DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Freundschaft - Drushba - Herzenssache

Regie: Rolf Schnabel, 42 Min., fa/sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1974

Film-Videoformat
16 mm, 35 mm
Länge in m
1134
Sonstiger Titel
Der Besuch; Der Besuch von Leonid Breshnew zum 25. Jahrestag der DDR
Englischer Titel
Friendship - druzhba - a matter dear to our hearts
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Ein Farb-Dokumentarfilm über den Besuch der Delegation des ZK der KPdSU 1974 anläßlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR in Berlin und der Verleihung des Karl-Marx-Ordens an Generalsekretär Leonid Breshnew. Der Film ist geprägt durch die gegenseitigen Bekundungen ihre gemeinsamen Anstrengungen zum Ausbau der kommunistischen Staatengemeinschaft voranzutreiben. Die Reden von Erich Honecker und Leonid Breshnew durchziehen die gesamte Dokumentation im O-Ton. Abschließend werden die Paraden zum 25. Jahrestag der DDR auf der Karl-Marx-Allee und die Erneuerung des Gelöbnisses der Jugend der DDR von 1949 auf der Straße "Unter den Linden" gezeigt.

Filmstab

Regie
  • Rolf Schnabel
Drehbuch
  • Rolf Schnabel
Kamera
  • Günter Breßler
  • Siegfried Kaletka
  • Hans-Eberhard Leupold
  • Gerhard Münch
Schnitt
  • Charlotte Beck
  • Inge Dochow
Sprecher
  • Dieter Bisetzki
  • Werner Höhne
Person, primär
  • Hermann Axen
  • Ernst Boldenbaum
  • Leonid Iljitsch Breshnew
  • Erich Correns
  • Friedrich Ebert
  • Manfred Gerlach
  • Gerald Götting
  • Andrei Andrejewitsch Gromyko
  • Kurt Hager
  • Heinz Hoffmann
  • Heinrich Hohmann
  • Erich Honecker
  • Margot Honecker
  • Werner Jarowinsky
  • Egon Krenz
  • Werner Krolikowski
  • Werner Lamberz
  • Ingeburg Lange
  • Erich Mielke
  • Günter Mittag
  • Konrad Naumann
  • Albert Norden
  • Hans Rietz
  • Horst Sindermann
  • Horst Stechbarth
  • Willi Stoph
  • Paul Verner
Person, sekundär
  • Friedrich Engels
  • Wladimir Iljitsch Lenin
  • Karl Liebknecht
  • Rosa Luxemburg
  • Karl Marx
  • Ernst Thälmann

Kurzinhalt (Englisch)

A delegation from the Central Committee of the CPSU, headed by its General Secretary Leonid Brezhnev, visited the German Democratic Republic in 1974 to attend the celebrations marking the 25th anniversary of the GDR's establishment.

Langinhalt

0:00:00

Einblendung "25 DDR" auf rotem Grund."Freundschaft-Drushba-Herzenssache" Ein DEFA-Dokumentarfilm DDR 1974. Hergestellt von einem Kollektiv des DEFA-Studios für Kurzfilme unter Leitung von Rolf Schnabel.

0:00:45

Zoom auf eintreffende Menschen im Oktober 1974 auf der Karl-Marx-Allee. Schunkelnde und musizierende Soldaten der NVA und Zivilisten (halbtotal). Junge Pioniere mit schwenkenden Fähnchen der UdSSR und der DDR am Straßenrand (halbnah). Musikgruppen aus der UdSSR und der DDR (halbnah). Soldaten mit schwenkendem Banner "FDJ-der Grenztruppen der DDR" (halbnah). Hotel "Stadt Berlin" mit großer "25" an der Fassade (total). Wehende Flaggen der DDR und UdSSR vor dem Fernsehturm (halbtotal).

0:01:38

Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und weitere Mitglieder des ZK der SED, sowie die Repräsentanten der nationalen Front der DDR gehen zum Flughafen (halbnah). Militärattaches und Mitglieder von diplomatischen Missionen folgen der Gruppe (halbnah). Eintreffen der Fotoreporter (halbnah). Düsenjet aus der UdSSR rollt vor (halbtotal). Mitglieder der FDJ jubeln und winken mit Fähnchen hinter der Absperrung (Fahraufnahme, halbnah). Leonid Breshnew betritt die Gangway und winkt (halbtotal). Erich Honecker, Hors Sindermann und Willi Stoph und die Mitglieder des ZK der SED schauen hoch (halbnah). Breshnew und Außenminister Andrej Gromyko gehen die Gangway hinunter (halbnah). Herzliche Begrüßung von Breshnew mit Bruderkuss durch Honecker (halbnah). Stoph und Mitglieder des ZK der SED begrüßen die anderen Mitglieder des Politbüros des ZK der KPdSU (halbnah). Honecker führt Breshnew zu den wartenden Mitgliedern des ZK der SED (halbnah). Breshnew begrüßt per Hand und Kuss Hermann Axen, Friedrich Ebert, Kurt Hager, Werner Lamberz, Günter Mittag, Alfred Neumann, Erich Mielke, Ingeburg Lange und Konrad Naumann (halbnah).

0:04:13

Wehende Flaggen der UdSSR an den Masten (halbtotal). Orchester der NVA spielt die Nationalhymne der UdSSR (O-Ton) (halbtotal). Honecker und Breshnew auf den roten Teppich (halbnah). NVA-Orchester spielt die DDR-Hymne vor den Gästen (O-Ton) (halbtotal). Honecker und Breshnew schreiten die Ehrenformation der NVA ab (O-Ton) (halbtotal). Thälmann-Pioniere überreichen Blumensträuße an die Gäste (halbnah). Gerald Götting, Erich Correns, Manfred Gerlach, Heinrich Hohmann, Ernst Boldenbaum, Hans Rietz und weitere Mitglieder des Staatsrates der DDR werden durch Breshnew per Handschlag begrüßt (halbnah). Herzliche Begrüßung zwischen Margot Honecker und Breshnew (halbnah). Breshnew (nah). Breshnew begrüßt die in der DDR akkreditierten Botschafter (halbnah). Andrey Gromyko und andere Gäste der UdSSR begrüßen die anwesenden Repräsentanten der DDR (halbnah). Junge Pioniere und FDJ-Mitglieder rufen "Drushba" (O-Ton) (halbnah). Breshnew und Honecker gehen durch das Spalier der jubelnden Bürger der DDR (halbnah).

0:06:50

Fahrt im offenen Wagen von Breshnew und Honecker vom Flughafen Schönefeld nach Niederschönhausen im Bezirk Pankow (halbtotal). Motorradfahrer rahmen den offenen Wagen ein (total). Jubelnde Menschen an den Straßenrändern mit Fähnchen winkend (halbnah). Die Wagenkolonne trifft in Niederschönhausen ein (halbtotal). Menschen stürmen zu der Wagenkolonne auf der Magdalenenstraße (halbtotal). Honecker und Breshnew winken zu den Menschen an den Straßenrändern (halbtotal). Vorbeifahrt der Staatskarosse auf der Karl-Marx-Allee (halbnah). Blick (von oben) auf den offenen Wagen mit Honecker und Breshnew (halbtotal mit Schwenk). Balkone an Wohnhäusern mit DDR-Fahnen und winkenden Menschen (Blick von unten, Fahraufnahme). Kommentar: "...diese Demonstration der Freundschaft illustriert überzeugend die Realität Erich Honeckers: Wie der Sieg des Sozialismus in unserer Republik endgültig und unwiderruflich ist, so ist auch unser brüderliches Bündnis mit der Sowjetunion für alle Zeiten endgültig und unwiderruflich...".

0:09:13

Honecker, Stoph und Breshnew betreten den Saal mit rotem Teppich in Niederschönhausen (halbtotal) mit Beifall der anwesenden hochrangigen Gäste der UdSSR und der DDR. Honecker ergreift das Wort am Mikrofon (O-Ton) (halbnah). "...treuer Genosse Leonid Breshnew, teure sowjetische Genossen, liebe Freunde und Genossen...das ZK der SED, Staatsrat und der Ministerrat der DDR haben mir den Auftrag erteilt, den ich als hohe Ehre empfinde, und mit großer Freude erfülle. Dieser Auftrag lautet:". Breshnew vor dem Mikrofon (halbnah). Honecker (O-Ton) "...dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Genosse Leonid Breshnew den Karl-Marx-Orden zu überreichen. Mit dieser höchsten Auszeichnung des sozialistischen deutschen Arbeiter- und Bauernstaates ehren wir die Partei der Staatsführung der DDR, Genosse Breshnew für seine hervorragenden Verdienste im Kampf für den Triumph der Idee des Marxismus-Leninismus für die Stärkung der Macht und die Einheit der sozialistischen Staatengemeinschaft für die Festigung des Kampfbündnisses zwischen der KP der Sowjetunion und der SED, der Freundschaft und der brüderlichen allseitigen Zusammenarbeit zwischen den Völkern der Sowjetunion und der sozialistischen DDR". Honecker (nah) wird mit Beifall bedacht. Blick (von hinten) auf Honecker (O-Ton) (halbnah) "...heute, am 25. Jahrestag der Gründung der DDR, wollen wir Ihnen, treuer Genosse Leonid Breshnew,...wollen wir berichten, das ewige Bündnis und die brüderliche Freundschaft zwischen der DDR und der Sowjetunion sind zur Herzenssache, zur Sache des täglichen Denkens und Handelns der Bürger der DDR geworden". Breshnew und Honecker am Mikrofon (halbnah). Honecker (O-Ton) "Nehmen Sie den Karl-Marx-Orden von den Kommunisten aus dem Geburtsland von Karl Marx die Versicherung entgegen das wir in fester Verbundenheit mit der Partei und dem Lande Lenins auch weiterhin unseren Beitrag leisten werden für den Triumph der Sache des Sozialismus und Kommunismus für die Sicherung des Weltfriedens". Schwenk über die anwesenden Mitglieder des ZK der SED (halbnah).

0:12:20

Honecker überreicht Breshnew eine rote Mappe und den Karl-Marx-Orden (halbnah). Beifall der Gäste (halbtotal). Gromyko klatscht (nah). Breshnew bedankt sich und umarmt Honecker mit Bruderkuß (halbnah). Blumen werden an Breshnew überreicht (halbnah). Breshnew am Mikrofon (O-Ton) (halbnah) "Lieber Genosse Honecker, verehrte Genossen, ich danke herzlichst dem ZK der SED, dem Staatsrat und der Regierung der DDR für die so mir teure Auszeichnung". Schwenk über die Anwesenden: Axen; Stoph, Honecker, Gromyko (halbnah). Breshnew weiter im O-Ton "...ich sehe in ihren guten Worten eine Anerkennung der internationalistischen Politik unserer Leninischen Partei, ein Ausdruck brüderlicher Gefühle für unser großes Sowjetvolk. Schon seit 1 1/2 Jahrhunderten zieht die Lehre von Karl Marx und Friedrich Engels, hervorragend weiter entwickelt und fortgesetzt von Lenin...die Menschen in ihren Bann. Der Marxismus-Leninismus als wissenschaftliche Weltanschauung hat eine fürwahr unversiegbare Quelle der Vitalität und Kraft....nochmals herzlichen Dank liebe Freunde". Beifall der Gäste (halbnah). Breshnew geht auf Honecker zu und umarmt ihn (halbnah).

0:14:58

Blick (von unten) auf die wehende Flagge der DDR am Fahnenmast. Schwenk von der Flagge auf die Fassade der "Ernst-Seelenbinder-Halle" (halbtotal). Festveranstaltung zum 25. Jahrestag (Blick in den Saal und Bühne, total). Gefüllte Bühne mit Ehrengästen vor Plakat mit Aufschrift "XXV. Jahrestag DDR" (total). Breshnew, Honecker und Stoph klatschen Beifall (halbnah). Schwenk über die klatschenden Gäste im Saal (halbtotal). Honecker am Rednerpult (halbnah) (O-Ton) "...liebe Freunde und Genossen, 1/4 Jahrhundert DDR, das ist der Eintritt unseres Volkes in das Zeitalter des Sozialismus, ist die Erneuerung seines gesellschaftlichen Daseins von Grund auf, ist die aktive Teilnahme unseres Volkes unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer Partei an den revolutionären Veränderungen der Welt....". Klatschende Gäste im Saal (halbnah). Honecker (halbnah) (O-Ton) "...die gesellschaftlichen und persönlichen Erfahrungen geben voll und ganz der Feststellung recht, der von der SED gewiesenen und unter ihrer Führung beschrittene Weg des Sozialismus und des Friedens wahr und ist richtig". Gäste im Saal stehen auf und klatschen (halbtotal).

0:17:06

Breshnew tritt an das Rednerpult (Schwenk, halbtotal). Russische Gäste auf der Bühne klatschen (halbnah). Blick (von oben) auf die Ehrengäste auf der Bühne (halbtotal). Breshnew (halbnah) (O-Ton) "...die Geburt des 1. Arbeiter- und Bauernstaates in der Heimat von Marx und Engels ist ein wichtiger Markstein in der Entwicklung des Weltsozialismus auf dem Wege den der Sieg des großen Oktober für die Menschheit gebahnt hat". Blick in den Saal mit den klatschenden Gästen (halbtotal). Breshnew (halbnah) (O-Ton) "...das ist so, weil ihre Erfahrungen im sozialistischen Aufbau in einem industriell entwickelten Lande das Marxistisch-Leninistische Gedankengut wesentlich bereichert haben und auch für unsere Klassenbrüder in den Ländern des Kapitals eine gute Hilfe in ihrem Kampf sind, das Leben vollauf bestätigt". Schwenk auf die Gäste auf den höheren Sitzreihen (halbtotal). Breshnew (halbnah) (O-Ton) "...wichtig ist der sozialistische Sieg auf deutschem Boden für die gemeinsame Sache der Kommunisten sein wird".

0:18:38

Feierliche Kranzniederlegung an der "Neuen Wache", dem Mahnmal für Faschismus und Militarismus "Unter den Linden". Jugendliche schauen den eintreffenden Staatsmitgliedern zu (halbnah). Soldaten der NVA tragen einen Kranz, gefolgt von Breshnew und Honecker und ihren Delegationen (halbtotal). Blick von der Gedenkflamme auf die angetretenen NVA-Soldaten zwischen den Säulen (total). Angetretenes NVA-Musikorchester auf der Staße "Unter den Linden" (halbtotal). Schwenk über die eintreffenden Gäste und das Mahnmal (halbtotal). NVA-Soldaten legen im Mahnmal verschiedene Kränze ab (halbtotal). Stoph, Gromyko, Breshnew und Honecker gedenken still und verneigen sich (halbnah). Schwenk über die Gesichter der ZK-Mitglieder und Breshnew (halbnah). Flackernde Gedenkflamme (nah).

0:19:30

Soldat der NVA und Rußlands (halbnah) vor dem sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow. Statue mit Kind und zerbrochenem Hakenkreuz (halbtotal). Stoph, Breshnew und Honecker gedenken der Toten (halbnah). Gromyko, Stoph, Breshnew und Honecker gehen die Stufen zum Ehrenmal hoch (Blick von oben, halbtotal). Mitglieder der FDJ mit Kränzen und Fahnen der DDR und der UdSSR treten vor (halbnah). Aufmarsch der Soldaten, Gäste und Jugendgruppen zu Fuße des Ehrenmals (total). Familien mit ihren Kindern und Blumensträußen (halbnah). Blick auf die gesamte Anlage des sowjetischen Ehrenmals (total).

0:20:21

Erich Honecker am Rednerpult in der Werner-Seelenbinder-Halle (halbnah) (O-Ton) "...es war stets eine der großen Ziele der revolutionären Arbeiterbewegung durch den Kampf für den Sozialismus die Menschheit von der Geisel imperialistischer Kriege zu befreien". Hoch dekorierte Soldaten Rußlands und der DDR (halbnah). Honecker (O-Ton) "...längst ist dies zu einer dem Lauf der Welt von heute bestimmenden Tatsache geworden das der Frieden umso sicherer und gefestigter ist je kraftvoller sich der Sozialismus entfaltet und sein Einfluss auf die internationale Politik wächst". Gesichter von aufmerksamen Zuhörern (halbnah). Honecker (halbnah) (O-Ton) "...dieser Kurs, auf dauerhaften Frieden dient dem Aufbau des Sozialismus, er stimmt überein mit den Lebensinteressen der Völker und mobilisiert zugleich alle Kräfte in der Welt die um ihre Freiheit und Unabhängigkeit, für Demokratie und sozialen Fortschritt kämpfen". Beifall der Gäste im Saal (halbtotal).

0:21:35

Breshnew spricht über die Friedensoffensive des Sozialismus (halbnah) (O-Ton) "...beseelt von den Prinzipien der Leninischen internationalen Außenpolitik deren höchstes Ziel die Gewährleistung des sozialen Fortschritts und der Völkersicherheit ist, führen die Sowjetunion, die DDR und alle Staaten der sozialistischen Gemeinschaft einen unermüdlichen Kampf für die Minderung der Kriegsgefahr, für die Abschwächung der militärischen Konfrontation, für die Begrenzung des Wettrüstens, für eine Reduzierung der militärischen Lasten, für die Abrüstung. Diese Politik unserer Länder genießt die Anerkennung und die Unterstützung bei allen ehrlichen Menschen der Erde". Stehender Beifall im Saal (halbtotal).

0:22:31

NVA-Soldaten halten die Ehrenwache (halbnah) an der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde. Angetretene Ehrenformation der NVA schultert das Gewehr (halbtotal). NVA-Soldaten tragen Kränze zur Gedenkstätte (halbtotal). Gromyko, Stoph, Breshnew und Honecker in der 1. Reihe der Delegation (halbnah). Kranz der russischen Delegation (nah). Kranz der SED mit roten Nelken (nah). Gedenkstein mit Aufschrift "Die Toten mahnen uns" (halbtotal). Die Vertreter der UdSSR und der DDR verneigen sich (halbnah) und gehen durch das Rund am Gedenkstein (halbtotal). Schwenk über den Gedenkstein (halbnah).

0:23:23

Sindermann, Breshnew, Honecker und Stoph treffen in der Karl-Marx-Allee zu Ehrenparade der Volksarmee ein (halbnah). Zuschauer auf den Straßen jubeln und winken mit Fähnchen (halbtotal). Schwenk auf das Hochhaus "Hotel Berlin" mit großer "25" an der Fassade (halbtotal). Generalleutnant Horst Stechbarth meldet (stehend in der offenen Limousine) dem Minister für nationale Verteidigung Armeegeneral Heinz Hoffmann die bereitstehenden Truppen (halbtotal). Vorbeifahrt an den angetretenen Soldaten (total). Sindermann, Stoph, Breshnew und Honecker grüßen die Soldaten (halbnah). Armeegeneral Hoffmann (stehend in der Limousine) (halbtotal) (O-Ton) "Genossen, Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche und Offiziere, ich begrüße und beglückwünsche sie zum 25. Jahrestag der DDR". Soldaten rufen laut (O-Ton) "Hurra, hurra, hurra". Paraden der Militärakademie und der Offiziershochschulen (total). Vorbeimarsch im Paradeschritt (Blick von der Seite, halbtotal). Russische Offiziere grüßen die Soldaten (halbnah). Marinesoldaten marschieren an den Hochhäusern mit Bildnissen von Marx, Engels und Lenin vorbei (halbtotal). Blick (von oben) auf die Parade der Marinesoldaten vor der Ehrentribüne (total). Applaudierende Ehrengäste auf der Tribüne (halbtotal). Soldaten in Schützenpanzern und offenen Kübelwagen fahren vor (Schwenk, halbtotal). Jubelnde Zuschauer (halbtotal). Vierachsige Spähpanzer vor der Ehrentribüne (halbtotal). Schwenk über die Ehrengäste (halbtotal). Blick (von oben) auf die Karl-Marx-Allee mit den Militärfahrzeugen (total). Verschiedene Einstellungen von vorbeifahrenden Mannschaftswagen und Schützen- und Spähpanzern mit Soldaten auf dem Strausberger Platz (halbtotal). Zuschauer auf der Karl-Marx-Allee (halbnah). Vorbeifahrt von Mehrfachraketenwerfer des Typs RM-70 (halbtotal und Zoom). Breshnew, Stoph und Honecker beobachten die Vorbeifahrt der RM-70 (halbnah). Blick (von oben) auf die T-55-Panzer der NVA (halbtotal). Zuschauer schwenken russische und DDR-Fähnchen (halbtotal). Vorbeifahrt der Fla-Raketentruppen mit S-75 (SA-2) - Raketen (halbnah) und Blick (von oben, total) auf der Karl-Marx-Alle.

0:26:42

Blick in den Saal auf die anwesenden Gäste in der Werner-Seelenbinder-Halle (halbnah). Erich Honecker (halbnah) (O-Ton) "...die Freundschaft zwischen der DDR und der UdSSR...durchdringt alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens. Wir werden sie weiter pflegen, immer enger gestalten, zum Wohle unseres Volkes, zum Nutzen des Sozialismus und seiner immer stärkeren werdenden Ausstrahlungskraft auf die ganze Welt...Man kann nicht über unseren sozialistischen Staat der Arbeiter und Bauern sprechen ohne auf`s neue zu bekräftigen das wir uns mit den Kämpfern für Freiheit, Demokratie und Sozialismus in der ganzen Welt auf das herzlichste verbunden fühlen". Einblendungen der Gäste im Saal (halbnah). Blick von oben auf die Mitglieder der FDJ (halbtotal). Honecker (O-Ton) "...wenn wir von unseren Weitgespannten Perspektiven sprechen dann wissen wir das sie die schöpferischen Potenzen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen in unserem Lande erfordern, dann wissen wir zugleich das in Zukunft die wirtschaftliche und gesellschaftliche Verflechtung unserer sozialistischen Staaten noch unermeßlich enger sein wird und wir in dieser, vom Lande Lenins geführten Gemeinschaft die Kraft besitzen Aufgaben von historischer Tragweite zu meistern". Blick (von oben) auf die klatschenden Gäste im Saal (total und Schwenk).

0:28:48

Breshnew am Rednerpult (halbnah) (O-Ton) "...heute ist die DDR ein starker und aufblühender sozialistischer Staat, ein aktiver und angesehener Teilnehmer des internationalen Lebens. Alle Nationen der sozialistischen Welt sind brüderlich stolz auf die Errungenschaften ihrer deutschen Genossen. Ist das nicht der beste Lohn für diejenigen deren Blick das Dunkel der tragischen Geschnisse, die Finsternis der schweren Jahre Arbeit durchdrang, ihre ganze Kraft, ihre ganze Energie im Aufbau einer gerechten sozialistischen Zukunft des Volkes der DDR widmeten...die Saat des Sozialismus ist auf deutschem Boden prächtig aufgegangen, davon zeugt schon das Entwicklungstempo ihres Landes das innerhalb von 25 Jahren seine Industrieproduktion auf das achtfache vergrößert hat und einen festen Platz unter den 10 ökonomisch höchst wichtigsten Staaten eingenommen hat". Schwenk über die Gäste (halbtotal). Breshnew (nah) (O-Ton) "...die wichtigste Errungenschaft des Sozialismus ist zweifellos der Mensch neuer Prägung...der Mensch der den Ideen des Kommunismus treu ergeben ist, der die Sorge um das Wohl seines Staates nicht von den Interessen der gesamte Gemeinschaft der Bruderländer trennt". Lang anhaltender Beifall der Gäste (halbnah).

0:31:17

Breshnew (halbnah) (O-Ton) "...den Geboten von Marx, Engels und Lenin treu erzieht unsere Partei die sowjetischen Menschen im Sinne der Freundschaft und der Brüderlichkeit mit den Werktätigen der DDR...(Beifall)...liebe Genossen und Freunde, seien sie dessen gewiß, zu jeder Zeit, in jedem Augenblick sind wir mit ihnen, stehen wir an ihrer Seite". Beifall im ganzen Saal (total). Breshnew klatscht am Rednerpult (nah). Breshnew weiter (O-Ton) "...in jedem Augenblick stehen wir an der Seite des Sozialismus, auf der Seite der Arbeit, des Friedens und der internationalen Brüderlichkeit der Werktätigen". Blick (von oben) in den Saal, die Zuhörer erheben sich von den Plätzen und klatschen (total, Schwenk). Honecker schüttelt Breshnew die Hände (halbnah). Stoph schließt sich an (halbnah).

0:32:48

Blick von oben auf die Freilichtbühne Bühne auf der Straße "Unter den Linden" am Abend mit riesigem DDR-Symbol (total). Breshnew, Honecker, Sindermann, Stoph und Krenz betreten winkend die Bühne (halbnah). Die Zuschauer und FDJ-Mitglieder winken (halbtotal). Kommentar: "Oktobertage 1974, Freundschaft, Drushba, Herzenssache, dieser Gedanke steht auch über der bewegenden Manifestation der Jugend in Berlin. Der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates Egon Krenz erneuert das Gelöbnis von 1949". Egon Krenz am Mikrofon (nah) (O-Ton) "Wir, die junge Garde Thälmanns der DDR, Freund und Kampfgefährte der Sowjetunion und der fest um sie gescharten Bruderstaaten, verkündet mit dem antiimperialistischen Kampf der Völker und der Jugend aller Kontinente, wir geloben all unsere Kraft der DDR, das sie in der sozialistischen Gemeinschaft weiter wachse, immer so geachtet sei wie heute, als Staat des Friedens in der Welt. Das geloben wir". Eingeblendet zu O-Ton von Krenz werden: Friedrich Ebert neben Krenz (halbnah), Sindermann, Stoph, Breshnew und Honecker auf der Bühne (halbnah), Gesamtansicht der geschmückten Bühne im Scheinwerferlicht (total), Schwenk über die sowjetischen und deutschen Offiziere auf der Bühne (halbtotal), Gromyko (nah), angetretene FDJ-Gruppen mit Fahnen (halbtotal),

0:33:50

Blick (von oben) auf die erleuchtete Bühne (total). (O-Ton) der FDJ-Gruppen "Das geloben wir". Breshnew und Honecker (halbnah) winken. Vorbeimarsch an der Bühne von FDJ-Gruppen mit Transparent "Die DDR-unser sozialistisches Vaterland" (total). Winkende Jugendliche mit Tüchern und Fähnchen (halbtotal). Musikgruppe marschiert an der Bühne vorbei (halbtotal) (O-Ton). Fackelzug der 200.000 "Unter den Linden" (total). Gruppen mit Transparent "Es lebe die DDR" marschieren an der Ehrentribüne vorbei (total). FDJ-Mitglieder tragen große Porträts von Grotewohl, Pieck und Ulbricht (total). Fakelzug am riesigen DDR-Symbol vorbei (total). Fotos von Marx, Engels und Thälmann werden getragen (total). Margot Honecker auf der Ehrentribüne (halbnah). Krenz, Breshnew und Honecker (Blick von unten, halbnah). Schwenk über die jubelnden Jugendgruppen (total). Junge Pioniere mit Schilder "JP" und Laternen (halbtotal). FDJ-Gruppe mit Fackeln und Transparent "Mit dem leninschen Komsomol brüderlich verbunden-mit der Zukunft verbunden" (halbtotal) (O-Ton). Kurt Hager, Werner Jarowinsky, Werner Krolikowski, Werner Lamberz, Albert Norden und Paul Verner auf der Ehrentribüne (nah bzw. halbnah).

0:36:25

Transparent "Wir FDJ-ler handeln im Geiste des proletarischen Internationalismus" wird vorbeigetragen (halbtotal). Jugendgruppen mit vielen kleineren Plakaten und Transparenten ziehen vorbei (halbtotal). Kleinplakate mit Aufschrift "Pariser Abkommen - das ist der Weg zum Frieden" und "Wir führen Sammelaktionen und Basars für das Volk Vietnams durch!" und "Venceremos-Unitad Popular" (halbnah). Scheinwerfer schwenken über die marschierenden Gruppen auf der Straße "Unter den Linden" (total). FDJ-Frauenmusikkapelle zieht vorbei (halbtotal) (O-Ton). Breshnew küßt junge Pionierin (halbnah).

0:37:23

Schnelle Schnitte verschiedener Szenen: Breshnew im Saal bei der Ehrung (halbnah), Umarmung zwischen Honecker und Breshnew (halbnah), Anstoßen mit Sekt zwischen Gromyko, Breshnew, Sindermann und Honecker (halbnah), winkende junge Mädchen auf der Straße (halbnah), klatschender Sindermann, Breshnew und Honecker im Saal (halbnah), Gespräch zwischen Honecker und Breshnew auf dem Flugplatz (halbnah), Breshnew und Honecker im offenen Wagen (halbnah), Lichterspiel über der Abschlußfeier auf der Straße "Unter den Linden" (total), Musikkapellen der Jungen Pioniere und der FDJ (total) (O-Ton). Schwenk über die musizierenden Gruppen (halbtotal) (O-Ton). Blick (von oben) auf die Ehrentribüne und die Musikgruppen (total). Kommentar: "...Marschblock auf Marschblock bestätigt was im Gelöbnis der Jugend der DDR geschrieben steht: Wir jungen Sozialisten der DDR, gelernt zu denken und zu handeln nach den Erkenntnissen von Marx und Engels und von Lenin, gefordert und gefördert von der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei, wir geloben uns stets als Klassenkämpfer zu bewähren und im Geist des sozialistischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus immer so zu handeln wie es uns Ernst Thälmann lehrte".

0:39:47 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram