Soundtracks

Weltall & Märchen

von Jörg Gerle


Hier wird keine Sternzeit geschrieben, keine „Enterprise“ mit großem Orchester in die Weite des Weltraums geschickt, nein, hier wird mit sozialistischem Gruß Richtung Kosmos geschaut und dazu ein philosophisch anspruchsvolles Lied „geklampft“: „Das Licht ..., wie schnell ist das Licht? Schneller ist mein Gedanke: Im Staub der Sterne leben ... leben; im Staub der Sterne ..., der Mensch ... Das Leben: denke es mit mir!“ Mit ätherischem Schwermut hauchen Ruth Hohmann & Erbe-Chor zur Musik von Karl-Ernst Sasse die Licht-Ode zu Gottfried Kolditz’ „Im Staub der Sterne“ (1976) – ein perfekter psychedelischer Ohrwurm, in seiner Aussage dem engagierten Song „In den Kosmos“ der Stern Combo Meißen ähnlich. Die CD-Kompilation „Kosmos“ vereint etliche Preziosen aus dem DDR-FilmWeltraum der 1970er-Jahre (etwa aus „Der schweigende Stern“ oder „Im Staub der Sterne“) zu einem gewöhnungsbedürftigen, gleichwohl hörenswerten Tonträger. Elektronisches Computer-Gepiepse, elegische Raum/Zeit-Kammermusik und zeitgenössische Schlagerrhythmen verdichten sich mit der angedeuteten Textkreativität sowie tiefgründigen Dialogen über „Düsen-Elastokopter“ und „Hyperbelbahnen“ zur Essenz sozialistischer SciFi-Fantasie. Im Märchen geht es dagegen weniger politisch-sendungsbewusst, dafür umso moralischer und mit kräftiger „Heile Welt“-Attitüde zu. „Hast Du frisch den Tag begonnen, hast Du auch schon gewonnen,“ heißt es in „Aufgewacht!“ aus „Frau Holle“. Ob „Frau Holle“ oder „Lass uns musizieren“ aus „Hans Röckle und der Teufel“: Hauptsache, die Lieder zum DEFA-Märchenfilm sind lustig und reimen sich. Nur selten sind die Melodien progressiv oder gar rockig, erinnern eher an Mussorgskij wie Wolfgang Lessers herausragender Score zu „König Drosselbart“ (1965). Märchenfilme waren der größte Filmexportschlager der Ostens, und so sind auch im Westen viele Kindheitserinnerungen mit DEFA-Musiken verbunden. Falls nicht, bleibt in jedem Fall noch Zeit, mit dieser Kompilation in zeitloser Nostalgie zu schwelgen.

Jörg Gerle (filmdienst Sonderheft 10/2006)

Diskografie:
„Kosmos. Soundtrack of Eastern Germany’s Adventure in Space“. Musik, Sounddesign & Dialogpassagen. Kompositionen u.a. Günther Fischer, Karl-Ernst Sasse. All Score Media ASM 10 (über Indigo). Länge: 56:04 Min.
„Märchenland. Musik aus den DEFA- Märchenfilmen“. Diverse Komponisten. All Score Media ASM 18 (über Indigo). Länge: 64:07 Min.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel