DEFA-Chronik für das Jahr 1978

Januar 1978

Kino ‘78 - Jahresangebot des Progress Film - Verleih.
(in: Filmspiegel, 2/1978, S. 5 – 7)

Gespräch mit dem Minister für Kultur, Hans - Joachim Hoffmann, über junge Künstler.
(in: Sonntag, Berlin, 1/1978, S. 3)

1. Januar

25. Jahrestag des VEB DEFA - Außenhandel.
(in: Filmspiegel, 2/1978, S. 2)

9. – 29. Januar

Werkschau „Alle Filme!” von Heynowski & Scheumann und Peter Hellmich im unabhängigen Westberliner „Studiokino BALI”.
(in: Filmspiegel, 3/1978, S. 23)

13. Januar

AD des DEFA - Spielfilms „Eine Handvoll Hoffnung”, RE: Frank Vogel, DB: Günter Karl, KA: Otto Hanisch, DA: Simone von Zglinicki, Katja Paryla, Dieter Franke, Peter Reusse.
(in: Film und Fernsehen, 12/1977, S. 33; Filmspiegel, 3/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 110 - 112; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981, Teil 1, S. 106 - 113)

27. Januar

AD des DEFA - Kinderfilms „Das Raubtier”, RE: Walter Beck, SZ: Rosel Klein, KA: Günter Heimann, DA: Hanjo Mende, Michael Gieseler, Holger Mahlich, Dieter Wien.
(in: Filmspiegel, 24/1977, S. 14, 5/1978, S. 13)

30. Januar

Tagung des Rates für Kultur beim Minister für Kultur in Berlin. Rede des Ministers für Kultur, Hans - Joachim Hoffmann, zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR (7. 10. 1979) über 30 Jahre sozialistische Kultur und Kunst in der DDR; Rede des Stellvertreter des Ministers für Kultur, Wilfried Maaß, über die langfristige Entwicklung der sozialistischen Kultur in der DDR und ihre materiell - technische Basis bis 1990.
(in: Sonntag,Berlin, 8/1978, S. 7)

Februar 1978

3. Februar

AD des DEFA - Spielfilms „Einer muß die Leiche sein”, RE/ SZ: Iris Gusner, LV: Gleichnamiger Roman von Gert Prokop, KA: Günter Jaeuthe, DA: Helmut Straßburger, Marylu Poolmann, Herbert Köfer, Karin Schröder.
(in: Film und Fernsehen, 7/1978, S. 16; Filmspiegel, 6/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 112 - 114; Aus Theorie und Praxis des Films, 4/1980, S. 89 - 97, Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 114 -122)

10. – 15. Februar

Brecht - Dialog 1978 mit einem Filmzyklus. Veranstaltungsreihe des Archivfilmtheaters „Camera” in Berlin.
(in: Filmspiegel, 2/1978, S. 2 - 3)

10. – 16. Februar

6. Woche des sowjetischen Kinder – und Jugendfilms in allen Bezirken der DDR. Eröffnung im Bezirk Potsdam mit dem Film „Ich will nicht mehr Torpfosten sein”, RE: Eduard Gawrilow.
(in: Filmspiegel, 1/1978, S. 24 - 25)

12. Februar

Kolloquium „Brecht und der Film” im Rahmen des „Brecht - Dialogs 1978”. Veranstaltung der Sektion Theorie und Kritik des VFF der DDR im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst, Berlin.
(in: Mitteilungsblatt der VFF, 4/1978, S. 5- 52; FWB, 1/1978, S. 208 - 213)

19. – 24. Februar

Woche des DDR - Films in Havanna/ Kuba. DEFA - Filme: „Jakob der Lügner”, RE: Frank Beyer, „Beethoven - Tage aus einem Leben”, RE: Horst Seemann, „Eine Pyramide für mich”, RE: Ralf Kirsten, „Ikarus”, RE: Heiner Carow, DEFA - Dokumentarfilme: „Die alte neue Welt”, RE: Andrew und Annelie Thorndike, „Wir waren in Berlin”, RE: Joachim Hadaschik (Gesamtleitung).
(in: DEFA – Blende, 6/1978, S .5)

21. – 24. Februar

III. Informationsschau neuer ungarischer Spielfilme in Berlin und Dresden. Eröffnung im Haus der Ungarischen Kultur in Berlin. Veranstalter: Haus der Ungarischen Kultur gemeinsam mit dem VFF der DDR. Filme „Faxen”. RE: Gyula Maár, „Eine moralische Nacht”, RE: Karoly Makk u. a.
(in: Filmspiegel, 3/1978, S. 28 - 29, 6/1978, S. 2)

März 1978

CILECT - Bürotagung (Centre International de Liaison des Ecoles de Cinéma et de Télévision) an der HFF der DDR in Potsdam - Babelsberg.
(in: FWB, 3/1979, S. 148 - 161; Filmspiegel, 8/1978, S. 3)

16. Zentraler Amateurfilmwettbewerb der DDR in Neubrandenburg.
(in: Filmspiegel, 9/1978, S. 2)

2. – 4. März

1. Werkstatt - Tage des wissenschaftspublizistischen Films der DDR der Sektion Wissenschaftspublizistik des VFF der DDR in Götzerberge. Spielfilm: „Leben im Rollstuhl”, RE: Joachim Lubnau, Kinofilme „Ihre Kinder”, RE: Armin Georgi, populärwissenschaftliche Filme: „Das Auge”, RE: Trutz Meinl, „Das Ohr”, RE: Wolfgang Heyer” u. a.
(in: Mitteilungsblatt des VFF, 3/1978, S. 41; Märkische Volksstimme, Potsdam, v. 26.03.1978)

6. März

Neukonstituierung des Künstlerischen Rates im DEFA - Studio für Spielfilme. Vorsitzender: Ralf Kirsten, Regisseur; Sekretär: Dr. Erika Richter, Dramaturgin.
(in: DEFA – Blende, 6/1978)

V. Tagung des Rates von Interfilminform (Vereinigung von Vertretern sozialistischer Kinematographien und Vertretern von Wissenschaft und Technik) in Berlin. Beratung über die ersten Erfahrungen, über den Austausch von Filmansichtskopien und Informationen über die thematische Planung von Filmproduktionen des Wissenschaftsbereiches.
(in: Filmspiegel, 6/1978, S. 3)

7. März

Hans Rodenberg (1895 - 1978) verstorben. 1952 - 1956 Hauptdirektor des DEFA - Studios für Spielfilme. 1956 -1960 Dekan an der Deutschen Hochschule für Filmkunst Potsdam - Babelsberg. 1958 Ernennung zum Professor. 1960 - 1963 Stellvertreter des Ministers für Kultur.
(in: Film und Fernsehen, 8/1978, S. 2; Hans Rodenberg - Protokoll eines Lebens, Berlin, 1980)

10. März

Verleihung des Heinrich - Greif - Preises 1978.
I. Klasse: Schöpferkollektiv des DEFA - Films „Die Flucht”, Roland Gräf, Regisseur; Hannes Hüttner, Autor.
II. Klasse: Schöpferkollektiv des Zeichentrickfilms „Leben und Taten des berühmten Ritters Schapphahnski”, Günter Rätz, Regisseur; Gerd Mackensen, Grafiker; Helmut May, Kameramann; Rainer Bär, Fernsehregisseur; Manfred Dorschan, Dramaturg, für die Entwicklung publikumswirksamer Filme und die Gestaltung von Gegenwartsdramatik in der Fernsehkunst.
III. Klasse: Fernsehjournalist Erwin Burkert für seine fernsehpublizistischen Leistungen.
Schöpferkollektiv der Heinrich - Greif - Filme des DDR - Fernsehens Ulrich Kasten, Regisseur; Fred Gehler, Autor; Imke Gerber, Schnittmeisterin.
(in: ND, Berlin, v. 11.03.1978)

10. – 15. März

Studientag DDR - Kinderfilme in Belgien. Veranstalter: Flämische Vereinigung Jugendfilm in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Belgien - DDR. Filme: „Konzert für Bratpfanne und Orchester”, RE: Hannelore Unterberg, „Ein Schneemann für Afrika”, und „Blumen für den Mann im Mond”, RE: Rolf Losansky.
(in: DEFA – Blende, 7/1978; Filmspiegel, 7/1978, S. 2)

17. März

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Hütes”, RE: Volker Koepp (Über Einwohner eines Dorfes in der Rhön).
(in: Film und Fernsehen, 5/1978, S. 16 - 17; Filmspiegel, 24/1977, S. 15)

AD des DEFA - Spielfilms „Brandstellen”, RE: Horst E .Brandt, SZ: Gerhard Bengsch, LV: Gleichnamiger Roman von Franz Josef Degenhardt, KA: Rolf Sohre, DA: Dieter Mann, Heidemarie Wenzel, Wolfgang Dehler.
(in: Film und Fernsehen, 4/1978, S. 22 - 23; FWB, 1/1979, S. 108 - 109; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 123 – 131)

23. März

Konstituierung des Rates für Film, Fernsehen und sonstige audiovisuelle Kommunikationsmedien der DDR (Kurzbezeichnung: „Film - und Fernsehrat der DDR”/ FFR) in Berlin auf Empfehlung des Internationalen Film - und Fernsehrates (IFTC). Präsident des FFR: Prof. Dr. Albert Wilkening, Generalsekretär des FFR: Rudolf Hannemann; Präsidiumsmitglieder: Heinz Adameck, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Fernsehen; Horst Pehnert, Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der HV Film; Andrew Thorndike, Präsident des VFF der DDR.
(in: ND, Berlin, v. 25.03.1978; Filmspiegel, 6/1978, S. 3, 8/1978, S. 2; Bulletin der Internationalen Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwochen, 3/1977)

April 1978

DDR - Märchenfilmwoche in Tokio mit 8 DEFA - Filmen: „Frau Holle”, RE: Gottried Kolditz, „König Drosselbart”, RE: Walter Beck, „Sechse kommen durch die Welt”, RE: Rainer Simon, u. a. Veranstalter: Japanischer Verleih “Dreamlife”.
(in: Filmspiegel, 9/1978, S. 2)

10. – 15. April

Generalversammlung des Internationalen Zentrums für Kinder - und - Fernsehfilme (CIFEJ) in Berlin. Klaus Richter de Vroe, Präsident des Nationalen Zentrums der DDR, zum Verwaltungsratsmitglied des CIFEJ gewählt
(in: Filmspiegel, 9/1978, S. 2, 3)

11. – 14. April

Tage des bulgarischen Films in der DDR (Bezirke Potsdam und Cottbus) anlässlich des 100. Jahrestages der Befreiung Bulgariens vom osmanischen Joch. Eröffnung im Berliner Filmtheater „Kosmos” mit dem Farbfilm „Chirurgen”, RE: Iwanka Grubtschewa.
(in: Filmspiegel, 9/1978, S. 3, 12/1978, S. 26)

13. April

Erweiterte Tagung der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Filmklubs.
(in: Beiträge zur Geschichte der Filmklubbewegung der DDR II, Berlin, 1992, S. 49)

17. April

Uraufführung der DEFA - Dokumentarfilms „Die Toten schweigen nicht” (8. Chile - Film), RE: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann.
(in: Film und Fernsehen, 6 /1978, S.2)

21. April

AD des DEFA - Spielfilms „Ich zwing dich zu leben”, RE/ SZ: Ralf Kirsten, LV: Nach der Erzählung „Gambit” von Karl Sewart, KA: Jürgen Brauer, DA: Rolf Ludwig, Peter Welz, Elsa Grube - Deister.
(in: Film und Fernsehen, 5/1978, S. 13 - 14; Filmspiegel, 10/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 118 - 120)

26. April – 19. Mai

9. Betriebsfestspiele des DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: DEFA – Blende, 23/1978)

Mai 1978

1. Mai

7. FDJ - Studententage der HFF mit Filmen der Partnerhochschulen im Filmtheater „Thalia” Potsdam - Babelsberg. Kolloquium: „Die Jugend im revolutionären Weltprozess”.
(in: FWB, Sonderband, 1/1979, S. 248 -250)

5. Mai

AD des DEFA - Spielfilms „Ich will euch sehen”, RE: János Veiczi, SZ: János Veiczi, Igor Bolgarin, KA: Helmut Bergmann, DA: Walter Plathe, Jewgeni Sharikow, Leon Niemczyk.
(in: Film und Fernsehen, 7/1978, S. 15; Filmspiegel, 12/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 116 - 118)

18. – 25. Mai

Tage des USA - Films in der DDR (Erfurt, Halle) Eröffnung in Leipzig mit dem Film „Modern Times” von Charlie Chaplin.
(in: Filmspiegel, 8/1978, S. 10 - 11; Der Morgen, Berlin, v. 20/ 21.05.1978)

26. Mai

AD des DEFA - Spielfilms „Jörg Ratgeb, Maler”, RE: Bernhard Stephan, SZ: Manfred Freitag, Joachim Nestler, KA: Otto Hanisch, DA: Alois Svehlik, Margrit Tenner, Olgiera Lukaszewicz.
(in: Film und Fernsehen, 9/1978, S. 11 - 12; Filmspiegel, 4/1978, S. 4 - 6, 14/1978, S. 14; FWB, 1/1979, S. 120 -122; Aus Theorie und Praxis des Films, 4/1980, S. 135 - 142)

29. – 31. Mai

VIII. Schriftstellerkongress der DDR in Berlin. Eröffnung Erwin Strittmatter. Referat: Hermann Kant „Die Verantwortung des Schriftstellers in den Kämpfen unserer Zeit”. Neuer Präsident Hermann Kant“.
(in: ND, Berlin, v. 26.06.1978; VIII. Schriftstellerkongress: Referat und Diskussion / Hrsg. Schriftstellerverband der DDR, Berlin, 1979)

Juni 1978

Tagung der Arbeitsgruppen zur Vorbereitung des VIII. Schriftstellerkongresses in Bautzen. Günter Rücker Diskussionsrede über „Probleme der gegenwärtigen Literaturentwicklung in der DDR” in der Arbeitsgruppe „Literatur und Geschichtsbewusstsein”.
(in: Film und Fernsehen, 10/1978, S. 2 - 3);

„Filmkunst, die anregt und bewegt” Gedanken des Chefdramaturgen des DEFA - Studios für Spielfilme, Rudolf Jürschik.
(in: ND, Berlin, v. 26.06.1978)

29. Juni – 13. Juli

XVII. Sommerfilmtage in der DDR. Eröffnung in Demmin Bezirk Neubrandenburg. Eröffnungsfilm: „Hiev up”, RE: Joachim Hasler.
3. Kinosommer in der DDR während der Sommermonate in den Urlauberzentren.
(in: Filmspiegel, 12/1978, S. 3 - 7, 16/1978, S. 9,13; Berliner Zeitung, v. 28.06.1978)

30. Juni – 2. Juli

17. Arbeiterfestspiele im Bezirk Suhl. 6. Kulturfesttage der sozialistischen Landwirtschaft. Filmfrühling im Gemeindeverband.
(in: Filmspiegel, 17/1978, S. 22)

30. Juni – 2. Juli

DDR - Filmtage in Vietnam mit Filmen des Studios H & S.
(in: Filmspiegel, 7/1978, S. 8 - 11)

Juli 1978

7. Juli – 20. Juli

VIII. Kindersommerfilmtage in allen Bezirken der DDR. Eröffnungsfilm „Rotschlipse”, RE: Helmut Dziuba.
(in: Filmspiegel, 5/1978, S. 24, 12/1978, S. 24 - 25; Der Morgen, Berlin v. 01.07.1978)

7. Juli

AD des DEFA Spielfilms „Hiev up”, KOPROD.: DDR/ F, SZ: Joachim Hasler, KA: Peter Krause, DA: Alfred Müller, Regina Beyer, Jürgen Heinrich.
(in: Filmspiegel, 16/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 114 - 116; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 132 - 137)

AD des DEFA - Kinderfilms „Ein Sonntagskind, das manchmal spinnt”, RE: Hans Kratzert, SZ: Gudrun Deubener, KA: Wolfgang Braumann, DA: Yvonne Dießner, Robert Schusser, Ev Leppin.
(in: Film und Fernsehen, 8/1978, S. 7 - 8)

14. Juli

AD des DEFA - Spielfilms „Severino”, RE: Claus Dobberke, SZ: Inge Borde, LV: Roman “Severino von den Inseln” von Eduard Klein, KA: Hans Heinrich, DA: Gojko Mitic, Violeta Andrei, Constantin Fugasin.
(in: Film und Fernsehen, 9/1978, S. 13 - 14; Filmspiegel, 16/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 125 - 127)

14. Juli

AD des DEFA - Kinderfilms „Rotschlipse”, RE: Helmut Dziuba, SZ: Hans-Albert Pederzani, KA: Lothar Gerber, DA: Andreas Reinschmidt, Babette Breitenborn, André Schneider.
(in: Film und Fernsehen, 10/1978, S. 9 - 10; Filmspiegel, 17/1978, S. 13; FWB, 2/1963, S. 432 - 434)

29. Juli

Werkstattgespräch Lutz Haucke mit Günter Reisch, Regisseur; zu Problemfeldern der DDR - Filmgeschichte anhand der Filme von Günter Reisch.
(in: Weimarer Beiträge, 9/1979, S. 88 - 116; FWB, 1/1979, S. 5 - 34 (I. Teil), 2/1979, S. 84 - 11o (II. Teil))

DEFA - Trickfilmwoche in Stockholm/ Schweden. Veranstalter: DDR - Kulturzentrum in Stockholm. 8 Veranstaltungen mit 19 Filmen des DEFA - Studios für Trickfilme Dresden.
(in: Filmspiegel, 14/1978, S. 3)

September 1978

Ausstellung über die Entwicklung des georgischen Filmwesens im Zentralen Haus der DSF. Veranstalter: Filmverband der Georgischen SSR, Sowjetisches Filmarchiv gemeinsam mit dem Staatlichen Filmarchiv der DDR und dem Zentralen Haus der DSF.
(in: ND, Berlin, v. 01.09.1978)

8. September

AD des DEFA - Spielfilms „Der Übergang”, RE/ SZ: Orlando Lübbert, KA: Jürgen Brauer, DA: Adelaida Arias, Oscar Castro, Hugo Medina.
(in: Film und Fernsehen, 9/1978, S. 8 - 9; Filmspiegel, 20/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 130 - 131; Aus Theorie und Praxis des Films, 4/1980, S. 107 - 117, Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981, S. 138 - 145)

19. – 25. September

VI. Tage des sozialistischen Films in der DDR, Bezirk Rostock. Programmangebot: Filme aus 8 Ländern. Veranstalter: Ministerium für Kultur der DDR, FDGB - Bundesvorstand, VFF der DDR, Rat des Bezirkes Rostock. Eröffnungsfilm „Anton der Zauberer”, RE: Günter Reisch.
(in: Filmspiegel, 16/1978, S. 4 - 7)

22. September

AD des DEFA - Spielfilms „Anton der Zauberer”, RE: Günter Reisch, SZ: Karl
Georg Egel, KA: Günter Haubold, DA: Ulrich Thein, Anna Dymma, Erwin Geschonneck, Barbara Dittus.
(in: Film und Fernsehen, 9/1978, S. 7 - 8, 3/1979, S. 44; Filmspiegel, 17/1978, S. 4 - 5; 22/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 06 - 107; Aus Theorie und Praxis des Films, 4/1980, S. 7 - 16; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 146 - 163)

28. September

Eröffnung der Retrospektive „Unsere DEFA zum 30.” in Berlin.
(in: Die Weltbühne, 39/1979, S. 1222 - 24)

Oktober 1978

6. Oktober

AD des DEFA - Spielfilms „Sieben Sommersprossen”, RE: Herrmann Zschoche, SZ: Christa Kozik, KA: Günter Jaeuthe, DA: Kareen Schröder, Harald Rathmann, Christa Löser, Evelyn Opoczynski.
(in: Film und Fernsehen, 10/1978, S. 11; Filmspiegel, 7/1978, S. 24 - 25, 23/1978, S. 12; FWB, 1/1979, S. 127 -129; Aus Theorie und Praxis des Films, 4/1980, S. 59 - 70, Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981, Teil 1, S. 164 - 178)

7. Oktober

Verleihung des Nationalpreises für Kunst und Literatur 1978.
II. Klasse: Annelie und Andrew Thorndike für den Film „Die alte neue Welt”, Alfred Hirschmeier, Szenenbildner; Wolf-Dieter Panse; Christa Vetter - Wischnewski; Herbert Otto, Schriftsteller.

9. – 13. Oktober

1. Nationales Festival des Dokumentar - und Kurzfilms der DDR für Kino und Fernsehen in Neubrandenburg. (Jährlich ein Arbeitstreffen, das die Entwicklung und Verbreitung des sozialistischen Dokumentar - und Kurzfilms für Kino und Fernsehen fördern soll). Vorsitzender des Komitees: Karl Gass.
(in: Film und Fernsehen, 12/1978, S. 2; Filmspiegel, 19/1978, S. 12, 23/1978, S. 10 - 11, 1/1979, S. 46 - 47; Mitteilungen des VFF, 5/6, 1978, S. 4 - 54; Festivalbulletin Nr. 1/1978, Neubrandenburg; BFF, 4/1985, S. 66; ND, Berlin, v. 19.09.1978)

9. – 15. Oktober

IV. Internationales CIEJ - Symposium (Internationales Kinderfilmzentrum) zum Kinder - Dokumentarfilm in Magdeburg. Thema: „Der Dokumentarfilm für Kinder - Mittel der gesellschaftlichen Integration und der humanistischen Erziehung”. Veranstalter: Film - und Fernsehrat, Nationales Zentrum für Kinderfilm und - fernsehen der DDR.
(in: Film und Fernsehen, 10/1978, S .4 - 8; Filmspiegel, 25/1978, S. 23)

11. Oktober

Max Jaap (1902 - 1978) verstorben. 1946 Redakteur des DEFA - „Augenzeugen” und Aufnahmeregisseur, Regisseur im DEFA - Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme.
(in: Filmdokumentaristen der DDR, Berlin, 1969, S. 151, 414)

15. Oktober

Kurt Stanke (1903 - 1978) verstorben. Kameramann im DEFA - Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme. Regisseur im Fernsehen der DDR.

27. Oktober – 1. November

VII. Festival des sowjetischen Kino - und Fernsehfilms in der DDR. Eröffnung im Berliner Filmtheater „Kosmos” mit dem Eröffnungsfilm „Mimino”, RE: Georgi Danelia.
(in: Filmspiegel, 19/1978, S. 4 - 7; Berliner Zeitung, v. 27.10.1978)

November 1978

6. November

AD des DEFA - Spielfilms „Das Versteck”, RE: Frank Beyer SZ: Jurek Becker, KA: Jürgen Brauer, DA: Jutta Hoffmann, Manfred Krug, Marita Böhme.
(in: Filmspiegel, 26/1978, S. 13; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981, Teil 1, S. 178 - 180)

10. November

AD des DEFA - Spielfilms „Sabine Wulff”, RE/ SZ: Erwin Stranka, LV: Roman „Gesucht wird die freundliche Welt” von Heinz Kruschel, KA: Peter Brand, DA: Karin Düwel, Manfred Ernst, Jürgen Heinrich, Hans - Joachim Frank.
(in: Film und Fernsehen, 2/1979, S. 15 - 16; FWB , 1/1979, S. 123 - 25; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 181 - 192)

17. November – 9. Dezember

Filmschau mit 19 Filmen „Heynowski und Scheumann 12 Jahre politischer Dokumentarfilm” im schwedischen Filminstitut Stockholm.
(in: Filmspiegel, 3/1979, S. 14 - 15; Film und Fernsehen, 9/1980,Beilage)

20. – 23. November

Internationales Symposium zu Fragen der Nachwuchsausbildung der Animationsfilmschaffenden in Dresden unter dem Patronat der ASIFA (Association Internationale du Film d’Animation).
(in: Filmspiegel, 3/1979, S. 2)

24. November – 1. Dezember

21. Internationale Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen „Filme der Welt - Für den Frieden der Welt”. Veranstalter: Komitee der Internationalen Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwochen für Kino und Fernsehen. Festivaldirektor: Ronald Trisch. Präsidium: Annelie Thorndike, Präsidentin. Vizepräsidenten: Karl-Eduard von Schnitzler, Ronald Trisch. Jurypräsident: Ulrich Makosch.
Veranstaltung: Retrospektive „Anima 78” Trickfilme sozialistischer Länder; Zum „Tag der sozialistischen Länder”; Programm von Studentenfilmen der HFF Potsdam Babelsberg unter dem Motto „Der Alltag im Sozialismus - Mittelpunkt der künstlerischen Ausbildung an der HFF”.
(in: Protokoll der 21. Leipziger Woche 1978; Filmspiegel, 26/1978, S. 25 - 27 Film und Fernsehen, 3/1979, S. 14 -16)

29. November

Günter Weschke (1930 - 1978) verstorben. Kameramann im DEFA - Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme. Jahresproduktionsplan 1979 der DEFA - Studios für Spielfilme. Gespräch mit Hans - Dieter Mäde, Generaldirektor der DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: Filmspiegel, 26/1978, S. 3 -7)

Dezember 1978

3. – 4. Dezember

IV. Internationales Symposium sozialistischer Dokumentaristen.
Thema: „Der Mensch der siebziger Jahre in den Kämpfen unserer Zeit, zu aktuellen Problemen des Dokumentarfilms und der Fernsehpublizistik in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft” in Berlin. Veranstalter: VFF der DDR.
(in: Film und Fernsehen, 1/1979, S. 2; 4/1979, S. 1 - 16, Beilage)

6. – 8. Dezember

Konferenz des Ministeriums für Kultur und des Rates für Kultur beim Minister für Kultur in Magdeburg mit den Mitgliedern der Räte für Kultur in den Bezirken, Kreisen, Städten und Stadtbezirken. Referat: Hans Joachim Hoffmann „Zur Rolle und Verantwortung der Kultur bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und in den geistigen Kämpfen unserer Zeit”.

8. Dezember

AD des DEFA - Spielfilms „Achillesferse”, RE: Rolf Losansky, SZ: Günter Mehnert, KA: Helmut Grewald, DA: Heidrun Welskop, Erwin Berner, Dieter Franke, Jessy Rameik.
(in: Film und Fernsehen, 1/1979, S. 13 - 14; Filmspiegel, 1/1979, S. 12; FWB ,1/1980, S. 130 - 132; Aus Theorie und Praxis des Films, Studienmaterial, 8/1981,Teil 1, S. 193 - 198)

8. – 14. Dezember

3. Tage des französischen Films in der DDR, (Dresden, Potsdam, Rostock). Eröffnung in Karl - Marx - Stadt mit dem Film „Der Mann, der die Frauen liebte”, RE: Francois Truffaut.
(in: Film und Fernsehen, 4/1979, S. 43 - 48; Filmspiegel, 23/1978, S. 14 - 15; Neue Zeit, Berlin, v. 14.12.1970)

13. – 14. Dezember

9. Tagung des ZK der SED. Diskussionsbeitrag des Ministers für Kultur über die Verwirklichung der kulturpolitischen Linie des IX. Parteitages der SED.
(in: Sonntag, Berlin, 52/1978, S. 2); Diskussionsbeitrag der Generaldirektors des DEFA - Studios für Spielfilme,  Hans Dieter Mäde: „Von der hohen Verantwortung der sozialistischen Filmkunst”.);

(in: ND, Berlin, v. 15.12.1978)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel