Vera Oelschlegel, Peter Pollatschek.
(in: FWB, 1/1968, S. 33 - 46; Filmspiegel, 6/1967, S. 12 - 13, 4/1968, S. 8; Film heute und morgen, 6/1967, S.13)

3. – 11. November

II. Jugendfilmwoche der DDR im Bezirk Halle unter dem Motto: „Auf den Spuren des Roten Oktobers - hohe Leistungen zu Ehren der DDR”. Eröffnung mit dem DEFA -Kinderfilm „Turlis Abenteuer”, RE: Walter Beck. Veranstalter: Nationales Zentrum für Kinderfilm und - fernsehen der DDR. Präsident der Erwachsenen - Jury: Heinz Hofmann. Erstmals eine Jugendjury mit 9 Jugendlichen.
Zum Abschluß der Woche, Durchführung der ersten Filmerziehertagung der DDR. Thema: „Künstlerischer Film und staatsbürgerliche Erziehung”.
(in: Filmspiegel, 24/1967, S. 8 - 9; DEFA – Blende, 24/1967; Film Fernsehen Filmerziehung, I/1968,
S. 82 - 90, 91 - 114, 127 - 133)

12. November

Kuba (Kurt Barthel) 1914 - 1967 verstorben. Dramatiker, Autor. Drehbücher: „Schlösser und Katen” (1957), „Hexen” (1954), „Vergeßt mir meine Traudel nicht” (1959)
(in: DEFA-Blende, 23/1967; Film A – Z: Taschenbuch der Künste, Berlin, 1984, S. 177 - 178)

19. – 25. November

X. Internationale Leipziger Dokumentar - u. Kurzfilmwoche „Filme der Welt - Für den Frieden der Welt”. Veranstalter: Ministerium für Kultur der DDR, Deutscher Fernsehfunk, Verband der Film u. Fernsehschaffenden der DDR. Festivaldirektor: Wolfgang Harkenthal, Jurypräsident: Günter Klein.
Veranstaltung: Retrospektive „50 Jahre sowjetischer Dokumentarfilm”, Podiumsgespräch „Stand, Probleme u. Gegenwartsaufgaben des Dokumentarfilms in den arabischen Staaten”,
Forum „Zu einigen Entwicklungstendenzen des Dokumentarfilms in Kino u. Fernsehen”.
(in: Protokoll der X. Leipziger Woche 1967; FWB, 1/1968, S. 285 - 330; Filmspiegel, 23/1967, S. 18 - 19, 25/1967, S. 4 - 9; Diskussionsblatt des DEFA - Studios für populärwiss. Filme, III/1967, Sonderheft; Film 68,
Heft 12, S. 13 - 21)

27. – 28. November

3. Beratung der Präsidien der Filmverbände der sozialistischen Länder in Berlin über den kontinuierlichen Austausch von Filmen u. die Verbesserung der Arbeit in den staatlichen Ankauf - und Auswahlkommissionen.
(in: Mitteilungsblatt des VVF,1/1968)

30. November

5. Sitzung des Staatsrates der DDR „Die Aufgaben der Kultur bei der Entwicklung der sozialistischen Menschengemeinschaft”. Beschluss des Staatsrates über Kultur.
(in: ND, Berlin, v. 06.12.1967, v. 24.12.1967; Einheit 4/5, 1968, S. 528 - 537; Filmspiegel, 3/1968, S. 22 - 23, 4/1968, S. 17; FWB, 1/1968, S. 11 - 32)

Dezember 1967

22. Dezember

AD des DEFA - Kinderfilms „Der tapfere Schulschwänzer”, RE: Winfried Junge, BU: Wera u. Claus Küchenmeister, Winfried Junge, KA: Claus Neumann, DA: Andre Kallenbach, Hartmut Tietz, Günter Ott, Jessy Rameik.
(in: FWB, 1/1968, S. 33 - 46; Filmspiegel, 4/1968, S. 9; Film heute und morgen, 6/1967, S. 16)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel