Movie Database

Back

Die Spur des Bernsteinzimmers

Director: Roland Gräf, 105 Min., Color, Feature Film
Deutschland
DEFA Studio Babelsberg GmbH / Westdeutscher Rundfunk (WDR), Köln, 1991 - 1992

Film/Video Format
35 mm
Length in m
2889
Other Title
Das Bernsteinzimmer
English Title
On The Trail Of The Amber Chamber
Premiere Date
Release Date (for Cinema)
Film still for "Die Spur des Bernsteinzimmers"

(Dir.: Roland Gräf, 1991 - 1992) Photography: Wolfgang Ebert

Film still for "Die Spur des Bernsteinzimmers"

(Dir.: Roland Gräf, 1991 - 1992) Photography: Wolfgang Ebert

Film Crew

Director
  • Roland Gräf
Script
  • Thomas Knauf
Camera
  • Roland Dressel
Film Editing
  • Monika Schindler (geb. Behrendt)
Cast
  • Corinna Harfouch (Lisa Morbrink)
  • Kurt Böwe (Buttstädt)
  • Uwe Kockisch (Ludwig Kollenbey)
  • Ulrich Tukur (Siegfried Emmler)
  • Michael Gwisdek (Costello)
  • Käthe Reichel (Frau Ladenthin)
  • Horst Schulze (Dr. Kobler)
  • Joachim Tomaschewsky (Prof. Morbrink)
  • Arno Wyzniewski (Pfarrer)
  • Jaecki Schwarz (Beamter)
  • Klaus Piontek (Ober im Hotel)
  • Werner Dissel (Museumspförtner)
  • Carl Heinz Choynski (Wirt in Dorfkneipe)
  • Jürgen Huth (Polizist im Bad)
  • Thomas Rühmann (Kellner/Fernfahrer)
Assistant Director
  • Hanna Seydel
Assistant Camera
  • Peter Bernhardt
Production Design
  • Dieter Döhl
Script Editing
  • Christel Gräf
Sound
  • Michael Hohmann
  • Andreas Kaufmann
Musical Performance
  • Roland Bracht
  • Eberhard Büchner
  • Michael Burt
  • Carol Malone
  • Orchester der Deutschen Oper Berlin (Leitung: Jiri Kout)
  • Lucia Popp (auch: Poppová)
  • Uta Priew
  • Kenneth Riegel
  • Peter Schreier
  • Hanna Schwarz
  • Michael Shamir
  • Staatskapelle Dresden (Leitung: Marek Janowski/ "Rheingold" von Richard Wagner)
  • Karl-Heinz Stryzcek
  • Iris Vermillion
  • Günter von Kannen
Costume Design
  • Christiane Dorst
Make-Up
  • Irmela Holzapfel
  • Lothar Stäglich
Executive Producer
  • Horst Harwig
Content Editing
  • Wolf-Dietrich Brücker
DEFA Photography
  • Wolfgang Ebert

Short Summary (German)

Lisa, eine junge Frau, sucht den Mörder ihres Vaters und gerät dabei auf die Spur des legendären Bernsteinzimmers, das 1716 der Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. Peter dem Großen von Rußland zum Geschenk machte und das 1941 von einer Kunstraubkolonne der deutschen Wehrmacht im Katharinenhof demontiert wurde und seit dem Spätsommer 1944 von den Nazis aus Königsberg abtransportiert wurde und seitdem verschollen ist. Sie kreuzt den Weg anderer, die ebenfalls nach dem Schatz suchen: unter ihnen Siegfried Emmler, dessen Vater am Abtransport beteiligt war und nach dem Krieg unter rätselhaften Umständen ums Leben kam. Er hat eine Botschaft des Vaters, die Lisas Mann entschlüsselt. sie erweist sich als Täuschungsmanöver. Außerdem ist Kriminalkommissar a.D. Buttstädt auf der Spur des 'achten Weltwunders'. Ihm geht es allerdings mehr darum, den am Raub beteiligten und letzten lebenden Zeugen des damaligen Verbrechens, den ehemaligen SS-Offizier Anton Galitzsch alias Dr. Kobler zu ködern, der für den Tod von KZ-Häftlingen verantwortlich ist. Ein gedungener Killer namens Costello macht das Unternehmen für alle zu einem gefährlichen, für einige zu einem tödlichen Abenteuer. Das Bernsteinzimmer aber bleibt verschollen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram