Movie Database

Back

Wieder in Wittstock

Director: Volker Koepp, 22 Min., Black-White, Documentary
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1976

Film/Video Format
35 mm
Length in m
611
Other Title
Junge Arbeiterinnen
English Title
Back in Wittstock
Release Date (for Cinema)
Releases
DVD: absolut MEDIEN GmbH / www.absolutmedien.de

Short Summary (English)

What was last year like for the young women working at the textile factory? Job-related and private conflicts, narrowness and stagnation of the small town are documented.

Film still for "Wieder in Wittstock"

(Dir.: Volker Koepp, 1976) Photography: Christian Lehmann

Film still for "Wieder in Wittstock"

(Dir.: Volker Koepp, 1976) Photography: Christian Lehmann

Film Crew

Director
  • Volker Koepp
Script
  • Volker Koepp
  • Wolfgang Geier
Camera
  • Christian Lehmann
Film Editing
  • Rita Blach
  • Barbara Masanetz-Mechelk
Assistant Director
  • Annegret Tetzke
Assistant Camera
  • Heinz Richter
Script Editing
  • Volker Koepp
  • Wolfgang Geier
Music
  • Mario Peters
Sound
  • Otto Koch
  • Hans-Jürgen Mittag (Mischton)
Production Management
  • Charlotte Galow
Text
  • Volker Koepp
Narrator
  • Volker Koepp

Awards

  • Internationale Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche (1976): Diplom für Einzelleistung. - Christian Lehmann

Short Summary (German)

Der Film knüpft an "Mädchen in Wittstock" an, in dem der Regisseur bereits über junge Arbeiterinnen im VEB OTB (Obertrikotagenbetrieb) Ernst Lück in Wittstock an der Dosse richtete. "Wieder in Wittstock" beschäftigt sich mit den Arbeits und Lebensproblemen dieser jungen Mädchen und Frauen in der Textilfabrik, mit ihren Forderungen, wünschen und Hoffnungen wie auch mit dem, was sie erreicht haben und noch erreichen wollen.

'Autorenhaltung und Standpunkt, das muss im Material stecken. Das kann nicht irgendwie hinterher draufgesetzt werden. Und wenn man das nicht im Material hat und man benötigt einen Kommentar, um das alles zu erklären, dann hat man, glaube ich seine Arbeit nicht richtig gemacht.' So hat Koepp 1980 seinen eigenen Stil umrissen, so sehen die Wittstock-Filme auch aus: Entdeckungsreisen, in denen die Bilder nicht Illustration von Thesen sind, sondern Dokumente der Suche nach dem wahrhaftigen Augenblick: dem Moment, in dem ein Gesicht, eine Situation sprechend wird.(Stefan Reinecke)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram