Filmdatenbank

Zurück

WOJENNO-POLEWOI ROMAN

Frontromanze

Regie: Pjotr Todorowski, Farbe, Spielfilm
Sowjetunion
Filmstudio Odessa, 1983
DEFA-Studio für Synchronisation

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2472
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Frontromanze"

(R: Pjotr Todorowski, 1983)

Kurzinhalt (Deutsch)

Eine Begegnung aus den Jahren des Krieges hat sich Sascha Netushilin tief eingeprägt: Ljuba, die stolze, schöne Sanitäterin, deren helles, unbeschwerte Lachen verzaubern konnte und doch war diese Frau für den Soldaten unerreichbar. Sie lebte mit dem Bataillonskommandeur zusammen. Aber Sascha hat über die Jahre hinweg seine "Traumfrau" nicht vergessen.

 

Einige Jahre nach dem Krieg treffen sich beide zufällig zusammen wieder. Sascha, der Filmvorführer, ist längst verheiratet, lebt ein ruhiges, zufriedenes Leben mit Vera, einer Lehrerin. Ljuba scheint zwei Leben geführt zu haben, eines während des Krieges, das andere danach. Als Sanitäterin im Krieg hatte sie wie viele andere, viel auf sich genommen, Schweres durchlebt. Aber alles war überstrahlt von der großen Liebe zum Bataillonskommandeur. Dieses Glück jedoch fand ein jähes Ende, als er fiel. Nach dem Krieg lebte sie allein mit ihrem Kind, ohne Beruf, ohne festen Wohnsitz in Moskau, von Gelegenheitsarbeit. Die Begegnung mit Sascha ändert sie, zwingt sie, ihr Leben und das ihrer Mitmenschen mit anderen Augen zu sehen.

 

Durch ihn, seine Menschlichkeit, Güte und Hilfsbereitschaft beginnt sie aufzuleben und ist schließlich bereit für eine neue Bindung. Aber ihre Beziehung zu Sascha und dessen Frau Vera wird bestehen, wenngleich ihr diese beiden Menschen immer ein bisschen unverständlich bleiben werden.

 

Filmstill zu "Frontromanze"

(R: Pjotr Todorowski, 1983)

Filmstill zu "Frontromanze"

(R: Pjotr Todorowski, 1983)

Filmstab

Regie
  • Pjotr Todorowski
Drehbuch
  • Pjotr Todorowski
Kamera
  • Waleri Blinow
Darsteller
  • Nikolai Burljajew (Netushilin)
  • Natalja Andrejtschenko (Ljuba)
  • Inna Tschurikowa (Vera)
  • Katja Judina (Katja)
  • Sinowi Gerdt (Filmtheaterleiter)
  • Jelena Koselkowa (Frau des Filmtheaterleiters)
  • Viktor Proskurin (Nowikow)
  • Wsewolod Schilowski (Grischa)
  • Natalja Tschentschik (Eisverkäuferin)
Synchronisation (Regie)
  • Horst Schappo
Synchronisation (Autor)
  • Wolfgang Krüger
Synchronisation (Sprecher)
  • Helmut Geffke (Netushilin)
  • Angelika Waller (Ljuba)
  • Barbara Trommer (Vera)
  • Julia Hoffmann (Katja)
  • Joachim Konrad (Filmtheaterleiter)
  • Waltraut Kramm (Frau des Filmtheaterleiters)
  • Joachim Siebenschuh (Nowikow)
  • Winfried Freudenreich (Grischa)
  • Lilo Grahn (Eisverkäuferin)
Synchronisation (Ton)
  • Heinz Dubrow
  • Herbert Müller
Synchronisation (Schnitt)
  • Edith Weiler-Jähnig

Auszeichnungen

  • Berlinale (1984): Silberner Bär - Inna Tschurikowa
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram