Filmstill zu "Ein Lord vom Alexanderplatz"

Filmkunstfest MV


DEFA-Retrospektive mit Filmen von Frank Beyer, Gerhard Klein, Rainer Simon und Bernhard Stephan.

Das Filmkunstfest MV in Schwerin präsentiert vom 30. August bis zum 4. September eine DEFA-Retrospektive mit drei Filmen von Frank Beyer (1932–2006), dessen Geburtstag sich im Frühjahr zum 90. Mal jährte. Neben den neu digitalisierten Werken EINE ALTE LIEBE (1959) und BOCKSHORN (1983), die lange nicht mehr im Kino zu sehen waren, läuft KÖNIGSKINDER (1962). Zur Vorführung am 3. September hat sich Hauptdarstellerin Annekathrin Bürger angekündigt. Anlässlich des Antikriegstags am 1. September zeigt das Festival DER FALL GLEIWITZ (Gerhard Klein, 1961) in Anwesenheit des Drehbuchautors Wolfgang Kohlhaase.

Der Lebenswerk-Preis „Goldener Ochse“ geht in diesem Jahr an den Schauspieler Matthias Habich, der bei der DEFA in DER FALL Ö. (Rainer Simon, 1990) die tragende Rolle des Hauptmanns spielte. Simons Film wird im Rahmen des Festivals ebenfalls zu sehen sein. Zudem lobt die DEFA-Stiftung im Spielfilmwettbewerb erneut einen Förderpreis über 4.000 Euro aus, der im Rahmen der Preisverleihung am 3. September vergeben wird.

Zum traditionellen Festival-Warmup der Schweriner Volkszeitung wird am Abend des 25. Augusts FÜR DIE LIEBE NOCH ZU MAGER? (1974) unter freiem Himmel im Innenhof des Schweriner Schlosses vorgeführt. Zu Gast sind Hauptdarstellerin Simone von Zglinicki und Regisseur Bernhard Stephan.

Mehr Informationen finden sich auf der Website des Festivals .

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram