Movie Database

Back

Solveig bläst Trompete

Director: Jürgen Clasen, 15 Min., Color, Documentary
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1987 - 1988

Film/Video Format
35 mm
Length in m
399
Release Date (for Cinema)

Film Crew

Director
  • Jürgen Clasen
Script
  • Jürgen Clasen
Camera
  • Karl-Heinz Müller
Film Editing
  • Jutta Nikolowa
Script Editing
  • Ursula Meinhard
Sound
  • Jochen Huschenbett
  • Ernst-Reinhard Helmecke
  • Peter Dienst
Production Management
  • Friedhelm Böhmer
Person, Primary
  • Solveig Leo

Short Summary (German)

Dieser Farb-Dokumentarfilm berichtet über Solveig Leo, sie ist Leiterin der Agrarindustrievereinigung im Kreis Lewitz zwischen Neustadt-Glewe und Schwerin. Die Agrar-Industrie-Vereinigung – abgekürzt AIV – war eine Organisationsform in der DDR, in der mehrere Betriebe der Landwirtschaft und der Industrie zusammengefasst wurden. Solveig berichtet von ihrem Lebens- und Ausbildungsweg sowie von ihren verschiedenen Leitungsfunktionen in typischen Männerberufen. Den Entschluss, aus ihrer Heimat Thüringen in das dörfliche Gebiet in Mecklenburg-Vorpommern zu ziehen, hat sie nie bereut, nein, sie liebt inzwischen die Abgeschiedenheit ihres Wohnortes Banzkow, den Kanal vor ihrem Haus, in dem sie täglich schwimmt, die Menschen und die beruflichen Aufgaben, welche auf sie warten. Die Kamera fängt die Weite der Landschaft, die Herzlichkeit der Menschen und die Proben des örtlichen Blasorchesters mit der Trompeterin Solveig ein, unterlegte Erzählungen von Solveig ergänzen die Filmszenen.

Summary

0:00:00

Kameraschwenk über Solveig bei ihrem Gang im Bademantel zum Anlegesteg am Kanal (halbtotal). Solveig entledigt sich des Bademantels und steigt zum Wasser runter (halbtotal) im Off erzählt sie dazu: "Was mich gereizt hat das war das Wasser. Ich bin ja nun begeisterter Schwimmer und als ich den Kanal gesehen hab und da die Möglichkeit gesehen habe unbegrenzt baden zu können da stand für mich eigentlich fest wenn hier nicht was ganz Schlimmes passiert dann bleibst du hier in diesem Dorf...(Rückwärtszoom von der Schwimmerin mit Schwenk über ihre Strecke im Kanal)...Na ja, das dann auch zum Glück so geworden". Kameraschwenk über die schwimmende Solveig (halbtotal). Titeleinblendung "Solveig bläst Trompete". Umschnitt

0:01:25

Kameraschwenk über Solveig im Wasser des Kanals (halbtotal). Sprecher: "Jeden Morgen Punkt fünf Uhr dreißig ab Ende April bis Mitte Oktober, ihre Vorbereitung auf einen Arbeitsreichen Tag. Die Lewitz, jener Landstrich Mecklenburgs zwischen Neustadt-Glewe und Schwerin ist ihr Heimat geworden. Vor 20 Jahren leitete sie hier das zentrale Jugendprojekt, heute ist sie verantwortlich für 4.000 Mitarbeiter in der Agrar-Industrievereinigung...(Filmeinblendung von Solveig mit Trompete)...Von dem alten Bauernspruch "In der Lewitz ist keine Butter drin" weiß heute kaum noch einer, auf den Wiesen weiden heute 60.000 Rinder. Wir wollten mehr von dieser Frau erfahren". Umschnitt. Solveig übt in ihrem Zimmer auf der Trompete (halbnah) (O-Ton). Foto von Solveig als kleines Mädchen mit Puppe (nah). Im Off erzählt Solveig zu den eingeblendeten Fotos: "Ich heiße Solveig Leo, bin Jahrgang 1943 (Foto von ihr in einer Frauengruppe) bin in Thüringen aufgewachsen (Foto: Solveig mit Motorrad) und habe 1958 eine landwirtschaftliche Lehre begonnen (Foto: Solveig mit ihren kleinen Kindern) im Volkseigenen Gut Ludwigshof, bin 1961 zur Fachschule nach Weimar delegiert worden (Foto: Solveig mit Familie) hab dann meine Tätigkeit in der LPG in Mecklenburg aufgenommen (Foto: Solveig auf der LPG mit Traktor) und hab danach in der Tierproduktion gearbeitet (Foto: Solveig umgeben von Rindern) unter anderem als Tierzuchtbrigradier (Fotoeinblendung) und dann wurde ich LPG-Vorsitzende (Fotoeinblendung) dann habe ich bei der Bezirksleitung der FDJ meine Arbeit aufgenommen (Fotoeinblendung) hab dort als Sekretär der Landjugend und Leiter des Bezirkjugendobjektes (Fotoeinblendung) gearbeitet, und bin dann 1978 hier in die Agrarindustrie-Vereinigung (Fotoeinblendung) gekommen und seit 1985 als Leiter" Umschnitt

0:03:15

Blick auf die Hände von Solveig beim Trompete spielen (nah) (O-Ton). Rückwärtszoom von den Händen auf beide Trompeter bei Übungsstücken (halbtotal) (O-Ton). Zoom auf das Gesicht von Solveig (nah) (O-Ton). Kameraschwenk vom Gesicht Solveigs auf das ihres Mitspielers (nah) (O-Ton). Umschnitt. Solveig bittet ihren Kollegen eine Passage des Stückes noch einmal zu spielen (halbnah) (O-Ton) im Off erzählt dazu Solveig weiter: "Na ja, Familie, also verwöhnt als Hausmütterchen habe ich meine Familie nicht, aber ich hab sie auch nicht vernachlässigt...(Filmeinblendung eines Kaffeekränzchens der Familie)...Ich hab eigentlich immer drauf geachtet dass unsere Kinder ihre Ordnung haben, ihre Regelmäßigkeit haben, das sie selbständig erzogen werden, sind eigentlich in der Organisation die wir brauchten für unsere Familie, entgegengekommen". Blick auf die Familie bei Kaffee und Kuchen (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt

0:05:05

Blick auf die Fachwerkhäuser in der Geschäftsstraße von Schwerin (halbtotal). Kameraschwenk auf Solveig in der Fußgängerzone von Schwerin (halbtotal) im Off erzählt sie: "Also wenn ich mal in Schwerin bin und in diesen Strom der Menschen zum Feierabend hinein gerate dann werde ich so kribbelig innerlich, dann habe ich nur den Drang in kein Geschäft mehr, nichts mehr, setzte mich in mein Auto...(Solveig am Steuer ihres Wagens)...und nach Hause, und wenn ich dann die Stadt hinter mir hab dann hole ich erst einmal tief Luft und dann kommt man aufs Dorf und dann kommt man am Nachbarhaus vorbei, fragt den Nachbarn wie es geht, was es Neues gibt, oder er erzählt von selber...(Kameraschwenk von der Autofahrerin nach vorne zur Landstraße)...Das wird auf dem Dorf auch alles ein bisschen beobachtet, meine Nachbarin weiß wer tagsüber da ist...(Blick auf die Nachbarin)...wer geklingelt hat, und wer kann denn das gewesen sein...(Blick auf Solveig im Gespräch mit der Nachbarin)...und hatte der sich bei Ihnen angemeldet, hatten sie auch die Tür zugeschlossen? Also irgendwie ist das eine ganz andere Beziehung zu den Menschen die man auf dem Dorf hat". Blick auf die zwei Frauen am Grundstückszaun der Nachbarin (halbnah) (O-Ton). Kameraschwenk über die beiden Frauengesichter (nah) (O-Ton). Umschnitt

0:06:20

Blick über grüne Felder auf das Dorf Banzkow (halbtotal). Kameraschwenk über die Felder und das Dorf (halbtotal) dazu Solveig im Off: "Als feststand dass wir nach Mecklenburg gehen wollten, da wurden uns die dollsten Prophezeiungen auf den Weg gegeben was wir hier nun vorfinden. Rückständigkeit, sture Leute, Verschlossenheit und das so die Sachsen und Thüringer, für nen Mecklenburger ist ja alles was Unterhalb von Perleberg liegt ist erst mal Sachse,...(Blick auf einen Schäfer mit seiner Herde)...dann wird nicht mehr differenziert und wir haben ja nun auch einen bestimmten Stolz als Thüringer, und dann waren wir eigentlich erstaunt...(Rückwärtszoom von der Schafherde am Kanal)...das zu mindestens in...ganz anders war. Die Leute in der LPG die waren zwar nicht wer weiß wie euphorisch als wir da nun ankamen...(Blick auf Männer beim einschlagen von Holzstämmen in den Kanalboden)...und haben uns dann nicht überschwänglich empfangen, aber sie waren freundlich, aufgeschlossen. Wir haben alle Arbeiten mitgemacht indem wir die Bereiche durchlaufen sind...(Blick auf eine fahrendes Schiff auf dem Kanal)...und haben direkt die Menschen am Arbeitsplatz eben dort kennengelernt, haben mit ihnen zusammen gearbeitet...(Blick auf Solveig bei der Begehung einer landwirtschaftlich genutzten Fläche mit Rindern)...und da haben wir eben gespürt dass das ein guter Menschenschlag ist. Eben nicht so schnell Begeisterungsfähig wie wir das vielleicht aus Thüringen kannten...(Solveig füttert die Rinder auf der Wiese)...bedächtig ehr im überlegen und im herangehen an viele Dinge...(Zoom auf ein Haus im Ort mit Reetdach)...aber die Bedächtigkeit hat mir eigentlich gefallen muß ich sagen, weil sie gründlicher über alles nachgedacht haben, und ich habe festgestellt dass sie dann eben...(Blick auf fahrende Trecker und Mähmaschinen im Ort)...sehr ehrlich waren. Wenn sie einen akzeptiert haben, aufgenommen haben in ihre Gemeinschaft dann hatten sie den für immer". Rückwärtszoom von den fahrenden Landmaschinen im Ort mit Kameraschwenk zur Ortskirche von Banzkow (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt

0:08:15

Rückwärtszoom über die Mecklenburgische Landschaft (total) im Off berichtet Solveig dazu: "Mecklenburg ist Weite, Weite auch im umfassendsten Sinne muß man sagen. Weite von der Landschaft, von Menschen und auch von den Entwicklungsmöglichkeiten. Es gibt noch viel her, das Land und die Menschen". Kameraschwenk über einen Bauern vor einem Konsum-Laden im Ortsinnern (halbtotal). Umschnitt. Kameraschwenk über Solveig im Ortsinnern (halbtotal). Umschnitt. Blick vom Innenraum des Ladens auf Solveig beim betreten des Konsum (halbtotal). Umschnitt auf Solveig vor einem Regal voller Brote (halbnah). "Ob man das nun verallgemeinern kann in unserem Bezirk das möchte ich bezweifeln, aber in unseren Dörfern die hier zu Lewitz gehören ist es so weil es alles Dörfer sind wo sich in den letzten Jahren unwahrscheinlich viel getan hat...(Solveig vor einem Regal mit Gebäck und Süßigkeiten)...wie gesagt eben auch in der Infrastruktur. Gute Einkaufsbedingungen, gute Straßen, saubere und gepflegte Dörfer, da steckt auch viel Arbeit drin. Es ist ja nun nicht so dass es alles nur ein Geschenk von irgendjemanden ist, sicherlich, die Straßen die sind in der Regel mit staatlichen Mitteln gebaut und auch die Straßenbeleuchtung...(Blick auf Solveig im Konsum-Laden)...aber so ein Dorf in Ordnung zu halten, die Vorgärten sauber zu halten, das sie immer gepflegt sind, das die Gartenzäune ordentlich sind...(Solveig bezahlt ihre gekauften Waren an der Kasse)...das die Fenster gestrichen sind, das passiert ja alles nicht im Selbstlauf, dazu gehört auch Haltung und Einstellung von den Leuten selber dazu...(Solveig fährt mit ihrem Fahrrad vom Konsum fort)...und die ist eben vorhanden auf den Dörfern". Kameraschwenk über die radelnde Solveig auf der Dorfstraße (halbtotal). Umschnitt

0:09:45

Blick auf die sich öffnende Tür 11 der "Klasse 5a" (halbnah). Blick auf das übende Blasorchester mit ihren Instrumenten im Klassenraum (halbtotal) (O-Ton). Zoom auf die Trompete spielende Solveig inmitten der Musiker (halbtotal) (O-Ton). Dirigent bricht ab (halbnah) (O-Ton) "Das Piano müßt ihr mehr rausbringen, hier beim Crescendo, gleich zurücknehmen auf Piano. Wir sind da zu laut...". Blick auf die diskutierenden Blasmusiker (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt auf das Gesicht des Dirigenten (nah) (O-Ton). Dirigent nimmt seine Tuba und setzt sich zu seinen Musikerkollegen (halbnah). Umschnitt auf das Gesicht von Solveig (nah) (O-Ton). Kameraschwenk über die diskutierenden Musiker (halbnah) (O-Ton). Dirigent: "Noch einmal von vorne mit Einleitung. Eins, zwei". Rückwärtszoom auf das übende Blasorchester im Klassenraum (halbtotal) (O-Ton) dazu erzählt Solveig im Off: "Für uns war eigentlich, na will ich mal sagen, der Punkt in dem wir uns intensiver mit diesen Dingen beschäftigt haben...(Blick auf die Fachwerkhäuser mit Reetdach und Windmühle im Ort)...nicht weil wir es mußten, sondern weil es sich ganz einfach durch die Veränderungen...(Frauen aus dem Ort Banzkow pflanzen Blumen an den Straßenrändern)...der Arbeits- und Lebensbedingungen auf dem Dorf ergeben hat, weil Kultur als weitester Begriff ist ja unser Leben". Kameraschwenk von den Blumen pflanzenden Frauen auf die Windmühle darüber (halbtotal). Blick auf die Banzkower Mühle mit Reetdach (halbtotal). Umschnitt

0:12:25

Blick auf Solveig mit Ehemann und Freunden im Restaurant der Mühle (halbtotal) dazu erzählt sie im Off: "Ich bin auch ein Mensch der das braucht, und vor allen Dingen habe ich auch nur solche Freunde die auch nur ehrlich sind, die mir ihre Meinung ungeschminkt sagen…(Blick auf das Gesicht von Solveig)...ohne jedes praktische Geplänkel, die mir sagen, na ja, wo ich mal übers Ziel hinausschieße und wo ich drüber nachdenken muß was ich falsch gemacht habe...(Rückwärtszoom vom Gesicht auf die Runde am Tisch)...also wo ich auch weiß dass ich mal mit Problemen zu ihnen gehen kann, mich beraten kann, wo ich auch Hilfe erwarten kann, also Freundschaften im gegenseitigen Geben und nehmen". Blick auf das Gesicht einer Freundin am Tisch (nah) (O-Ton). Umschnitt auf den erzählenden Ehemann von Solveig (halbnah) (O-Ton). Zoom auf die lachende Solveig (nah) (O-Ton). Umschnitt

0:13:45

Blick über die Felder am Ort Banzkow auf ein aufziehendes Gewitter am Horizont (halbtotal). Zoom über die Felder auf ein fahrendes Boot auf dem Kanal (halbtotal). Umschnitt. Kameraschwenk über zwei Pferde vor dem Wagen voller Kinder (halbtotal). Kameraschwenk über Dorfbewohner in Trachten und mit geschmückter Erntekrone (halbtotal). Kameraschwenk über die Erntekrone und Dorfbewohner bei diesem Volksfest (halbtotal). Blick auf die spielende Musikkapelle des Ortes mit Solveig (halbtotal) (O-Ton). Zoom auf die Trompete spielende Solveig (halbnah) (O-Ton). Blick auf die geschmückte Erntekrone (halbnah) dazu erzählt Solveig im Off: "Träume habe ich viele, das heißt, ich möchte noch viel reisen., das ist eigentlich eine Sache die ich ein bisschen einschränken mußte...(Blick auf die Dorfbewohner auf dem Festplatz)...nachdem ich geheiratet hatte, und vor allen Dingen möchte ich mal nach Sibirien. Das ist so mein großer Wunschtraum...(Kameraschwenk vom Kanal über die Wiesen und Felder mit Rindern)...mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Sibirien zu fahren ist...(Zoom auf Solveig auf der Wiese beim Gang zu den Rindern)...das habe ich mir schon viele Jahre vorgenommen und ich nehme an das wird sich auch realisieren". Blick auf Solveig bei den Rindern (halbtotal). Umschnitt auf die Schrifteinblendungen. Gestaltung: Böhmer, Clasen, Dienst, Helmecke, Huschenbett, Meinhard, Müller, Nikolowa. DEFA-Studio für Dokumentarfilme, Gruppe Chronik DDR 1988. Abblendung

0:15:30 ENDE

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram