DEFA-Chronik für das Jahr 1981

Januar 1981

Jahresberatung der Film - und Fernsehschaffenden sozialistischer Länder in Sofia. Unterzeichnung der Verträge über Zusammenarbeit mit den Verbänden der UdSSR, Polens, der CSSR, Ungarns und Bulgariens von Peter Ulbrich, 1.Sekretär des VFF der DDR.
(in: Filmspiegel, 3/1981, S. 2)

Jahresbilanz 1980 des DEFA - Studios für Spielfilme. Interview mit Hans - Dieter Mäde, Generaldirektor des DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: Filmspiegel, 1/1981, S. 3 - 7)

Internationale Resonanz und Anerkennung der DEFA - Filme. Interview mit Helmut Diller, Direktor des DEFA - Außenhandels.
(in: Filmspiegel, 7/1981, S. 30 - 31)

DEFA - Trickfilme im Jahr 1981.
(in: Filmspiegel, 2/1981, S. 2; Interview mit Otto Sacher (in: Film und Fernsehen, 8/1981, S. 20 - 23)

Spielplangestaltung 1981. Gespräch mit Wolfgang Harkenthal, Direktor des Progress Film - Verleihs.
(in: Filmspiegel, 2/1981, S. 3 - 7)

Produktionsplan 1981 der DEFA - Studios für Dokumentarfilme.
(in: Filmspiegel ,3/1981, S. 2)

1. Januar

Thomas Wedegärtner vom Minister für Kultur, Hans Joachim Hoffmann, zum Direktor des DEFA - Studios für Trickfilme berufen und Verabschiedung des amtierenden Direktors Ernst Schade.
(in: Filmspiegel, 2/1981, S. 2)

13. – 14. Januar

V. Slatan - Dudow - Seminar „Resümee und Perspektive - Unsere Werte in unseren Filmen” in Berlin. Veranstalter: VFF der DDR . Erstmalig in diesem Seminar: Diskussionen über die Entwicklung der Fernsehkunst.
(in: Informationsbulletin des VFF, 1/1981, S. 4 - 7; FWB, 1/1981; Film und Fernsehen, 7/1981, S. 3 - 4)

16. Januar

AD des DEFA - Spielfilms „Unser kurzes Leben”, RE: Lothar Warneke, SZ: Regine Kühn, LV: Roman „Franziska Linkerhand”, von Brigitte Reimann, KA: Claus Neumann, DA: Simone Frost, Hermann Beyer, Gottfried Richter.
(in: Filmspiegel, 3/1981, S. 14; Film und Fernsehen, 3/1981, S. 40 - 41; Podium und Werkstatt des VFF, 12/1982, S. 76 - 91)

19. Januar

Walter Gorrish, (1909 - 1981) verstorben, Autor. Filme DB: „Mich dürstet“ (1956), „Jahrgang 21” (1958), „Fünf Patronenhülsen” (1960), „Engel im Fegefeuer” (1965) u. a.
(in: Film A – Z: Taschenbuch der Künste, Berlin, 1984, S. 122)

22. - 27. Januar

Tage des österreichischen Films in der DDR (Berlin und Bezirk Erfurt). Eröffnung im Berliner Filmtheater „Kosmos” mit dem Film „Geschichten aus dem Wiener Wald”, RE: Maximilian Schell.
(in: Filmspiegel, 1/1981, S. 28 - 29; Neue Zeit, Berlin, v. 22.01.1981; Film und Fernsehen, 6/1981, S. 38)

Februar 1981

DDR - Filmwochen in Coimbra/ Portugal. Filme: „Ein April hat 30 Tage“, RE: Gunther Scholz, „Ich zwing dich zu leben”, RE: Ralf Kirsten, „P.S.”, RE: Roland Gräf, „Der Übergang”, RE: Orlando Lübbert.

DDR - Filmwochen in Aarhus/ Dänemark. Filme: „Leben mit Uwe”, RE: Lothar Warneke, „Solo Sunny”, RE: Konrad Wolf, „Bis daß der Tod euch scheidet”, RE: Heiner Carow, „Sabine Wulff”, RE: Erwin Stranka.

Jugendfilmwoche in Brüssel, Antwerpen, Mons. Filme: „Das Pferdemädchen”, RE: Egon Schlegel, „Achillesferse”, RE: Rolf Losansky.
(in: Filmspiegel, 6/1981, S. 2)

6. Februar

AD der DEFA - Kinderfilms „Der Spiegel des großen Magus”, RE/ SZ: Dieter Scharfenberg, KA: Günter Jaeuthe, DA: Eberhard Esche, Juraj Durdiak, Klaus Piontek, Hanna Bieluszko - Vajda.
(in: Filmspiegel, 22/1980, S. 24 - 25, 4/ 981, S. 14)

6. – 13. Februar

2. Nationales Festival „Goldener Spatz” für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen in Gera. Präsidentin des Festivals: Beate Hanspach; Präsident der Fachjury: Heinz Hofmann; Mentor der Kinderjury: Siegfried Thiele, Lehrer. Eröffnungsfilm „Der Spiegel des großen Magus”, RE: Dieter Scharfenberg.
(in: Filmspiegel, 3/1981, S. 23, 6/ 1981, S. 23 - 25; Podium und Werkstatt der VFF, 12/1982, S. 92 - 104; Film und Fernsehen, 7 1981, S. 13 - 18)

19. – 20. Februar

Tagung der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Filmklubs (ZAG) in Magdeburg. Rechenschaftslegung über die im Jahr 1980 geleistete Arbeit.
(in: Filmklub – Mitteilungen, 2/1981, S. 2 - 6)

19. – 21. Februar

4. Werkstatt - Tage des wissenschaftspublizistischen Films der Sektion Wissenschaftspublizistik des VFF der DDR in Götzerberge.
(in: Informationsbulletin des VFF, 1/1981, S. 11)

27. Februar

AD des DEFA - Spielfilms „Die Stunde der Töchter”, RE: Erwin Stranka, SZ: Erwin Stranka, Walter Stranka, KA: Peter Brand, DA: Dietrich Mechow, Ursula Karusseit, Dorit Gäbler.
(in: Filmspiegel, 6/1981, S. 10; Film und Fernsehen, 5/1981, S. 47 - 48; Podium und Werkstatt des VFF,12/1982, S. 92 - 104; Progress - Filmblatt 1981)

März 1981

Filmfrühling im Gemeindeverband Bezirk Suhl.
(in: Freie Presse, Karl - Marx - Stadt, v. 31.03.1981)

Kinder - und Jugendfilm - Retrospektive mit 16 Filmen im DDR - Kulturzentrum in Helsinki. Filme: „Die Söhne der großen Bärin”, RE: Josef Mach, „Die Geschichte vom kleinen Muck”, RE: Wolfgang Staudte, „Ein Schneemann für Afrika”, RE: Rolf Losansky. Veranstalter DDR - Kulturzentrum und Finnisches Zentrum für Film - und Fernseherziehung.
(in: Filmspiegel, 7/1981, S. 2)

Unterzeichnung eines Arbeitsplanes zwischen der DDR und Vietnam über kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit für die Jahre 1981 - 1985 in Hanoi.

12. – 16. März

Plenartagung der Akademie der Künste der DDR in Rostock, Warnemünde. Thema: „Kunst und Gesellschaft im Jahr 2000”. Eröffnungsreferat: Konrad Wolf, Präsident der Akademie der Künste.
(in: Film und Fernsehen, 5/1981, S. 2)

20. März

Verleihung des Heinrich - Greif - Preises 1981.
I. Klasse: Kollektiv des Fernsehfilms „Eine Anzeige in der Zeitung”, Jurij Kramer, Regisseur; Manfred Dorschan, Dramaturg; Alexander Lang, Kurt Böwe und Hans Teuscher, Darsteller; Fritz Ritschel, Kameramann, für die erfolgreiche, langjährige Arbeit auf dem Gebiet Gegenwartsdramatik.
II. Klasse: Kollektiv des DEFA - Studios für Synchronisation: Johanna Simeth, Synchronregisseurin; Wolfgang Krüger, Textautor, für die beispielgebenden Leistungen bei der Synchronisation bedeutender Filme aus dem Gegenwartschaffen sozialistischer Länder.
Kollektiv des Studios H & S: Traute Kleberg - Wischnewski, Chefschnittmeisterin; Horst Donth, Cheftrick - und Realfilmkameramann; Walter Martsch, Chefgrafiker; für seinen schöpferischen Beitrag zu den Dokumentarfilmzyklen über Chile und Vietnam. 
III. Klasse: Horst Knietzsch, Filmkritiker; für seine langjährige, die sozialistische Filmkritik und - publizistik prägende Tätigkeit. Michael Rakow, Fernseh - Regisseur; für seine erfolgreiche Arbeit im Fernsehen der DDR zur Einführung des Videobands - Synchronisation. 
(in: ND Berlin, v. 21.03.1981)

27. März

AD des DEFA - Spielfilms „Pugowitza”, RE: Jürgen Brauer, SZ: Margot Beichler, LV: Roman “Pugowitza oder Die silberne Schlüsseluhr” von Alfred Wellm, KA: Jürgen Brauer, DA: Axel Griesau, Szymon Szurmiej, Käthe Reichel, Karla Runkehl.
(in: Filmspiegel, 22/1980, S. 3 - 7; Film und Fernsehen, 6/1981, S. 14 - 15)

April 1981

3. April

AD des DEFA - Kinderfilms „Als Unku Edes Freundin war...”, RE: Helmut Dziuba,
SZ: Hans - Albert Pederzani, LV: Gleichnamiges Kinderbuch „Ede und Unku” von Alex Wedding, KA: Helmut Bergmann, DA: Axel Lindner, Jacqueline Ody, Michael Falkenhagen, Nina Staritz.
(in: Filmspiegel, 5/1981, S. 23 - 25; BFF, 2/1984, S. 186 - 197; Film und Fernsehen, 5/1981, S. 46 - 47)

9. April

Eröffnung des Filmmuseum der DDR in Potsdam mit einer Ausstellung filmtechnischer Geräte.
(in: Filmspiegel, 18/1980, S. 12 - 15, 13/1986, S. 23; Film und Fernsehen, 5/1981, S. 8 - 13; Katalog des Filmmuseums, ohne Jahr)

10. April

AD des DEFA - Spielfilms „Zwei Zeilen, kleingedruckt”, KOPROD.: DDR/ UdSSR, RE: Witali Melnikow, Gunther Scholz, Viktor Sergejew, SZ: Michail Schatrow, Wladlen Loginow, Witali Melnikow, KA: Konstantin Ryshow, DA: Sergej Schakurow, Jan Spitzer, Nina Ruslanowa.
(in: Filmspiegel, 7/1981, S. 8 - 11; Film und Fernsehen, 6/1981, S.15 - 16; BFF, 3/1982, 104 - 116; Progress -Filmblatt 1981)

11. – 16. April

X. Parteitag der SED in Berlin. Berichterstatter: Erich Honecker.
(in: Protokoll der Verhandlungen des X. Parteitages der SED, Berlin, 1981, Bd. 1, S. 110 - 116, 140 - 143, Bd. 2, S. 285 - 297, Abschnitte IV. 4: Die Kulturpolitik der Partei. Die Entwicklung von Kunst und Literatur und VI. 5.) 

Die Erhöhung der Massenwirksamkeit der ideologischen Arbeit.
(in: Film und Fernsehen, 3/1981, S. 3 - 9);

Diskussionsbeitrag Konrad Wolf.
(in: Filmspiegel, 1/1981, S. 3 - 7, 7/1981, S. 3, 30 - 31, 10/1981, S. 2)

24. April

AD des DEFA - Dokumentarfilms „Der Frieden, den ich wollte”, RE: Wolfgang Bartsch (Über den Schriftsteller und Politiker Johannes R. Becher).
(in: Neue Zeit, Berlin, v. 20.03.1981)

Mai 1981

DDR - Filmwoche in Athen/ Griechenland mit 17 Dokumentarfilmen des Studios H & S Filme: „Der lachende Mann”, „Kampuchea - Sterben und Auferstehn” u. a .
(in: Filmspiegel, 15/1981, S. 11 - 13)

2. DEFA - Dokumentarfilmschau mit 23 Kino - und Fernsehfilmen, Halbjahresproduktion, in Potsdam, Schloss Cecilienhof. Veranstalter: Progress Film - Verleih.
(in: Filmspiegel, 12/1981, S. 6 - 9)

DDR - Filmwoche in Colombo/ Sri Lanka. Dokumentarfilme: „Kampuchea - Sterben und Auferstehn”, RE: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann. Spielfilme: „P.S.” und „Die Flucht”, RE: Roland Gräf, „Im Staub der Sterne”, RE: Gottfried Kolditz.
(in: Filmspiegel, 14/1981, S. 3)

13. – 14. Mai

Treffen der Kulturminister sozialistischer Länder in Berlin.

15. Mai

AD des DEFA - Spielfilms „Asta, mein Engelchen”, RE: Roland Oehme, SZ: Manfred Wolter, KA: Jürgen Lenz, DA: Erwin Geschonneck, Annemone Haase, Kurt Böwe.
(in: Film und Fernsehen, 8/1981, S. 15; Filmspiegel, 11/1981, S. 14)

17. Mai

35. Jahrestag der DEFA. Festrede des Ministers für Kultur, Hans Joachim Hoffmann „Aus den Anfängen unserer Filmkunst”.
(in: Freies Wort , Suhl, v. 15.05.1981; Märkische Volksstimme, Potsdam, v. 15.05.1981; Sonntag, Berlin, 22/1981, S. 5)

29. Mai

AD des DEFA - Spielfilms „Wie wär’s mit uns beiden”, RE: Helge Trimpert, SZ: Jurij Koch, LV: Erzählungen aus dem Band „Der einsame Nepomuk” von Jurij Koch, KA: Hans - Jürgen Kruse, DA: Marina Krogull, Thomas Neumann, Jaecki Schwarz, Simone von Zglinicki, Gudrun Ritter.
(in: Filmspiegel, 26/1980, S. 3 - 7, 12/1981, S. 14)

Juni 1981

1. – 7. Juni

Filmtage der Solidarität mit dem Palästinensischen Volk in der DDR anlässlich der „Woche der Solidarität mit den arabischen Völkern”. Veranstalter: Ministerium für Kultur, Solidaritätskomitee der DDR. Dokumentarfilme: „Zeugnisse der Okkupation in Gaza”, RE: Mustapha Abu Ali, „Palästinensische Visionen”, RE: Adnan Medanat, „Stacheldrahtland”, RE: Kaiss al Zubaidi u. a.
(in: Filmspiegel, 14/1981, S. 28 - 29; Programm des Solidaritätskomitees der DDR, ohne Jahr)

12. – 18. Juni

XX. Sommerfilmtage, Jubiläumsfilmtage. Zugleich Auftakt des Kinosommers ‘81 in den Urlauberzentren. 8 Filme aus 7 Ländern. Eröffnung in Gera mit der Premiere des DEFA - Spielfilms „Sing, Cowboy, sing”, RE/ SZ: Dean Reed.
(in: Filmspiegel, 11/1981, S. 3 - 7; Berliner Zeitung, v. 13.06.1981)

15. Juni – 26. Juli

XI. Kindersommerfilmtage. Eröffnung in Neubrandenburg mit der Premiere des DEFA - Kinderfilms „Mein Vater Alfons”, RE: Hans Kratzert.
(in: Filmspiegel 12/ 1981, S.24 - 25; Tribüne, Berlin, v. 16.7. 1981)


12. Juni

AD des DEFA - Spielfilms „Sing, Cowboy, sing”, RE/ SZ: Dean Reed, KA: Hans Heinrich, DA: Dean Reed, Vaclav Neckar, Kerstin Beyer.
(in: Filmspiegel, 13/1981, S. 14; Film und Fernsehen, 8/1981, S. 15 - 16)

AD des DEFA - Spielfilms „Platz oder Sieg?”, RE: Claus Dobberke, SZ: Gudrun Deubener, LV: Gleichnamige Erzählung „Sattel im Gepäck” von Sieglinde Dick, KA: Wolfgang Pietsch, DA: Ulrike Kunze, Detlef Gieß, Rainer Kleinstück.
(in: Film und Fernsehen, 10/1981, S. 37; Filmspiegel, 13/1981, S. 14)

22. – 30. Juni

XII. Informationsschau neuer sowjetischer Filme in Berlin, Potsdam, Dresden. Veranstalter: VFF der DDR. Filme: „Der blinde Regen”, RE: Wiktor Gres, „Der Detektiv”, RE: Wladimir Fokin, „Solo”, RE: Konstantin Lopuschanski und Animationsfilme.
(in: Sächsisches Tageblatt, Dresden, v. 03.07.1981; Informationsbulletin des VFF, 3/1981, S. 5)

24. Juni

Veranstaltung „Der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion 22. Juni 1941 im Spiegel zeitgenössischer Dokumentarfilme” in der Akademie der Künste Berlin. Filmdokumente aus der Sowjetunion, den USA und dem Dritten Reich: „Ein Tag der neuen Welt” (SU 1940), RE: Roman Karmen, „Die Schlacht um Russland”, Teil V der Serie „Warum wir kämpfen” (1944), RE: Anatole Litvak, „Die Zerschlagung der deutschen Truppen vor Moskau” (SU1942), RE: Leonid Warlamow, Die Deutsche Wochenschau (Nr. 27/1941, Bilder aus der letzten Juniwoche 1941).
(in: Filmspiegel, 14/1981, S. 7 - 9)

Juli 1981

Erstmals antiimperialistische Filmtage in der DDR innerhalb der Woche der antiimperialistischen Solidarität, mit sechs in - und ausländischen Spiel - und Dokumentarfilmen. Eröffnung mit dem sowjetischen Spielfilm „Santa Esperanza”, RE: Sebastian Alarcon, in Hettstedt und Halle.
(in: Filmspiegel, 19/1981, S. 2)

17. Juli

AD des DEFA - Kinderfilms „Mein Vater Alfons”, RE/ DB: Hans Kratzert, SZ: Günter Ebert, Hans Kratzert, LV: Gleichnamige Erzählung von Günter Ebert, KA: Günter Heimann, DA: Jürgen Huth, Jan King Lauschus, Petra Hinze.
(in: Filmspiegel, 1/1981, S. 23 - 25, 15/1981, S. 14)

August 1981

Beratung des Künstlerischen Rates des DEFA - Studios für Spielfilme über die Entwicklung des DEFA - Spielfilms 1981 - 1985.
(in: ND, Berlin, v. 06.08.1981)

September 1981

4. September

AD des DEFA - Spielfilms „Die Kolonie”, RE/ DB: Horst E. Brandt, SZ: Eva und Wolfgang Stein, KA: Hans-Jürgen Kruse, DA: Winfried Glatzeder, Alicja Jachiewicz, Juosas Budurajtis, Klaus - Peter Thiele.
(in: Filmspiegel, 19/1981, S. 14)

8. September – 17. Oktober

Ausstellung „Filmkunst in Taschkent. Der Weg des usbekischen Films” im Zentralen Haus d. DSF Berlin. Veranstalter: Staatliches Filmarchiv der DDR und UdSSR, VFF der DDR und Zentrales Haus der DSF.
(in: Filmspiegel, 13/1981, S. 2, 23/1981, S. 24 - 25)

17. – 24. September

9. Tage des sozialistischen Films in der DDR, Bezirk Suhl. Programmangebot: 8 Filme aus 8 Ländern. Eröffnungsfilm „Bürgschaft für ein Jahr”, RE: Herrmann Zschoche. Veranstalter: Ministerium für Kultur der DDR, FDGB - Bezirksvorstand Suhl, Rat des Bezirkes Suhl, VFF der DDR.
(in: Filmspiegel, 17/1981, S. 3 - 11)

21. – 25. September

Bilateraler Erfahrungsaustausch der Wissenschaftspublizisten der Sektion Wissenschaftspublizistik des VFF und der sowjetischen Filmschaffenden in Berlin, Babelsberg und Stralsund. Filme: „Die Genetik und wir”, RE: Elen Sakanjan, „Oase”, RE: Leonid Wolkow (textloser Kamerafilm), „Die rätselhafte Welt der Tiere”, RE: Almar Serebrennikow.
(in: Informationsbulletin der VFF, November, 6/1981, S. 15 - 16)

24. – 29. September

1. Internationales Filmklubseminar der FICC „Die Entwicklung der DEFA von den Anfängen bis zur Gegenwart” in Werder bei Potsdam. Teilnehmer: Repräsentanten der nationalen Filmkluborganisationen aus sieben Ländern: UdSSR, CSSR, Ungarn, Polen, Schweden, Dänemark und der Schweiz. Veranstalter: Zentrale Arbeitsgemeinschaft Filmklubs der DDR, Ministerium für Kultur, Zentralrat der FDJ, Film - und Fernsehrat der DDR.
(in: Filmspiegel, 22/1981, S. 26; Filmklub - Mitteilungen,1/1983, S. 43/ 44)

25. September

AD des DEFA - Spielfilms „Bürgschaft für ein Jahr”, RE/ DB: Herrmann Zschoche, SZ: Gabriele Kotte, LV: Gleichnamiger Roman von Tine Schulze - Gerlach, KA: Günter Jaeuthe, DA: Katrin Saß, Monika Lennartz, Jaecki Schwarz, Jan Spitzer.
(in: Filmspiegel, 18/1981, S. 22 - 23, 20/1981, S. 22; Film und Fernsehen, 11/1981, S.7 ; Podium und Werkstatt der VFF, 12/1982, S. 105 - 119)

1. Karl - Marx - Städter Dokumentar - und Kurzfilmwoche im Bezirk Karl - Marx - Stadt. (Ab 1982 jährlich vor dem Nationalen Festival des Dokumentar - und Kurzfilms Neubrandenburg).
(in: Filmspiegel, 22/1986, S. 3)

Oktober 1981

13. Bitterfelder Amateurfilmfestival (BAFF) Motto: „Der sozialistische Mensch und seine Arbeit”. Zentrale Leistungsschau der DDR - Filmamateure im Jahr des X. Parteitages.
(in: Filmspiegel, 26/1981, S. 27)

7. Oktober

Verleihung des Nationalpreises für Kunst und Literatur 1981.
III. Klasse: Winfried Junge, Eberhard Leupold, Kurt Tetzlaff.
(in: Informationsbulletin der VFF, November 1981, S.18)

9. Oktober

AD des DEFA - Spielfilms „Darf ich Petruschka zu dir sagen?”, RE: Karl - Heinz Heymann, SZ: Karl - Heinz Heymann, Frank Bey, KA: Werner Bergmann, DA/ TA: Hannelore Bey, Frank Bey, Roland Gawlik. 
(in: Filmspiegel, 21/1981, S. 10, 14 - 15)

13. – 16. Oktober

4. Nationales Festival des Dokumentar - und Kurzfilms der DDR für Kino und Fernsehen in Neubrandenburg. Veranstalter: Ministerium für Kultur der DDR, Staatliches Komitee des Fernsehens beim Ministerrat der DDR, VFF der DDR in Zusammenarbeit mit des Rat des Bezirkes Neubrandenburg.
(in: Filmspiegel, 19/1981, S. 11, 23/1981, S. 6 - 9; Film und Fernsehen, 10/1985, S. 16 - 18; Informationsbulletin des VFF, 3/1981, S. 13)

15. – 22. Oktober

Erstmalig Tage des spanischen Films in der DDR (Berlin, Bezirke Schwerin und Halle) mit 6 Filmen. Eröffnungsfilm „Es lebe die Mittelklasse”, RE: José Maria Gonzales Sinde.
(in: Filmspiegel, 20/1981, S. 28 - 29, 23/1981, S. 30, Nationalzeitung, Berlin, v. 21.10.1981)

29. Oktober – 5. November

X. Festival des sowjetischen Kino - und Fernsehfilms in der DDR. Gemeinsame Veranstaltung des Ministeriums für Kultur, Staatliches Komitee für Fernsehen, Gesellschaft für Deutsch - Sowjetische Freundschaft und VFF des DDR. Eröffnung im Berliner Filmtheater „Kosmos” mit dem Film „Peters Jugend”, RE: Sergej Gerassimow.
(in: Filmspiegel, 21/1981, S. 3 - 5; ND, Berlin, v. 30.10.1981, v. 04.11.1981, Neue Zeit, Berlin, v.11.11.1981)

30. Oktober

AD des DEFA - Spielfilms „Peters Jugend”, KOPROD.: DDR/ UdSSR, RE: Sergej Gerassimow, SZ: Sergej Gerassimow, Juri Kawtaradse, LV: Nach dem Roman „Peter der Erste” von Alexej Tolstoi, KA: Sergej Filippow, Horst Hardt, DA: Dmitri Solotuchin, Tamara Makarowa, Natalja Bondartschuk, Nikolai Jeremenko.
(in: Filmspiegel, 24/1981, S. 14)

November 1981

5. November

Bruno J. Böttge (1925 - 1981) verstorben. 1955 - 1981 Regisseur im DEFA - Studio für Trickfilme, Dresden. Gründungsmitglied des VFF der DDR. Aufbau der Produktionsgruppe für Silhouettenfilme im DEFA - Studio für populärwissenschaftliche Filme. Filme: „Die Bremer Stadtmusikanten” (1954), „Das G”, „Es blühen die roten Nelken” (1976), u. a .
(in: Filmspiegel, 24/1981, S. 2, 3/1982, S. 8 - 9; Film A – Z: Taschenbuch der Künste, Berlin, 1984, S. 41)

20. – 27. November

24. Internationale Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen „Filme der Welt - Für den Frieden der Welt”. Veranstalter: Komitee Internationale Leipziger Dokumentar - und Kurzfilmwochen für Kino und Fernsehen. Festivaldirektor Ronald Trisch. Präsidium: Annelie Thorndike, Präsidentin, Vizepräsidenten: Karl - Eduard von Schnitzler, Ronald Trisch, Jurypräsident: Gerhard Scheumann. Veranstaltung: Retrospektive “American Social Documentary”.
(in: Protokoll der 24. Leipziger Woche 1981; Filmspiegel, 26/1981, S. 3 - 7)

26. November

Festakt zum 25 - jährigen Bestehen der Filmklubbewegung der DDR während der Leipziger Woche.
(in: Filmspiegel, 23/1981, S. 26, 26/1981, S. 26; Filmklub – Mitteilungen, 1/1983, S. 14 - 19)

Dezember 1981

Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Filmwesens zwischen der DDR und Rumänien für die Jahre 1981 - 1985. Unterzeichnet vom Stellvertreter des Ministers für Kultur, Horst Pehnert und Generaldirektor der Zentrale „Romania - Film”, Dr. Martin Stanciu, in Berlin.
(in: Filmspiegel, 20/1981)

Unterzeichnung eines Vertrages über die Zusammenarbeit zwischen dem VFF der DDR und dem Syndikat der Künstler der Syrischen Arabischen Republik für das Jahr 1982 in Damaskus. Unterzeichnet von Lothar Warneke, Vizepräsident der VFF der DDR, und vom Syndikat der Künstler.
(in: Informationsbulletin des VFF, Dezember, 7/1981, S. 6)

Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Filmwesens für die Jahre 1981 - 1983 zwischen der DDR und Kuba. Unterzeichnet vom Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR, Horst Pehnert und vom Stellvertretenden Minister für Kultur Kuba, Alfredo Guevara.
(in: Filmspiegel, 15/1981, S. 3)

Bilanz des DEFA - Kinojahres 1981. Interview mit Gerhard Wruck, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, und Karl - Heinz Dorschner, Pressereferent des DEFA - Studios für Spielfilme.
(in: Filmspiegel, 1/1982, S. 3 - 7)

4. Dezember

AD des DEFA - Spielfilms „Wäre die Erde nicht rund...”, RE: Iris Gusner, DB/ SZ: Iris Gusner, Günter Haubold, KA: Günter Haubold, DA: Bozenna Stryjek, Rasim Balajew, Lissy Tempelhof.
(in: Film und Fernsehen, 1/1982, S. 10)

7. – 11. Dezember

Tagung des CILECT - Büros (Centre International de Liaison des Ecoles de Cinéma et de Télévision) in Berlin. Veranstalter: Film - und Fernsehrat der DDR und HFF der DDR.
(in: Informationsbulletin der VFF, Dezember, 7/1981, S. 7)

11. Dezember

AD des DEFA - Kinderfilm „Der Dicke und ich”, RE: Karl Heinz Lotz, SZ: Jens Bahre, Karl Heinz Lotz, LV: Gleichnamiges Buch von Jens Bahre, KA: Claus Neumann, DA: Gregor Lotz, Carmen - Maja Antoni, Wolfgang Winkler.
(in: Filmspiegel, 16/1981, S. 12 - 13, 24/1981, S. 8 - 9)

16. Dezember

Veranstaltung mit DEFA - Dokumentarfilmschaffenden in Berlin. Referat: Horst Pehnert „Der Dokumentarfilm wird gebraucht!”.
(in: FWB, 4/1981, S. 5 - 19)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel