DEFA-Chronik für das Jahr 1977

Januar 1977

DEFA - Filmproduktion 1977.
(in: Treffpunkt Kino, 1/1977, S. 18 - 19)

Kino - Programm 1977. Gespräch mit Wolfgang Harkenthal, Direktor des Progress Film - Verleihs.
(in: Filmspiegel, 2/1977, S. 5 - 7)

Gespräch mit dem Minister für Kultur, Hans - Joachim Hoffmann, über die kulturellen Höhepunkte des Jahres 1976 und die umfangreichen kulturellen Aktivitäten für 1977.
(in: Sonntag, Berlin, 2/1977, S. 3)

14. Januar

Kolloquium „Sozialistische Streitkräfte und sozialistisch - realistische Kunst und Kultur” in Berlin. Veranstalter: Akademie der Künste der DDR, Ministerium für Kultur, Ministerium für Nationale Verteidigung. Eröffnungsrede: Konrad Wolf.
(in: NDL, 4/1977, S. 3 - 9)

21. Januar

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Somalia - Die große Anstrengung”, RE: Winfried Junge (Über die revolutionäre Entwicklung in Somalia).
(in: Film und Fernsehen, 10/1976, S .6- 10, 11/1976, S. 32 - 37)

25. Januar

25 - jähriges Bestehen des Zentralhauses für Kulturarbeit der DDR (Zentrum der sozialistischen Volkskunstbewegung und Klubarbeit) in Leipzig. Direktor: Dr. Jürgen Morgenstern.
(in: Filmspiegel, 7/1977, S. 19)

Februar 1977

Erste Filmkonferenz des Ministeriums für Leichtindustrie (Auf Initiative des Filmbeirates des Ministeriums) im Forschungsinstitut Textiltechnologie Karl - Marx - Stadt. Thema: „Die Erhöhung der Qualität und der Wirksamkeit der Arbeit mit Filmen bei der Erfüllung der Aufgaben zur Intensivierung, bei der Bildungsarbeit und zur Unterstützung der Leitungstätigkeit in den VEB, Kombinaten, Betrieben und Einrichtungen innerhalb des Verantwortungsbereiches des Ministeriums für Leichtindustrie".
(in: Filmspiegel, 3/1977, S. 3)

4. Februar

AD des DEFA - Kinderfilms „Der kleine Zauberer und die große Fünf”, RE: Erwin Stranka, LV: Gleichnamige Erzählung von Uwe Kant, KA: Peter Brand, DA: Jürgen Heinrich, Karin Schröder, Fred Delmare, Heinz Behrens.
(in: Filmspiegel 3/ 1977, S. 6 - 7, 12/ 1977, S. 10)

4. – 10. Februar

VII. Kinderfilmwoche der DDR im Bezirk Gera. Erstmalig eine Woche nur für den Kinderfilm. Veranstalter: Ministerium für Kultur u. Ministerium für Volksbildung, Nationales Zentrum für Kinderfilme und - fernsehen, VFF der DDR, Rat des Bezirkes Gera. Vorsitzender der Fachjury: Dr. Franz Jahrow, Leitung der Kinderjury: Ingeborg Zimmerling, Filmkritikerin.
(in: Film und Fernsehen, 8/1977, S. 48; Mitteilungen des VFF, 4/1977, S. 23 - 25; Filmspiegel, 2/1977, S. 10 - 11, 5/1977, S. 3,10 - 11; Treffpunkt Kino, 2/1977, S. 20)

11. Februar

Plan der kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit für die Jahre 1977 bis 1980 zwischen den Regierungen der DDR und Rumänien in Berlin unterzeichnet.

25. Februar

AD des DEFA - Spielfilms „Mama ich lebe”, RE: Konrad Wolf, SZ: Wolfgang Kohlhaase, KA: Werner Bergmann, DA: Peter Prager, Uwe Zerbe, Eberhard Kirchberg, Detlef Gieß, Donatas Banionis.
(in: Film und Fernsehen, 1/1977, S. 2 - 5, 7/1977, S. 8 - 12; Filmspiegel, 3/1977, S. 5, 6/1977, S. 9; Treffpunkt Kino, 1/1977, S. 5 - 9; FWB, 1/1979, S. 97 - 98; BFF, 39/1990, S. 167 - 182; Aus Theorie und Praxis des Films -Kulturpolitik – Kunst, 2/1979,Teil 2, S. 88 - 106)

März 1977

Verleihung des Heinrich - Greif - Preises 1977.
I. Klasse: Joachim Kunert, Regisseur, für seine publikumswirksamen Literaturverfilmungen „Die Toten bleiben jung”, „Die große Reise der Agathe Schweigert” und „Schilfrohr”.
II. Klasse: Harald Thiemann, Textautor; Margot Spielvogel, Regisseurin des DEFA - Studios für Synchronisation; Lotte Loebinger, Schauspielerin, für ihr langjähriges politisches und kulturpolitisches Wirken; Kurt Zander, Leiter der Musikabteilung des DEFA - Studios für Dokumentarfilme.
(in: Filmspiegel, 6/1977, S. 2)

11. März

AD des DEFA - Spielfilms „Die unverbesserliche Barbara”, RE/ SZ: Lothar Warneke, KA: Jürgen Lenz, DA: Cox Habbema, Peter Aust, Hertha Thiele, Werner Godemann, Eberhard Esche.
(in: Film und Fernsehen, 4/1977, S. 48, 64; Filmspiegel 8/1977, S. 9; Treffpunkt Kino, 2/1977, S. 12 - 13; FWB, 1/1979, S. 103 - 105; Aus Theorie und Praxis des Films 2/1979,Teil 1, S. 23 - 33; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 59 - 71)

15. – 16. März

Tagung der Chefredakteure der Filmzeitschriften sozialistischer Länder in Moskau. Teilnehmer: DDR, CSSR, Kuba, Polen und Ungarn (1971 erstmals in Moskau, dann im Zweijahres - Rhythmus in Sofia und Berlin).
(in: Mitteilungen der VFF, 4/1977, S. 5 - 13)

17. – 18. März

5. Tagung des ZK der SED. Berichterstatter Erich Honecker über Fragen der Kultur, Kulturpolitik, Kunst und Kunstkritik zur Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED.
(in: ND, Berlin, 18.03.1977)

29. – 31. März

Konferenz des Lichtspielwesens der DDR im Palast der Republik Berlin „Hat der Kinofilm eine Perspektive?”, oder „Wie geht es mit dem Kino weiter?”. Referat Hans - Joachim Hoffmann, Minister für Kultur: über das Filmangebot, die kulturpolitische Arbeit mit dem Film, die Aufgaben der Filmpropaganda, die Entwicklung des Netzes von Filmtheatern und Spielstellen sowie über Fragen der Aus - und Weiterbildung.
(in: Film und Fernsehen, 7/1977, S. 2; Filmspiegel, 6/1977, S. 10, 8/1977, S. 2, 9/1977, S. 18, 12/1978, S. 21; Filmklub – Mitteilungen, 2/1977, S. 1 - 7)

April 1977

15. April

AD des DEFA - Films „Gala unter den Linden”, RE/ BU: Georg F. Mielke, KA: Peter Brand, DA: Solisten: Theo Adam, Eberhard Büchner, Celestina Casapietra, Renate Hoff.
(in: Filmspiegel, 7/1977, S. 4 - 5, 10/1977, S. 14)

15. – 17. April

Filmseminar „Studio H & S - antifaschistische Filme” in Dänemark. Erste Repräsentation des DDR - Films im Rahmen der staatlichen Kulturabkommens DDR - Dänemark.
(in: Film und Fernsehen, 8 /1977, S. 46; Filmspiegel, 12/1977, S. 18)

22. April

AD des DEFA - Kinderfilms „Trini”, RE: Walter Beck, SZ: Margot Beichler, LV: Gleichnamige Roman von Ludwig Renn, KA: Horst Hardt, DA: Gunnar Helm, Giso Weißbach, Dmitrina Sawowa, Gunter Friedrich.
(in: Filmspiegel, 12/1977, S. 10; FWB, 1/1979, S. 99 - 100)

24. April

Bernhard Thieme (1925 - 1977) verstorben. Autor und Regisseur. DEFA - Dokumentarfilm: „Der Kumpel mit der Feder” (1958), „Heiner Hinrich - Protokoll eines Charakters” (1968) u.a., DEFA - Kinderspielfilm „Das hölzerne Kälbchen” (1961).
(in: DEFA - Kurzfilmstudio informiert, III/1970, S. 28)

25. – 30. April

6. FDJ - Studententage der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in Babelsberg . Thema: „Vergleich unserer Hochschulproduktionen mit den Produktionen der befreundeten Partnerhochschulen des sozialistischen Auslandes, eine Art ‘Klein Leipzig’ ”.
(in: FWB, Sonderband, 1/1979, S. 244 - 246; DEFA – Blende, 9/1977; Filmspiegel, 9/1977, S. 3)

Mai 1977

3. – 5. Mai

III. Kongress des VFF der DDR in der Berliner Kongresshalle am Alexanderplatz. Eröffnung des Kongresses durch den 1. Sekretär der VFF, Hermann Herlinghaus. Referat Andrew Thorndike: „Für hohen Ideengehalt und künstlerische Meisterschaft einer massenwirksamen sozialistischen Film - und Fernsehkunst”. Kommissionen des Kongresses:
Arbeitsgruppe 1: Dr. Dieter Wolf Bericht „Unser sozialistischer Zeitgenosse auf Leinwand und Bildschirm”; Arbeitsgruppe 2: Prof. Dr. Konrad Schwalbe Bericht „Der Beitrag von Film und Fernsehen zur Entwicklung eines lebendigen Geschichtsbewusstseins”; Arbeitsgruppe 3: Bericht Beate Hanspach „Der Beitrag von Film und Fernsehen zur sozialistischen Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen”; Arbeitsgruppe 4: Bericht Peter Ulbrich „Unser künstlerischer Nachwuchs - Suche, Gewinnung, Ausbildung und Praxisbewährung”. Andrew Thorndike als Präsident des VFF wieder gewählt.
(in: Mitteilungen des VFF, Sonderheft 1978, Teil I und II; Film und Fernsehen, 2/1977, S. 4 - 10, 3/1977, S. 3 -10, 12 - 14, 44 - 45, 4/1977, S. 5 - 9(1), S. 27 - 30, 41 - 44, 5/1977, S. 10 - 13(2), 14 - 16, 8/1977, S. 2 - 4; Filmspiegel, 8/1977, S.6 - 7, 9/1977, S. 10 -11, 10/1977 S. 2 - 3)

17. – 20. Mai

IX. Informationsschau neuer sowjetischer Filme. Eröffnung im Berliner Filmtheater „International” mit dem Film „Vertrauen”, RE: Viktor Tregubowitsch, Edwin Laine (sowjetisch - finnische Koproduktion). Veranstalter: Ministerium für Kultur, Gesellschaft für Deutsch - Sowjetische Freundschaft, Akademie der Künste der DDR, VFF der DDR. Filme: „Nacht über Chile”, RE: Sebastian Alarcon, „20 Tage ohne Krieg”, RE: Alexej German, „Kinder ohne Väter”, RE: Edgar Smirnow u.a.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 4/1977, S. 14 - 21; Filmspiegel, 9/1977, S. 20 - 21, 11/1977, S. 2)

11. Mai

Dr. Günter Kaltofen (1927 - 1977) verstorben. Schriftsteller, Szenarist, Dramaturg. Autor der Filme: „Wie heiratet man einen König” (1969), RE: Rainer Simon, „König Drosselbart” (1965) RE: Walter Beck u. a.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 4/1977, S. 61)

27. Mai

AD des DEFA - Films „DEFA Disko 77”, RE: Heinz Thiel, Werner W. Wallroth, SZ: Kurt Belicke, Hans - Joachim Preil, KA: Siegfried Mogel, Werner Bergmann, DA: Rolf Herricht, Hans - Joachim Preil, Marianne Wünscher.
(in: Filmspiegel, 14/1977, S. 14)

AD des DEFA - Kinderfilms „Die Insel der Silberreiher”, KOPROD.: DDR/ CSSR, RE: Jaromil Jires, SZ: Vera Kalabová, LV: Gleichnamige Erzählung von Ladislav Dvorsky, KA: Jan Curik, Oldrich Hubácek, DA: Erwin Geschonneck, Günter Naumann, Heidemarie Wenzel.
(in: Filmspiegel, 17/1977, S. 14)

31. Mai – 2. Juni

Filmtage des Studios H & S in Moskau. Veranstalter: Verband der Filmschaffenden der UdSSR.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 4/1977, S. 22 – 23)

Juni 1977

8. – 12. Juni

6. Amateurfilmfestival sozialistischer Länder in Neubrandenburg. (Das Festival wird seit 1972 durchgeführt, in diesem Jahr zum ersten Mal in der DDR).
(in: Filmspiegel, 13/1977, S. 3)

10. Juni

AD des DEFA - Spielfilms „Feuer unter Deck” (PJ: 1976 zurückgezogen), RE: Herrmann Zschoche, SZ: Wolfgang Müller. LV: Erzählband „Flussgeschichten” von Wolfgang Müller, KA: Günter Jaeuthe, DA: Manfred Krug, Renate Krößner, Boleslaw Plotnicki.
(in: Filmspiegel, 21/1976, S. 4 - 5; Treffpunkt Kino, 12/1976, S. 20 - 22; Informationskarte, 70/1977 des Progress Film - Verleih)

28. Juni

Uraufführung des DEFA - Dokumentarfilms „Venceremos con la solidaridad - Wir werden siegen durch die Solidarität”, RE: Joachim Hadaschik, im Berliner Filmtheater „Colosseum”. Luis Corvalan, Generalsekretär der KP Chiles zu Besuch in der DDR.
(in: Film und Fernsehen, 10/1977, S. 15 - 16; Filmspiegel, 14/1977, S. 2)

30. Juni – 14. Juli

XVI. Sommerfilmtage in der DDR. Programmangebot: 8 Filme aus 8 Ländern. Eröffnung mit dem DEFA - Film „Ein Katzensprung”, RE: Claus Dobberke in Leipzig.
(in: Film und Fernsehen, 10/1977, S. 46; Filmspiegel, 12/1977, S. 4 -7 , 15/1977, S. 2, 4 - 5)

Juli 1977

8. – 21. Juli

VII. Kinder - Sommerfilmtage in der DDR, Zentrale Eröffnung im Betriebsferienlager Dresenower Mühle, Bezirk Schwerin.
(in: Filmspiegel, 16/1977, S. 10 - 11)

1. Juli

AD des DEFA - Spielfilms „Ein Katzensprung”, RE: Claus Dobberke, SZ: Walter Flegel, Wolfgang Ebeling, LV: Gleichnamiger Erzählband von Walter Flegel, KA: Hans Heinrich, DA: Walter Plathe, Ute Drewniok, Willi Schrade, Gisbert - Peter Terhorst.
(in: Film und Fernsehen, 4/1977, S. 45 - 46; Filmspiegel, 16/1977, S. 14; Treffpunkt Kino, 3/1977, S. 18 - 20; FWB, 1/1979, S. 94 - 96; Aus Theorie und Praxis des Films, 2/1979, S. 49 - 56, Aus Theorie und Praxis des Films - Studienmaterial, 8/1981, Teil 1, S. 72 - 79)

6. Juli

Beratung mit Kulturschaffenden in Berlin. Kurt Hager über kulturelle Entwicklung der DDR nach dem IX. Parteitag der SED. Teilnehmer: Vertreter der Akademie der Künste, Vorstände der Künstlerverbände der DDR, Kulturbund der DDR.

8. Juli

AD des DEFA - Kinderfilms „Ottokar der Weltverbesserer”, RE: Hans Kratzert, SZ: Gudrun Deubener, LV: Gleichnamiger Roman von Ottokar Domma, KA: Wolfgang Braumann, DA: Lars Herrmann, Uwe Hoffmeister, Astrid Heinze.
(in: Film und Fernsehen, 9/1977, S. 40; Filmspiegel, 17/1977, S.14; Treffpunkt Kino, 2/1977, S. 23 - 24)

9. Juli

AD des DEFA - Kinderfilms „Tambari”, RE: Ulrich Weiß, SZ: Günter Kaltofen, Ulrich Weiß, LV: Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Benno Pludra, KA: Otto Hanisch, DA: Erwin Geschonneck, Kurt Böwe, Hans-Peter Reinecke.
(in: Filmspiegel, 12/1977, S. 10)

21. Juli – 26. August

Plandiskussion 1978 des DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: DEFA – Blende, 15/1977, 18/1977)

29. Juli

AD des DEFA - Spielfilms „Unterwegs nach Atlantis”, RE: Siegfried Kühn, SZ:
Günter Kunert, KA: Claus Neumann, DA: Carl Heinz Choynski, Rolf Hoppe, Vera Strebvá.
(in: Filmspiegel, 13/1977, S. 4; Treffpunkt Kino, 12/1976, S. 6 - 7; Aus Theorie und Praxis des Films, 2/1979, S. 148 - 158; FWB, 1/1979, S. 101 - 102)

30. Juli

Sepp Schwab (1897 - 1977) verstorben, Direktor des DEFA - Studios für Spielfilme von 1949 - 1952.
(in: DEFA – Blende, 17/1977)

August 1977

31. August – 7. September

1. Informationsschau neuer bulgarischer Spielfilme in Berlin und Babelsberg. Veranstalter: Verband der Film - und Fernsehschaffenden der DDR. Eröffnungsfilm: „Swimmingpool”, RE: Binka Sheljaskowa.
(in: Mitteilungsblatt der VFF, 5/6, 1977, S. 34; DEFA – Blende, 17/1977)

September 1977

8. – 9. September

1. Gemeinsame Beratung der Präsidien des VFF der DDR und des Verbandes der Filmschaffenden Bulgariens über Ergebnisse und Aufgaben der Filmkunst Bulgariens und der DDR.
(in: Mitteilungsblatt des VVF, 5/6, 1977, S. 31 - 33)

22. – 24. September

IX. Kongress des Kulturbundes der DDR in Berlin. Eröffnungsansprache Alexander Abusch: „Unsere Kultur - Kultur des ganzen Volkes. Referat Hans Pischner: „Lebensweise und Kultur in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft”. Diskussionsrede Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED: „Schöpferische Leistungen in Kultur und Kunst”.
(in: Sonntag,Berlin, 36/1977, Beilage, S. 1 - 4, 40/1977, S. 4 - 6, 43/1977, S. 8; ND, Berlin, 23.09.1977; DEFA –Blende, 21/1977)

23. – 30. September

V. Tage des sozialistischen Films in der DDR, Bezirk Halle. Programmangebot: 8 Filme aus 8 Ländern. Veranstalter: Ministerium für Kultur, FDGB - Bundesvorstand, Rat des Bezirkes Halle, VFF der DDR. Eröffnungsfilm: „Ein irrer Duft von frischem Heu”, RE: Roland Oehme.
(in: Filmspiegel, 18/1977, S 4 - 7)

24. September – 22. Oktober

7. Betriebsfestspiele „Im Zeichen des 60. Jahrestages der Oktoberrevolution” der DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: DEFA – Blende, 14/1977, 15/1977, 19/1977; Filmspiegel, 19/1977, S. 3)

30. September

AD des DEFA - Kinderfilms „Ein Schneemann für Afrika”, RE: Rolf Losansky, SZ: Christa Kozik, Gudrun Deubener, KA: Helmut Grewald, DA: Wolfgang Penz, Wolfgang Winkler, Jürgen Reuter.
(in: Film und Fernsehen,2/1978, S. 9 - 10; Filmspiegel, 10/1977, S. 8 -9)

Oktober 1977

DEFA - Filme in Frankreich. Veranstalter: Französische Förderation der Filmclubs (FFCC). Filme: „Bankett für Achilles”, RE: Roland Gräf, „Der nackte Mann auf dem Sportplatz”, RE: Konrad Wolf, „Der Dritte”, RE: Egon Günther, „Ikarus”, RE: Heiner Carow u. a .
(in: Filmspiegel, 3/1978, S. 26 - 27)

1. Oktober – 2. April 1978

VIII. Kunstausstellung der DDR in Dresden. Erstmalige Aufnahme der Filmszenographie als eigenständige Kunstgattung.
(in: Film und Fernsehen, 5/1978, S. 42)

6. Oktober

Verleihung des Nationalpreises für Kunst und Literatur 1977.
II. Klasse: Celino Bleiweiß, Regisseur; Wolfgang Kohlhaase, Autor; Wolfgang Hübner, Regisseur; Horst Netzeband, Kameramann; Beate Peters - Hanspach, Dramaturgin; Hans-Jürgen Stock, Dramaturg; Marianne Wünscher, Schauspielerin.
III .Klasse: Karl Gass, Dokumentarfilmregisseur; Lothar Warneke, Regisseur.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 5/6, 1977, S. 74)

7. Oktober

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Die alte neue Welt”, (Eine filmische Weltbetrachtung der Entwicklungsgeschichte der Menschheit in verschiedenen Gesellschaftsformen) RE: Annelie und Andrew Thorndike.
(in: Film und Fernsehen, 11/1977, S. 11 - 21, Filmspiegel, 20/1977, S. 4 -7)

12. – 14. Oktober

III. Leistungsvergleich des Dokumentar - und Kurzfilms der DDR für Kino und Fernsehen im Berliner „Kino am Fernsehturm”. Vorsitzender der Jury: Prof. Dr. Konrad Schwalbe. Veranstalter: Ministerium für Kultur, Staatliches Komitee für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, VFF der DDR.
(in: Film und Fernsehen, 4/1978, S. 42; Filmspiegel, 22/1977, S. 10 - 11; Mitteilungen des VFF, 5/6, 1977, S. 68 - 69)

14. Oktober

AD des DEFA - Spielfilms „Die Flucht”, RE: Roland Gräf, SZ: Hannes Hüttner, KA: Claus Neumann, DA: Armin Mueller - Stahl, Jenny Gröllmann, Erika Pelikowsky, Karin Gregorek.
(in: Film und Fernsehen, 9/1977, S. 36 - 37; Filmspiegel, 23/1977, S. 12; FWB, 1/1979, S. 89 - 91; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 79 - 94; Progress - Filmblatt 1979; Mitteilungen des VFF, 5/6, 1977, S. 68 - 69)

21. Oktober

DEFA - Kurzmetrage - Film „Warum sich der 60. Jahrestag der Oktoberrevolution nicht für die Wodka - Werbung in der BRD eignet”, RE: Lew Hohmann, Mitautor: Dr. Heinz Baumert (Interviews mit Bürgern der BRD über die Oktoberrevolution).
(in: Film und Fernsehen, 2/1978, S. 11 - 12)

24. – 30. Oktober

Symposium der Filmverbände der sozialistischen Länder in Budapest. Thema: „Platz und Rolle der sozialistischen Filmkunst im Prozess der Entwicklung der Weltfilmkunst”.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 5/6, 1977, S. 14 -30)

27. Oktober – 3. November

VI. Festival des sowjetischen Films in Kino - und Fernsehen der DDR anlässlich des 60. Jahrestages der Oktoberrevolution. Eröffnung im Berliner Filmtheater „Kosmos” mit dem Film: „Lenin im Oktober”, RE: Michael Romm. Veranstalter: Ministerium für Kultur, Staatliches Komitee für Fernsehen, DSF, VFF der DDR.
(in: Filmspiegel, 20/1977, S. 8 - 11, 24/1977, S. 8 -11)

November 1977

Tage des algerischen Films in der DDR anlässlich des 23. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes, im Berliner Filmtheater „International”. Eröffnung mit dem Spielfilm „Omar Gatlato”, RE: Merzak Allouache.
(in: Film und Fernsehen, 4/1978, S. 39 - 41; Filmspiegel, 24/1977, S. 2)

Leistungsvergleich zum Produktionszeitraum l. Halbjahr 1977 des DEFA - Studios für Trickfilme Dresden.
(in: Filmspiegel, 22/1977, S. 24 - 25)

8. November

Beschluss des Politbüros des ZK der SED „Aufgaben der Literatur - und Kunstkritik”.
(in: Sonntag,Berlin, 48/1977, S. 2 - 3; Mitteilungsblatt des VFF, 1/2, 1978, S. 5 -66)

Kritikergespräch zum „Kritik” - Beschluss.
(in: Sonntag, Berlin, 51/1977, S. 3)

Stellungnahme der Kritiker, Theoretiker und Künstler zur gegenwärtigen Situation der Film - und Fernsehkritik.
(in: Film und Fernsehen, 4/1978, S. 2 - 3, 6/1978, S. 3 - 6, 8/1978, S. 4- 5, 11/1978, S. 10 -13)

11. November

AD des DEFA - Spielfilms „Ein irrer Duft von frischem Heu”, RE: Roland Oehme, SZ: Rudi Strahl, Roland Oehme, LV: Gleichnamiges Bühnenstück von Rudi Strahl, KA: Jürgen Lenz, DA: Peter Reusse, Ursula Werner, Martin Hellberg.
(in: Film und Fernsehen, 12/1977, S. 34; Filmspiegel, 25/1977, S. 14; FWB, 1/1979, S. 92 - 93; Aus Theorie und Praxis des Films – Kulturpolitik – Kunst, 2/1979,Teil 1, S. 71 - 27, Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981, Teil 1, S. 95 - 105; Progress - Filmblatt 1979)

11. November – 2. Dezember

Wochen des antifaschistischen Films der DDR in Wien.

19. – 26. November

XX. Internationale Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen „Filme der Welt - Für den Frieden der Welt”. Veranstalter: Komitee Internationale Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwochen für Kino und Fernsehen. Festivaldirektor: Ronald Trisch. Präsidium: Präsidentin Annelie Thorndike, Vizepräsidenten: Karl - Eduard von Schnitzler, Ronald Trisch; Jurypräsident: Peter Ulbrich. Veranstaltung: Retrospektive „Neue sowjetische Dokumentarfilme”.
(in: Protokoll der XX. Leipziger Woche 1977; Film und Fernsehen, 4/1978, S. 14 - 15, 16 - 17; Filmspiegel, 3/1978, S. 10 - 11)

21. – 23. November

Wissenschaftliche Konferenz der Multilateralen Kommission sozialistischer Länder für Probleme der Kulturtheorie, der Literatur - und Kunstwissenschaften 1977 in Schwerin. Thema: „Die sozialistische Kultur und die ideologische Auseinandersetzung in der Gegenwart”, Referat Hans Koch: „Das alte Dilemma der neuen Reformisten”.
(in: Sonntag, Berlin, 49/1977, S. 3)

21. November – 29. Dezember

Ausstellung „Kunst als Waffe” - Sowjetische Filme in Deutschland (1921 - 1932) - im Haus der DSF Leipzig anlässlich. des 60. Jahrestages der Oktoberrevolution. Gemeinsame Ausstellung des Staatlichen Filmarchivs der DDR in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Filmarchiv der UdSSR, Mosfilmstudio und Zentrales Haus der DSF Berlin.
(in: Protokoll der XX. Leipziger Woche 1977; Filmspiegel, 25/1977, S. 3, 6/1978, S .2)

28. November

Premiere des Dokumentarfilms „Die eiserne Festung - Vietnam 4” (Kampf des vietnamesischen Volkes um nationale Selbstbestimmung und Freiheit), RE: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann.
(in: Film und Fernsehen, 4/1978, S. 11 - 13)

Dezember 1977

Schweizer Filmwoche im Berliner Filmtheater „Studio Camera” mit 15 Spiel - , Dokumentar - und Experimentalfilmen. Eröffnung mit dem Film „Die Mitte der Welt” (1974), RE: Alain Tanner, „Die Auslieferung”, RE: Peter von Gunten, „Konfrontation”, RE: Rolf Lyssy, und Dokumentarfilm: „Der Saisonarbeiter” (1972), „Die Erschießung des Landesverräters Ernst S.”,RE: Richard Dindo (1976). Veranstalter: Staatliches Filmarchiv der DDR in Zusammenarbeit mit „Pro Helvetia” Zürich.
(in: Film und Fernsehen, 2/1978, S. 29 - 31; Filmspiegel, 26/1977, S. 2)

Beratung mit Theaterleitern der Ur - und Erstaufführungstheater, der HV Film, Räte der Bezirke und Progress Film - Verleih in Rostock über die Aufgaben der Ur - und Erstaufführungstheater.
(in: Filmspiegel, 1/1978, S. 2)

Interview Peter Hoff mit Wolfgang Harkenthal, Direktor des Progress Film - Verleihs, über die Aufgaben des Filmverleihs, über Kinobedürfnisse und Zuschauererwartungen u.a .
(in: Film und Fernsehen, 11/1979, S.3 - 7)

Filmdokumente zur „Geschichte der DEFA” (PJ:1977).
1. Dr. Heino Brandes (Über seine Aufgaben als Direktor des ehemaligen DEFA - Studios für populärwissenschaftliche Filme)
2. Prof. Dr. Kurt Maetzig (Über die Anfangsjahre der DEFA - Tätigkeit der sowjetischen Berater; Leitung der Wochenschau „Der Augenzeuge” und seine Funktion als künstlerischer Direktor)
3. Herbert Volkmann (Über den Beginn der Vorarbeiten zum Aufbau eines neuen Filmwesens)
4. Prof. Dr. Albert Wilkening (Über die Tätigkeit sowjetischer Berater während der Anfangsjahre der DEFA, über die von ihm eingeführte Methode der Magnettonaufzeichnung und über die Förderung junger Regisseure).
(in: FBJ 1977, S. 134 - 135)

2. Dezember

AD des DEFA - Kinderfilms „Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus”, RE: Egon Schlegel, SZ: Manfred Freitag, Joachim Nestler, LV: Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren” der Brüder Grimm, KA: Wolfgang Braumann, DA: Hans-Joachim Frank, Dieter Franke, Rolf Ludwig.
(in: Filmspiegel, 26/1977, S.15)

2. – 3. Dezember

1. Generalversammlung der Nationalen Vereinigung für die wissenschaftlichen Film in der DDR (NVWF) in Potsdam. Sektionen der NVWF: Populärwissenschaftlicher Film, Hochschulfilm und Forschungsfilm.
(in: Film und Fernsehen, 5/1978, S. 42)

5. – 12. Dezember

In Graz. Veranstalter: Österreichischer Filmclub „ACTION” gemeinsam mit der HV Film des Ministeriums für Kultur der DDR und dem DEFA - Außenhandel. 32 Spielfilme von 1946 - 1976; „Die Mörder sind unter uns”, RE: Wolfgang Staudte (1946), „Mama, ich lebe”, RE: Konrad Wolf und 6 DEFA - Dokumentarfilme. Thorndike - Filme: „Du und mancher Kamerad”, „Unternehmen Teutonenschwert” und H & S - Filme: „Präsident im Exil”, „Der lachende Mann”).
(in: Film u. Fernsehen, 1/1978l, S. 2; Filmspiegel, 26/1977, S. 30)

8. Dezember

II. Vorstandstagung des VFF der DDR in Berlin zu „Fragen des Kinderfilms und -fernsehens und sein Beitrag für die kommunistische Erziehung der heranwachsenden Generation”.
(in: Mitteilungen des VFF, 3/1978, S. 5 - 38)

13. – 14. Dezember

11. Tagung des ZK der SED. Berichterstatter Erich Honecker über Fragen der Kultur und Kunst, des Films und der Literatur auf der Grundlage der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED.
(in: ND, Berlin, v. 14.12.1979)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel