DEFA-Stiftung

Movie Database

Back

Dorfkinder

Director: Heinz Müller, 14 Min., Black-White, Documentary
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1962

Film/Video Format
35 mm
Length in m
401

Short Summary (English)

The film analyses education problems in the countryside under socialist terms. Location of the film is Ebersdorf in Thuringia.

Film Crew

Director
  • Heinz Müller
Script
  • Heinz Müller
Camera
  • Ralf Aust
  • Horst Orgel
Film Editing
  • Sigrid Gebauer
Production Manager
  • Gerhard Abraham
Executive Producer
  • Gerhard Abraham
Narrator
  • Heinz Stamm
Person, Secondary
  • Bertolt Brecht
  • Thomas Mann
  • Karl Marx
  • Mark Twain

Short Summary (German)

Dieser schwarz-weiß-Dokumentarfilm berichtet über Kinder aus der dörflichen Umgebung von Ebersdorf und von ihrem Tagesablauf in der dortigen Zentralschule. Gezeigt werden die Fächer Biologie, Kunst, Chemie und der wöchentliche Unterricht in einem Betrieb aus verschiedenen Altersstufen mit begleitenden Kommentierungen. Der Film, der auf die Gleichsetzung der dörflichen und städtischen Schulen hinweist, endet mit dem Kommentar "Das neue Bildungswesen der DDR überwindet die Trennung von Schule und Leben, geistiger und körperlicher Arbeit, Unterricht und Produktion".

Summary

0:00:00

Winterlandschaft eines Dorfes unterhalb der Berge (halbtotal). Titeleinblendung "Dorfkinder", ein DEFA-Dokumentarfilm. Kamera Horst Orgel und Ralf Aust. Musik André Asriel. Schnitt Sigrid Gebauer. Aufnahmeleitung Fritz Latzke. Produktionsleitung Gerhard Abraham. Regie Heinz Müller. Blick (von oben) auf die winterliche Landschaft im Thüringer Wald (total). Holzfäller mit Gäulen transportieren gefällte Bäume durch den Schnee (halbtotal). Holzfäller setzt seine Motorsäge an einen Baum (halbtotal). Blick auf den fallenden Nadelbaum (halbtotal). Schwenk auf die Spitze des gefällten Nadelbaums (halbtotal). Schwenk über die Abfahrt einer Dampflokomotive (halbtotal). Blick (von oben) auf ein Dorf im Schnee (halbtotal). Kommentator: "Im Südwesten der DDR liegt der Thüringer Wald. Bis 1945 waren seine Bewohner Untertanen von Fürsten und Grafen. In die Dörfer hinter den Bergen kam eine neue Zeit...".

0:01:20

Schwenk über die Dorfbewohner auf den verschneiten Straßen am frühen Morgen (halbtotal). Kinder steigen in einen wartenden Schulbus im Dorf zur Weiterfahrt in die Zentralschule in Ebersdorf (halbtotal). Mitfahrt mit dem Schulbus und Schwenk über die mitfahrenden Schüler und Schülerinnen (halbtotal). Kommentar: "Unentgeltlich wie der Schulbesuch ist die tägliche Fahrt". Fahraufnahme mit dem Bus und Blick durch die Frontscheibe auf die verschneiten Straßen (halbtotal). Busfahrer in seiner Kabine (halbnah). Blick auf eine Straße des Ortes Ebersdorf und die Durchfahrt des Schulbusses (halbtotal). Türen des Busses öffnen sich und Schulkinder mit Taschen steigen aus (halbtotal).

0:02:43

Schwenk von Schülern auf Skiern bis zur Oberschule mit den eintreffenden Schülern (halbtotal). Mädchen und Jungen legen ihre Skier, Taschen und Rucksäcke vor dem Schulgebäude ab (halbnah). Schulkinder bewerfen sich mit Schneebällen auf dem Schulhof (halbtotal). Lehrer begrüßt einen Förster (halbnah). Kommentar: "Wie alle Schulen der DDR, entsprechend dem Schulgesetzt, eine zehnklassige Oberschule. Über 3 Milliarden Mark stellt der Staat jährlich für Schul- und Berufsausbildungswesen zur Verfügung". Glocke ruft zum Schulbeginn auf (halbtotal) (O-Ton). Eine Klasse fährt mit ihren Skiern zum Unterricht außerhalb der Schule (halbtotal). Förster, Lehrer und Kinder fahren in den Wald zum praktischen Biologieunterricht (halbtotal). Die verbleibenden Schulkinder gehen mit ihren Tornistern und Schultaschen in das Schulgebäude (halbtotal). Schwenk über das Schulgebäude (halbtotal).

0:04:01

Blick in das gefüllte Lehrerzimmer mit den Pädagogen bei ihrer Unterrichtsvorbereitung (halbtotal). Schwenk über ein Wandregal mit aufgerollten Landkarten und Globen (halbnah). Kommentar: "Die meisten Lehrer sind jung, ihr Staat hat sie befähigt die guten Traditionen der Pädagogik anzuwenden und nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft als hochqualifizierte Fachlehrer zu unterrichten". Lehrerin entnimmt einem Buchregal die für den Unterricht nötigen Begleitbände (halbnah). Kamerafahrt auf das Buchregal mit Schildern "Mark Twain" und "Thomas Mann" (nah). Kamerafahrt in der 8. Klasse während des Literaturunterrichtes (halbnah) (O-Ton). Schülerin liest aus Mark Twains Werken vor (halbnah) (O-Ton). Gesicht eines Mädchens (halbnah). Blick durch den Klassenraum auf die vortragende Lehrerin (halbtotal) (O-Ton). Ein Junge liest aus Mark Twains "Tom Sawyer" vor (nah) (O-Ton) "...Tom wischte sich die Augen mit dem Ärmel und blubberte Allerlei über seinen Entschluß, der harten Behandlung und dem Mangel an Verständnis zu Hause zu entrinnen um in die weite Welt zu ziehen, um nie wieder Heim zukehren. Er schloß mit der herzlichen Bitte dass Jo ihn nicht vergessen möchte". Umschnitt auf die Lehrerin an ihrem Tisch (halbnah) (O-Ton). Gesichter von Schülern und Schülerinnen (nah). Kommentar: "...die Kinder lernen begreifen das die Zukunft der Menschheit im friedlichen Zusammenwirken aller Völker liegt, ihrer gegenseitigen Achtung und Wertschätzung".

0:05:48

Gesicht einer jungen Schülerin (nah). Blick auf die bemalte Schultafel mit Kinderzeichnungen und Schrift "Kinder aus aller Welt" (halbtotal). Kommentar: "Die Erziehung zum wahren Humanismus beginnt schon bei den Kleinsten". Rückwärtsfahrt von einem malenden Mädchen auf den Klassenraum der Jüngsten Schulbesucher (halbnah). Schwenk über die kontrollierende Lehrerein (halbtotal). Gesicht eines Jungen (nah). Mädchen mit Aquarellpinsel (nah). Junge zeigt auf (halbnah). Blick auf die Füße der Kinder unter der Schulbank (halbnah). Kommentar: "Wie selbstverständlich lösen sie ihre Aufgabe, stellen sie Kinder aus aller Welt neben sich selbst, denn nicht über und nicht unter anderen Völkern wollen wir sein, so sagte es schon der deutsche Dichter Berthold Brecht, und so lernen sie es". Blick auf die Darstellung eines chinesischen Kindes in Wasserfarbentechnik (nah). Lehrerin gibt einem Schüler Hilfestellung bei der Führung des Aquarellpinsels (halbnah). Kinder im Klassenraum mit Hemden der "JP" Jungen Pioniere (halbnah). Blick über die Schulter eines Kindes auf die gemalten Werke (halbnah). Schwenk von der Malerei auf das Gesicht des Schülers und von dort zum Klassenfenster (halbnah). Umschnitt.

0:07:19

Schwenk von den Tannenbaumspitzen im Wald auf die Kinder des Biologieunterrichtes (halbtotal). Förster beobachtet mit den Kindern die Tiere (halbnah). Schwenk über Hirsche und Rehe auf einer Lichtung voller Schnee (halbtotal). Schulkinder beobachten mit Fernglas zwischen den Tannenbäumen die Hirsche und Rehe (halbtotal). Förster und Schüler (halbnah). Kommentar: "Förster Thomei kennt seine jungen Freunde seit langem, er gehört dem Elternbeirat der Schule an". Überblendung auf den Klassenraum für Modellbau mit Schülern und Vertretern des Elternbeirates (halbtotal). Förster und Schüler basteln Eisenbahnwaggons zusammen (halbnah). Kommentar: Auch der Eisenbahner Kelm ist Mitglied des Beirats, diese frei gewählte Vertretung der Eltern besteht in allen Schulen der DDR, sie hat demokratisches Mitspracherecht in Fragen des Unterrichts und der Erziehung". Schüler gestalten und bearbeiten Waggons, Bahnschilder und Lokomotiven (halbnah). Lehrer begutachtet den Modellbau einer Eisenbahnlandschaft der Kinder (halbnah). Lehrer und Schüler mit einer kleinen Brücke (halbnah). Schüler setzten Häuser und Brücken in die Modelllandschaft (halbnah). Probefahrt der Lokomotive (nah). Schwenk von der Lokomotive auf die Gesichter des Elternbeirates (halbnah). Überblendung.

0:09:30

Lehrer im Chemieunterricht der 10. Klasse schüttet eine Flüssigkeit in ein Reagenzglas (halbnah) (O-Ton) "...dabei entweicht zuerst Stickstoffmonoxyd, bitte den Pfropfen, und dann in Verbindung mit dem Sauerstoff der Luft, Stickstoffdioxyd...". Schwenk von dem Versuch auf die Schülerinnen und Schüler an den Tischen des Chemieraumes (halbtotal). "Kommentar: "Niemals zuvor hat es in Deutschland solche Experimentierräume für Dorfkinder gegeben, nichts unterscheidet heute mehr die Dorfschulen von den Schulen in den Städten". Schwenk über den Raum mit Bild von Karl Marx (halbtotal). Schüler experimentieren auch an Reagenzgläsern, dabei entsteht eine Verpuffung (halbnah). Schüler vermischt Flüssigkeiten schüttelnd in einem großen Reagenzglas (halbnah). Kommentar: "Die Väter lernten kaum mehr als Schreiben und Lesen, ihre Kinder können den Weg zur Wissenschaft beschreiten. Von 10.000 Einwohnern der DDR sind 170 Studenten, im früheren Deutschland waren es nur 18". Detailaufnahmen von Reagenzgläsern und Glaskugeln (nah). Überblendung.

0:10:30

Schüler und Schülerinnen in einer Landmaschinenstation (halbtotal). Arbeitstische mit Geräten (halbnah). Halle mit Traktoren und Landmaschinen (halbtotal). Kommentar: "Einmal in der Woche führt der Unterricht die Schüler in diesen Betrieb...auf jede Frage eine Antwort, das ist das Prinzip zwischen Arbeitern und Schülern der 9. Klasse...". Blick (von oben) auf die diskutierenden Jugendlichen an Tischen bei ihrer Frühstückspause (halbtotal). Gesichter von diskutierenden Schülern und Arbeitern (nah). Schüler schauen einem Arbeiter an der Drehbank zu (halbnah). Gesichter von Mädchen und Jungen (nah). Kommentar: "Diese besondere Form des Unterrichts dient der Vorbereitung der älteren Schüler auf das künftige Berufsleben. In einigen Schulen der DDR wurde der Unterricht so gestaltet dass mit dem Abitur auch eine Facharbeiterprüfung abgelegt werden kann". Arbeiter erklärt den Schülern die Funktionsweise der Drehbank (halbnah). Schaubild an der Maschine mit Einstelltabelle (nah). Überblendung

0:11:52

Schwenk von einem offenen Dynamo auf dem Tisch auf den Lehrer an der Kreidetafel während eines Examens (halbnah). Lehrer schreibt einige Aufgaben an die Tafel (halbnah). Blick in den Klassenraum während des Examens, an jedem Pult sitzt ein Prüfling (halbtotal). Junge Frau am Pult (halbnah). Gesichter von den Prüflingen (nah). Blick auf das Schulheft eines Prüflings mit Lösungsansätzen (nah). Grübelnde, nachdenkliche und rechnende Gesichtsausdrücke der Prüflinge (nah). Blick (von oben) auf die Pulte mit den Examensteilnehmern (halbtotal). Die Glocke beendet die Prüfung (O-Ton). Lehrer geht durch den Raum (halbtotal) (O-Ton) "Diejenigen die noch nicht fertig sind beschließen ihre Arbeit und geben die Hefte hier vorne ab". Prüflinge stehen auf und legen ihre Hefte auf das Pult an der Tafel (halbtotal). Kommentar: "Das neue Bildungswesen überwindet die Trennung von Schule und Leben, geistiger und körperlicher Arbeit, Unterricht und Produktion". Prüflinge verlassen den Raum (halbtotal) (O-Ton).

0:13:40

Schreiend laufen die Schulkinder in der Pause auf den Schulhof (halbtotal) (O-Ton). Kinder bauen einen Schneemann auf dem Schulhof (halbtotal). Schneeballschlachten auf dem Hof mit den Schulkindern (halbtotal). Gesicht des Schneemannes wird mit Schneebällen beworfen (nah). Essender Schüler bekommt einen Schneeball an den Kopf (nah). Kleinere Schulkinder bauen einen weiteren Schneemann (halbnah). Kommentar: "Die großzügige Unterstützung der Schulen durch den Staat bietet die Gewähr, alle Kinder zu tüchtigen und frohen Menschen zu erziehen". Mädchen formen den Schneemann (halbnah). Lachende Kindergesichter (nah). Kinder waschen sich das Gesicht mit Schneebällen (halbnah). Jubelnde und tobende Kinder auf dem winterlichen Schulhof (halbtotal). Abblendung.

0:14:43 ENDE

we are using cookies, by using our website, you agree to it. Privacy Policy

agree
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram