DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

DOTSCHKI - MATERI

Töchter und Mütter

Regie: Sergej Gerassimow, fa, Spielfilm
Sowjetunion
Gorki-Studio, Moskau, 1974
DEFA-Studio für Synchronisation

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2721
Anlaufdatum

Kurzinhalt

In eine Moskauer Familie - der Vater ist Mathematikdozent, die Mutter Ballettlehrerin, die beiden Töchter stehen vor dem Abitur - kommt unerwartet ein junges Mädchen, des der Familie bisher nicht bekannt war. Olga, früh von der unbekannten Mutter einem Kinderheim übergeben, hat die Fachschule absolviert, ist Arbeiterin geworden. Sie hofft bei den Wassiljews, deren Namen auch sie trägt, die Mutter wiederzufinden. Das erweist sich indes als trügerisch. Doch sie bleibt noch für ein paar Tage. Ihr Auftauchen im wohlbehüteten Kreis der Familie ist Anlass, die Beziehungen und Spannungen zwischen Vater, Mutter und Kindern einem schärferen Licht auszusetzen, die kleine Welt der Wassiljews mit der Welt Olgas zu konfrontieren und die Frage aufzuwerfen, welche sittlichen Eigenschaften die Erziehung in einem Kinderheim, die Ausbildung in einer Fachschule einem jungen Menschen gegeben haben. Die von der Gesellschaft geprägten Grundsätze und Ideale Olgas begegnen den Lebensmaximen der Alten. Eine Konfliktsituation ist entstanden. Beide Seiten erkennen die Notwendigkeit des Überdenkens ihrer Anschauungen und Handlungsweisen.

Filmstab

Regie
  • Sergej Gerassimow

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram