DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Gefahr über Deutschland

Regie: Bruno Kleberg, 15 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1952

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
416
Sonstiger Titel
Aufrüstung in Westdeutschland; Friedenskampf im Westdeutschland
Veröffentlichungen
DVD: Bundeszentrale für politische Bildung

Kurzinhalt

Dieser schwarz-weiß-Dokumentarfilm, in dem umfangreiches Archivmaterial eingeschnitten wurde, berichtet über die Hoffnung auf dauerhaften Frieden und Wiedervereinigung, welche durch eine Volksbefragung unter dem Motto "Remilitarisierung und für Friedensvertrag 1951", in ganz Deutschland angestrebt wurde. Mit starken Kommentaren und unterlegter pathetischer Musik werden die Nachteile des Kapitalismus dargestellt und vor Aufrüstung und Militarismus gewarnt. Dieser Propagandafilm ist ein dargestelltes Beispiel des Klassenkampfes in der Welt und entstand auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges.

Filmstab

Regie
  • Bruno Kleberg
Drehbuch
  • Bruno Kleberg
Schnitt
  • Traute Wischnewski
Komponist
  • Walter Raatzke
Ton
  • Heinz Reusch
Person, primär
  • Johannes Dieckmann
  • Margot Feist
  • Otto Grotewohl
  • Erich Honecker
  • Wilhelm Pieck
Person, sekundär
  • Konrad Adenauer
  • Theodor Blanck
  • Winston Churchill
  • Dwight D. Eisenhower
  • Wilhelm Elfes
  • Heinrich (auch: Hein) Fink
  • André Francois-Poncet
  • Gustav Heinemann
  • Theodor Heuss
  • Ivone Kirkpatrick
  • Alfred Kolb
  • John McCloy
  • Bernard Law Montgomery
  • Martin Niemöller
  • Max Reimann
  • Kurt Schumacher
  • Robert Schuman
  • Harry S. Truman
  • Joseph Wirth

Langinhalt

0:00:00

Standfoto von General Eisenhower mit Daumengeste nach unten (halbnah) mit eingeblendetem Filmtitel "Gefahr über Deutschland". Ein Dokumentarfilm der DEFA. Abblendung. Blick auf die Skyline von New York im Morgenlicht (halbtotal). Personenfähre legt vom Pier ab (halbtotal). Schwenk aus der Froschperspektive über die Hochhäuser New Yorks (halbtotal). Schwenk von oben nach unten über ein Hochhaus (halbtotal). Blick aus der "Wall Street" auf die "Trinity Church" zwischen den Hochhäusern (halbtotal). Blick (von oben) auf die Reklametafeln der Vergnügungslokale "Chin`s Dine-Dance" und "Newman`s Theatre Tickets" (halbtotal). Schwenk über die Reklame- und Geschäftsschilder im chinesischen Viertel von New York (halbtotal). Kommentar: "Tausende Lichter zucken über den lärmenden Straßen, doch durch diese Straßen gehen Millionen die nichts als Brot suchen, die nicht wissen was morgen mit ihnen geschieht im Land der großen Widersprüche von New York bis Los Angeles. Sie streiken für ihr Recht zu Arbeiten um zu Leben. Krise, Arbeitslosigkeit, Korruption, hier stehen sie in voller Blüte die giftigen Früchte des verfaulenden Kapitalismus. Tränengas, Knüppel und Blei gegen das eigene Volk, und nach ihrem anwenden wollen sie die ganze Welt beherrschen". Umschnitt

0:01:15

Beschmierte Schaufensterscheibe "Colored Store nix Jack" (halbtotal). Blick auf zwei Männer mit umgehängten Schildern "This Store Strike" (halbtotal). Flugblätter werden auf die Passanten geworfen (halbtotal). Demonstranten vor einem großen Kaufhaus (halbtotal). Ein Mann versucht eine Gemüsekiste von einem vorbei fahrenden Lastwagen zu stehlen (halbtotal). Sicherheitskräfte schlagen mit Knüppeln auf die Männer ein (halbtotal). Uniformierte Polizisten verfolgen die Demonstranten und Plünderer (halbtotal). Tränengaspatronen werden abgeschossen (halbnah). Panik unter den Demonstranten (halbtotal). Streikende und Demonstranten werden von Männern verfolgt und geschlagen (halbtotal). Arbeitsloser auf einer Parkbank (halbnah). Umschnitt

0:01:50

Blick auf eine Parade mit Musikanten auf den Straßen New Yorks (halbtotal). Blick aus der Froschperspektive auf die Freiheitsstatue auf "Liberty Island" im New Yorker Hafen (halbtotal). Umschnitt auf den Kopf der "Statue of Liberty" aus verschiedenen Perspektiven (halbtotal). Blick aus der Froschperspektive auf die rechte Hand mit der Fackel (halbtotal). Umschnitt auf die Schrifttafel in der linken Hand (halbtotal). Umschnitt auf Harry S. Truman beim Abwurf von Bällen (halbtotal). Blick auf das Kapitol in Washington (halbtotal). Umschnitt auf die Kuppel des Kapitols (halbtotal). Blick von oben auf die Senatoren im Plenarsaal des Kapitols (halbtotal). Harry S. Truman am Rednerpult im Plenarsaal des Kapitols (halbtotal). Kommentar zu den Einspielungen: "Oh nein, wir haben uns getäuscht, wir haben die Freiheitsstatue vergessen, wir haben Harry S. Truman vergessen, den ehemaligen Schützling des Gangsterführers...der als Präsident der USA im Kapitol zu Washington der Welt die Segnungen des amerikanischen Jahrhunderts verkündet". Gesichter von amerikanischen Senatoren und Ministern (halbnah). Zwischenschnitte von Vertragsunterzeichnungen und Truman am Mikrofon (halbnah). Umschnitt. Schwenk über einen einfahrenden Flugzeugträger im Hafen von New York (halbtotal). Kommentar: "Die Herren Minister und Senatoren lächeln, ein gutes Programm, ein gutes Geschäft. Aufrüstung und Konjunktur, Krieg. Heute steigen von diesem Flugzeugträger die fliegenden Mörder nach Korea auf, und morgen wolle sie überall Brand und Tot säen, über Europa, über die Welt. Aber die Wall Street braucht nicht nur Waffen, braucht Kanonenfutter". Schwenk über den Start und Flug einer Militärrakete in den USA (halbtotal). Umschnitt

0:02:45

Blick auf Winston Churchill vor dem Mikrofon in London (halbnah). Umschnitt auf den französischen Außenminister Robert Schuman (halbtotal). Umschnitt auf das Ortsschild "Bonn - Kreis Bonn Stadt - Reg. Bez. Köln" (halbnah). Schwenk über die Fassade des Bundestagsgebäudes von Bonn (halbtotal). Kommentar: "Wer soll es betreiben? Churchill in England, Schuman und seine Freunde in Frankreich, in Bonn Adenauer und seine Komplizen". Blick von den Zuschauerrängen in den Plenarsaal des Bundestages von Bonn (halbtotal). Zwischenschnitte von Abgeordneten, John Jay McCloy und Adenauer am Rednerpult (halbtotal). Kommentar: "Sie residieren in anderen Häusern, sie sprechen eine andere Sprache, aber ihre Herren sind die gleichen. Generalvertrag, Wehrbeitrag, Doktor Adenauer kennt seine Lektion. Mister McCloy, Mister Ivone Kirkpatrick, Monsieur André François-Poncet, die sehr Hohem Kommissare sind mit ihrem Adenauer zufrieden. Er geht den Weg des nationalen Verrates, des Krieges". Blick auf ein Treffen der Alliierten Hohen Kommissare (halbtotal). Umschnitt

0:03:30

Blick auf ein Straßenschild "Petersberg" (halbnah). Schwenk über die Fassade des Hotels Petersberg bei Bonn mit den Flaggen der Alliierten (halbtotal). Umschnitt auf die amerikanischen Flaggen vor dem Gebäude der "IG Farben" in Frankfurt/Main (halbtotal). Kommentar: "Auf dem Petersberg, hinter verschlossenen Fenstern, da wird unverblümt geredet. Durch den Generalvertrag stellt Adenauer den Amerikanern Westdeutschlands Jugend als Kanonenfutter für ihre Raubpläne zur Verfügung, das bedeutet Bruderkrieg Deutscher gegen Deutsche". Umschnitt. Blick auf den Hafen von Wilhelmshaven (halbtotal). Rückwärtszoom von einem US-Kreuzer auf die angetretenen amerikanischen Soldaten an Land (halbtotal). Schwenk über einen Güterzug mit amerikanischen Militärfahrzeugen (halbtotal). Amerikanische Soldaten auf Motorrädern in Westdeutschland (halbtotal). Schwenk über eine Straßenkreuzung mit amerikanischen Limousinen (halbtotal). Kommentar: "Im Stützpunkt Germany lebt man gut, 13 Milliarden Besatzungskosten pro Jahr zahlen die Deutschen, verdienen kann man auch, Import der Kanonen, Kauf Coca Cola und vieles Andere...". Blick auf ein Werbeplakat mit einer Frau neben einem gefüllten Coca Cola-Kasten "Sie sorgt vor" (halbnah). Blick auf eine Hoteltür mit Beschriftung in Englisch und deutsch "Hotel gesperrt-Zutritt für Zivilpersonen nicht gestattet" (halbtotal). Kommentar: "Die Boys sind unter sich. Die Deutschen sollen zahlen, später kämpfen, aber nicht stören". Blick auf reitende amerikanische Soldaten (halbtotal). Blick auf ein großes Hinweisschild "Besatzungsbauten für die britische Besatzungsmacht-Baumaßnahme "Zeco" Köln-Volkspark" (halbtotal). Zwischenschnitte von Schildern "General Bridge" und "Militärisches Gelände-Betreten verboten" (halbtotal). Kommentar "Sie sitzen auf hohem Ross und wollen sich dauerhaft einrichten auf deutschem Boden...(Schwenk über ein Feld- und Waldgebiet, Hohenfels-Parsberg)...auch das ist deutscher Boden. Belogen hat man die Bauer, auf euren Höfen könnt ihr bleiben, hat man ihnen gesagt, jetzt mussten sie ins Ungewisse ziehen. Hohenfels-Parsberg wird amerikanischer Truppenübungsplatz". Schwenk über das Gelände des zukünftigen Truppenübungsplatzes (halbtotal). Umschnitt

0:04:35

Blick von oben auf den Umzug einer Familie mit der Spedition "Fritz Rieder-Nürnberg" (halbtotal). Umschnitt. Kinder tragen einen Hühnerverschlag zum Umzugswagen (halbtotal). Schwenk vom Gesicht einer Bäuerin zum Bauer (halbnah). Kommentar: "In Hohenfels-Parsberg mussten sie auf Befehl der Amerikaner räumen, aber in Hammelburg und Münster verteidigten die Bauern mit Erfolg den Heimatboden". Blick auf betende Frauen vor Gräbern auf einem Friedhof (halbnah). Parole auf einer Steinwand "Rettet das Krankenhaus" (halbtotal). Schwenk von der Wand auf die Gebäude hinter den Zäunen (halbtotal). Kommentar: "No, Kaserne, räumen. Vielleicht wird man diese Menschen in Wellblechbaracken unterbringen". Blick auf die aus dem Fenster geworfenen Matratzen und Bettgestelle vor dem Krankenhausgebäude (halbtotal). Schwenk über die Krankenhausfassade mit Reichsadler (halbtotal). Blick auf den zwangsweisen Auszug der Familien und Kranken (halbtotal). Kommentar: "Das USA-Hauptquartier braucht Raum, Raum für die Hölle auf Rädern". Blick auf eine ärmlich gekleidete Frau mit ihrem Hab und Gut auf einem Bollerwagen (halbtotal). Schwenk vom Gesicht der Frau auf die Dinge auf dem Bollerwagen (halbnah). Umschnitt. Blick auf den winken Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland (BRD) Theodor Heuß hinter Mikrofonen (halbnah). Singender Theodor Heuß neben Bürgermeister Alfred Kolb auf einem Sängerfest in Frankfurt/Main (halbtotal). Kommentar: "Zu gleichen Zeit besuchte Bundespräsident Heuß ein Sängerfest, er liebt Musik". Umschnitt.

0:05:25

Blick von unten auf einer Reiterstatue (halbtotal). Zwischenschnitte von verschiedenen Aufmärschen westdeutscher Schützenvereine in Phantasieuniformen (halbtotal). Kommentar: "Ja, ja, Preußens Gloria. Das kennen wir doch aus der blutigen Mottenkiste, die Figuren da auch. Schützenvereine, ist das Wehrbewußtsein, McCloy braucht sie, die deutschen Imperialisten, die Ostmarschierer, alle sind sie wieder da". Blick auf marschierende Polizeiverbände in Uniform auf einem Marktplatz mit historischen Fachwerkhäusern (halbtotal). Blick auf die Stiefel der marschierenden Polizisten (halbnah). Umschnitt auf ein Ausstellungsplakat "EUROPA ruft!" (halbnah). Umschnitt. Schwenk über die Reklame eines Schlager-und Revuefilms "Die Dritte von rechts" am "Capitol"-Eck-Kino (halbtotal). Blick auf ein Vergnügungslokal in Hamburg mit Reklametafel "Tabarin-Das führende Nacht-Cabarett der Reeperbahn" (halbtotal). Blick von oben auf die männlichen Gäste in einem Frauen-Catchen-Lokal (halbtotal). Umschnitt auf catchende Frauen im Ring (halbnah). Kommentar: "Okay, Europaunion, verspricht viel und hält nichts, außerdem muß man die Deutschen abstumpfen, sagen die Herren aus Übersee und importieren ihre höchsten kulturellen Güter". Blick auf die interessiert schauenden Männer während des Catchens (halbnah). Umschnitt auf einen Frauen-Boxkampf und begeisterte Zuschauer (halbtotal). Umschnitt auf ein Plakat des "Residenz-Theaters" mit Ankündigung "Broadway-Melodie 1950" (halbnah). Kommentar: "Auch diese Melodie kommt vom Broadway...(Plakateinblendung "Keine Kohlen im Keller-das kommt von der planlosen Wirtschaftspolitik dieser Bundesregierung")...keine Kohlen, und was geschieht im Ruhrgebiet? Schwenk über eine Mauerbeschriftung "Kohlen-Koks" (halbnah). Schwenk auf den leeren Lagerplatz der Kohlehandlung (halbtotal). Schild "Ernst Pothmann-Kohlenhandlung" (halbtotal). Schwenk zum leeren Hof der Kohlehandlung (halbtotal). Umschnitt

0:06:35

Blick auf die "Villa Hügel" in Essen (halbtotal). Ankunft von Robert Schuman vor der Villa (halbnah). Kommentar: "Auf der Kruppschen Villa Hügel sitzt die alliierte Kohlebehörde, gemeinsam mit Monsieur Schuman wurde ein Plan nach amerikanischem Auftrag entwickelt...(Blick in den Sitzungsraum)...Montanunion, die internationalen Rüstungskonzerne zur Kriegsvorbereitung legen ihre Hand aufs deutsche Ruhrgebiet". Schwenk über den Rhein auf die Industriegebiete bei Duisburg (halbtotal). Zwischenschnitte von Stahlwerken (halbtotal). Frachtzettel an einem Güterwagen "Von Zeche Neu-Iserlohn nach DKV Export Hafenabteilung Emden" (nah). Kommentar: "Westdeutschland muß die Ruhrkohle billig exportieren um dafür zu teuren Dollarpreisen USA-Kohle einführen, ein sauberes Geschäft". Blick auf eine Litfaßsäule mit Reklame "Gold-Dollar-Zigaretten" (halbtotal). Schwenk von der Litfaßsäule zum Gebäude eines Arbeitsamtes (halbtotal). Schwenk über die anstehenden Arbeitslosen vor dem Arbeitsamt (halbtotal). Kommentar: "Die Schlangen vor den Arbeitsämtern westdeutscher Städte sind nicht kleiner geworden. Welche Chancen kann Adenauer diesen Menschen bieten? Sie sollen so mürbe werden dass sie zu allem bereit sind, bereit die Söldneruniform anzuziehen...". Betriebsratsvorsitzender der "Deutschen Werft" Hein Fink im Hafengebiet von Hamburg (halbnah). Fahraufnahme durch den Hamburger Hafen (halbtotal). Blick auf die Kräne im Überseehafen (halbtotal). Kommentar: "Hein Fink kann seinen Besuchern erklären warum es im Hafen so still ist. Die USA haben den Unternehmern im Interzonenhandel den Handel mit der Sowjetunion, mit China und den Volksdemokratien verboten, sie wollen keine deutsche Friedensindustrie". Umschnitt

0:07:35

Blick von oben auf eine Autobahnbrücke im Ruhrgebiet (halbtotal). Umschnitt auf anstehende LKW`s und Motorradfahrer an einer Tankstelle (halbtotal). Schild an einem LKW "Kamele kosten keine Autobahnsteuer, Aufwandsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Benzinsteuer. Bald werden die Autos von Kamelen verdrängt sein" (halbnah). Kommentar: "Die Steuerschraube soll angezogen werden". Schaufenster mit Protestschild "5. Oktober, ein schwarzer Tag! Bundesrat berät Aufwandsteuer! Protest!" (halbtotal). Umschnitt auf eine Demonstration der Versehrten des II. Weltkrieges (halbtotal). Demonstranten auf den Straßen mit Transparent "Nicht Hungerrenten sondern Lebensmöglichkeit" (halbtotal). Kommentar: "Für die Opfer des II. Weltkrieges ist kein Geld da, nur Versprechungen und vielleicht eine neue Schumacher-Rede...(Filmeinblendung des redenden SPD-Vorsitzenden Kurt Schumacher)...diese Art Endmacht in Opposition, eine widerliche Komödie". Umschnitt. Blick aus der Froschperspektive auf ein Straßenschild "Manövergebiet. Panzerschäden! Lüneburg bis Soltau" (halbnah). Schild "Tanks crossing - Panzer kreuzen" (halbnah). Kommentar: "Und das ist die Wirklichkeit, dafür soll Westdeutschland 11,5 Milliarden, plus Besatzungskosten im Jahr zahlen...". Blick auf pausierende amerikanische Soldaten auf einem Bauernhof während eines Manövers (halbtotal). Soldaten und Panzer durchqueren ein Dorf (halbtotal). Soldaten an einer getarnten Kanone im Waldgebiet (halbtotal). Kommentar: "...und beim Beginn der Aggression sollen unsere Jungens in der ersten Reihe verbluten, das ist die deutsche Gleichberechtigung wie sie McCloy, Adenauer und Schumacher meinen". Blick auf einen amerikanischen Flughafen in Westdeutschland mit Düsenflugzeugen auf dem Rollfeld (halbtotal). Umschnitt auf Eisenhower bei einem Besuch bei den amerikanischen Truppen in Westdeutschland (halbnah). Kommentar: "Eisenhower kennt seine Befehle, zuerst die Deutschen ins Feuer und dann kann Montgomery...(Filmeinblendung von Bernard Law Montgomery)...seine Tommys nach vorne hetzen". Umschnitt

0:08:50

US-Pilot besteigt seinen Düsenjet (halbnah). Blick auf die Jetbeschriftung "U.S. Air Force - 2156" (halbnah). Deutsche Soldaten beobachten amerikanische Soldaten (halbtotal). Kommentar: "Das sind die ersten deutschen Soldaten, Millionen sollen folgen...und Theodor Blanck bereiten das Wehrpflichtgesetz vor. Die unverbesserlichen Hitler-Offiziere mit Osterfahrung treten in Aktion. Gefahr über Deutschland". Amerikanische, englische und deutsche Offiziere im Kasernengelände (halbtotal). Panzer fährt auf die Kamera zu (halbtotal). Schwenk über ein Panzer-Manöver der amerikanischen Besatzungssoldaten in Westdeutschland (halbtotal). Umschnitt. Schwenk über zerstörte Wohnhäuser aus dem II. Weltkrieg (halbtotal). Blick in eine Straße voller ausgebombter Wohnhäuser (halbtotal). Kommentar: "Soll Deutschland zum schaurigen Riesenfriedhof werden? Soll das die Zukunft unserer Heimat sein"? Umschnitt. Schwenk von einer fotografierenden Frau über die Dächer einer Stadt (halbtotal). Umschnitt auf den Kölner Dom von der Deutzer Rheinseite aus gesehen (halbtotal). Schwenk auf den Turm des Münchener Rathauses (halbtotal). Kommentar: "Nein, unser Land braucht nicht unter zu gehen, unsere Städte und Dörfer können im Frieden erblühen...(Einblendung der Schwebebahn in Wuppertal und des historischen Rathauses in Bremen)...sieben Jahre sind seit dem grausigen Krieg vergangen, nun braucht unser Volk den Frieden. Glück oder Unglück liegt in unserer eigenen Händen...(Einblendung einer Litfaßsäule mit Plakat "Gegen Kriegsrüstung und Teuerung-Darum Volksbefragung über Remilitarisierung und Friedensvertrag 1951")...in den Händen des deutschen Volkes, und das deutsche Volk beweist täglich dass es den Frieden will". Umschnitt

0:10:05

Schwenk über die Einfamilienhäuser einer Siedlung in Hagen (halbtotal). Bürger werden in ihren Häusern zur Stimmabgabe "Remilitarisierung" gebeten (halbtotal). Arbeiter faltet seinen Stimmzettel und steckt ihn in eine kleine Wahlurne auf dem Tisch (halbnah). Zwischenschnitte von Stimmabgaben (halbnah). Blick auf eine kleine Wahlurne mit Aufklebern "Gegen Remilitarisierung - Für Friedensvertrag 1951" (nah). Umschnitt. Blick von oben auf eine Kundgebung unter dem Motto "Freie Wahlen in ganz Deutschland" (halbtotal). CDU-Politiker Wilhelm Elfes am Rednerpult unter dem Großformatigen Motto im Hintergrund "Freie Wahlen in ganz Deutschland einigen das Vaterland, rettet den Frieden" (halbtotal). Schwenk über die Zuhörer auf der Kundgebung (halbtotal). Kommentar: "Der bekannte CDU-Politiker Elfes gehört zu den unzähligen aufrechten Deutschen die immer wieder ihre Stimme für den Frieden erheben. Der ehemalige Bonner Innenminister Heinemann kämpft aktiv gegen die Remilitarisierung, ebenso wie der Kirchenpräsident von Hessen Martin Niemöller". Gustav Heinemann verläßt mit Delegierten das Tagungsgebäude (halbtotal). Gustav Heinemann (halbnah). Martin Niemöller im Gespräch mit einem Delegierten (halbnah). Umschnitt.

0:10:55

Altreichskanzler Dr. Joseph Wirth (halbnah). Kommentar: "Der Altreichskanzler Dr. Wirth erhob seine Stimme für den Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland. Evangelische Geistliche, Katholiken, Liberale, Sozialisten, Alte oder junge, alle Deutschen wollen sich friedlich vereinigen in einem Vaterland...". Aufmarsch von evangelischen und katholischen Jugendverbänden mit Transparent "Wer rüstet nimmt den Krieg in Kauf - den Frieden baut man anders auf" (halbtotal). Holzwand in Hamburg mit Parole "Hafenarbeiter! Lasst den Tod auf den Ami schießen. AMI Go home!" (halbtotal). Blick von oben auf Hamburger Hafenarbeiter (halbtotal). Schwenk über eine Großdemonstration der Hamburger Hafenarbeiter (halbtotal). Kommentar: "Im Namen der Hafenarbeiter von Hamburg, die sich weigerten Kriegsmaterial zu entladen, im Namen aller friedliebenden deutschen Menschen wandte sich die Regierung der DDR an die Regierungen der vier Großmächte mit der Bitte den Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland zu beschleunigen. Der Friedensvertrag ist für das deutsche Volk notwendig um die Spaltung Deutschlands zu beseitigen und einen einheitlichen, unabhängigen, demokratischen und friedliebenden Staat zu schaffen". Zwischenschnitte von den diskutierenden Hamburger Hafenarbeitern (halbtotal). Umschnitt

0:11:40

Blick von oben über eine Versammlung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) (halbtotal). Blick auf den Vorsitzenden der KPD am Rednerpult Max Reimann (halbnah). Verschiedene Einstellungen des redenden Reimann (halbnah). Kommentar: "Diese Forderungen fürchten McCloy und Adenauer. Heute wollen sie die KPD verbieten und Max Reimann verhaften, morgen soll ihr Terror alle treffen...(Schwenk über die Delegierten auf der KPD-Versammlung)...die ihr Volk lieben, aber Verbote werden nichts nützen". Umschnitt auf eine nächtliche Demonstration mit Fackeln (halbtotal). Transparente "Für die Freiheit-für die demokratische Meinungsäußerung" und "Einheit bringt Arbeit" (halbtotal). Blick auf den Fackelzug der Demonstranten (halbtotal). Gesichter von jungen Demonstranten im Fackelschein (halbnah). Kommentar: "Unser Volk will leben, unsere Jugend will lernen und arbeiten, die Weltfestspiele in Berlin...(Filmeinblendungen)...haben bewiesen wie stark die Kräfte des Friedens sind. Wir erlebten unsere westdeutschen Freunde...(Filmeinblendung)...dass sie in ihrem Kampf nicht allein stehen, in vielen Sprachen klang es ihnen entgegen: Wir prüfen euch, wir unterstützen euch". Umschnitt

0:12:35

Blick von oben auf den großen Umzug während der Jugendfestspiele in Berlin (halbtotal). Marschierende Jugendverbände mit Transparenten aus Ost und West im Umzug (halbtotal). Jugendgruppen in Uniformen, Landestrachten und Arbeitskleidung auf den Straßen (halbtotal). Wilhelm Pieck, Erich Honecker und Otto Grotewohl auf der Ehrentribüne klatschen und winken den Jugendlichen zu (halbnah). Margot Feist (Honecker) auf der Ehrentribüne (halbtotal). Umschnitt auf ein Transparent "Britenpanzer vernichten in Lüneburg Feld und Haus, wir werfen bald die Briten raus" (halbtotal). Schwenk vom Transparent auf die Jugendlichen aus Westdeutschland (halbtotal). Blick auf eine Abordnung aus Schleswig Holstein (halbtotal). Kommentar: "Unsere sowjetischen Freunde, unsere Freunde aus Jena, unsere Freunde aus allen Teilen der Welt wissen das wir dafür kämpfen dass im Osten und Westen unserer Heimat Friedensernten auf unseren Feldern reifen. Sie unterstützen den Kampf unseres Volkes für die Herbeiführung eines Friedensvertrages auf der Grundlage der Potsdamer Beschlüsse". Schwenk (von oben) über die mächtige Demonstration (halbtotal). Blick auf die Zuschauer aus Lateinamerika, aus Asien und Afrika (halbtotal). Freie Deutsche Jugend (FDJ) -Mitglied trägt eine große Fahne mit Aufschrift "FDJ-Bayern" (halbtotal). Blick auf den winkenden Max Reimann auf der Ehrentribüne (halbnah).

0:13:15

Umschnitt auf den Volkskammerpräsidenten Johannes Dieckmann am Rednerpult (halbnah). Blick in den gefüllten Saal des Admiralpalastes (halbtotal). Kommentar: "In diesem Geiste forderte Volkskammerpräsident Johannes Dieckmann im Namen der Helfer des nationalen Aufbauprogramms Berlin den Friedensvertrag für unser Vaterland". Blick auf die zustimmenden Handzeichen bei der Abstimmung im Saal (halbtotal). Umschnitt auf eine Demonstration in Dresden (halbtotal). Demonstranten mit Transparenten, Schildern und Fahnen überqueren eine Elbbrücke und gehen in Richtung Semperoper (halbtotal). Kommentar: "In Dresden, angesichts der Ruinen dieser furchtbar zerstörten Stadt, forderten Hunderttausende: Wir brauchen den Friedenvertrag wie die Luft zum Leben. Die Regierung der Sowjetunion hat das Schreiben unserer Regierung beantwortet. Die Regierung der UdSSR ist der Meinung dass der Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland in Übereinstimmung mit den Potsdamer Beschlüssen, und unter Teilnahme Deutschlands notwendig ist". Schwenk von den Demonstranten auf der Brücke auf die Hofkirche in Dresden (halbtotal). Blick (von oben) auf die abendliche Friedenskundgebung vor der Semperoper (halbtotal). Schwenk über die Massen vor der Semperoper (halbtotal). Kundgebungsteilnehmer heben die Hand zur Zustimmung (halbtotal). Kommentar: "Handeln wir, erkämpfen wir gemeinsam den Friedensvertrag und unsere Heimat wird vereint und glücklich sein". Schwenk von den Kundgebungsteilnehmern mit Fahnen auf die Parole an der Tribüne "Der Frieden siegt" (halbtotal). Abblendung

0:14:20 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram