DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1959/A 87

sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, 1959

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
290
Anlaufdatum

Kurzinhalt

1. Heimat DDR

Prof. Dr. Wegener von der Wilhelms-Universität zu Münster in Westfalen bat die Regierung der DDR um Asyl (34 m)

2. Den Sternen näher

Im Tautenburger Forst bei Jena entsteht eine hochmoderne astronomische Forschungsstätte (Sternwarte Tautenburg) (40 m)

3. Winterkartoffeln (59 m)

Die Versorgung der Bevölkerung der DDR mit Kartoffeln ist gesichert

In Westdeutschland dagegen wurde die Kartoffel zum Spekulationsobjekt

Sport (70 m)

4. Die in der DDR weilende indische Nationalmannschaft beendete ihr erstes Treffen gegen die deutsche Hockey-Elf mit einem 2:0 Erfolg

5. Werner-Seelenbinder-Gedächtnisturnier in Leipzig

Der Glockenturm des Leipziger Sportforums erhielt den Namen "Werner-Seelenbinder-Turm"

6. Herbst im Tierpark

Eine humoristische Betrachtung über den Berliner Tierpark und seine Bewohner von Peter Purzel (73,5 m)

Filmstab

Person, primär
  • Adolf Franke
  • Roland Gräf
  • Motylski
  • Arthur Wegner
Person, sekundär
  • Werner Seelenbinder

Langinhalt

Vorspann siehe Der Augenzeuge 1959/A 1

"Heimat DDR"

1. Berlin/DDR, 1959 - Pressekonferenz mit Prof. Dr. Arthur Wegner, Ordinarius für Staatsrecht und Direktor des Instituts für Kirchenrecht an der Wilhelms-Universität in Münster, der die Regierung der DDR um vorläufiges Asyl gebeten hat, am 21.10.1959 im Nationalrat der DDR in Berlin.

"Den Sternen näher"

2. Jena/DDR, 1959 - Im Tautenburger Wald bei Jena entsteht eine hochmoderne astronomische Forschungsstätte im Auftrag der Deutschen Akademie der Wissenschaften: Außenansicht des in Bau befindlichen Observatoriums; Hochziehen eines Fertigteils der 20 m hohen Kuppel; Arbeiter des Betriebes VEB Brücke- und Stahlhochbau beim Einsetzen; Blick von oben auf den Platz; Verantwortliche Leiter beim Beobachten des Baugeschehens; die 180 to schwere, bewegliche Kuppel, die das Teleskop aufnehmen wird, rotiert.

"Winterkartoffeln..."

3. DDR/1959 - Ernte von Kartoffeln zufriedenstellend: Lastwagen auf dem Berliner Güterbahnhof, auf die Kartoffeln aus Waggons umgeladen werden; nochmaliges Umfüllen in Säcke im Prenzlauer Berg; und erneutes Verladen auf LKWs; Einmieten zur Reserve in Berlin-Karlshorst; Abladen von Einkellerungskartoffeln für 5,40 M pro Zentner durch Mitarbeiter des Konsums frei Haus.

Westberlin/BRD, 1959 - In der BRD sind Kartoffeln aufgrund der schlechten Ernteergebnisse zum Spekulationsobjekt geworden: Schwenk vom Schöneberger Rathaus auf einen Wochenmarkt; Preisschilder.

"Sport im Bild"

4. Jena/DDR, 1959 - Die zu drei Auswahlspielen in der DDR weilende indische Hockey-Nationalmannschaft, 6facher Olympiasieger, gewann das erste Treffen am 21.10.1959 im Ernst-Abbé-Stadion in Jena gegen die deutsche Elf: Begrüßung der Mannschaften; Ausschnitte aus dem Spielverlauf; DDR-Torhüter Illig klärt durch Fußabwehr; aufmerksame Zuschauer und Beifall; Tor der indischen Mannschaft gegen Torhüter Illig (Post Karl-Marx-Stadt).

5. Leipzig/DDR, 1959 - Anlässlich der Gedenkfeiern an den im Zuchthaus Brandenburg ermordeten Ringer Werner Seelenbinder erhielt der Glockenturm des Leipziger Sportforums am 24.10.1959 seinen Namen: Sicht auf den Glockenturm des Leipziger Sportforums; davor Teilnehmer an der Umbenennung; 2 Sportler halten Wache zum Gedenken neben einer Büste des Ringers Werner Seelenbinder; am Rednerpult der Präsident des Deutschen Ringerverbandes, Horst Kogel; Kranz mit Schleife.

Leipzig/DDR, 1959 - Ringer-Turnier zum Gedenken an Werner Seelenbinder am 24.10.1959 in der großen Halle der Deutschen Hochschule für Körperkultur, der sein Name verliehen wurde: Einmarsch der Mannschaften; Teilnehmer aus der CSR; Rumänien; Gedenkminute der stehenden Zuschauer; Kämpfe auf acht Matten; Leichtgewichtsfinale im Freistil: zwischen den Leipzigern Adolf Franke und Motylski (ASK Vorwärts Leipzig).

6. Berlin/DDR, 1959 - Eine humoristische Betrachtung über den Tierpark in Berlin Friedrichsfelde von Peter Purzel: Außenfassade des Schlosses im Tierpark; Herbstlaub; Skulptur; ein Hirsch im Gehege; Ente am Wassergraben; Bronzeskulptur eines Esels; Schwan und Enten auf dem Wasser; Pelikane hinter einem Geländer; Taubenhaus mit Tauben; Spatz am Taubenhaus; Ziegen zwischen Herbstblättern; kanadisches Baumstachelschwein auf einem Ast; Weißschwanzstachelschwein mit "Jungem"; Junger Mann (Kameramann und späterer Regisseur Roland Gräf) streicht sich über seine 'Igel'-Frisur; sich im Staub sielender Büffel; Eisbären im Freigehege; Nashorn in seinem Gehege.

Abspann "Ende"

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram