Vergangenes neu entdecken Zukunft fördern

Die DEFA-Stiftung erhält die Filme der DEFA und macht sie als Teil des nationalen Kulturerbes für die Öffentlichkeit nutzbar. Sie fördert die deutsche Filmkunst und Filmkultur durch die Vergabe von Preisen.

weiterlesen
Filmstill zu "1-2-3 Corona"

Veranstaltung

Filmreihe im Hofkino: Berlin im DEFA-Film


Hofkino.Berlin, FMP 1

Zwischen 1946 und 1990 drehte die DEFA eine ganze Reihe an Produktionen in der DDR-Hauptstadt. Die sonntägliche DEFA-Filmreihe im Hofkino.Berlin bietet eine kleine Entdeckungsreise durch das Berlin vergangener Jahrzehnte.

Zur Veranstaltung
Filmstill zu "Wenn du groß bist, lieber Adam"

Ausstrahlung

Wenn du groß bist, lieber Adam


Puschkino, Halle

Adam ist ein gewitzter Junge, der oft allein ist. Die Mutter studiert in Schwedt, während der Vater Sepp Tember in Dresden als Ingenieur in einem Elektro-Betrieb tätig ist. Vor allem der Freund der Familie, Pfarrer Konstantin, fördert Adams Geist durch philosophische Schriften. Eines Tages folgt Adam und Sepp ein Schwan in eine Bahn. Als dieser aus der Bahn befördert werden soll, weil er keine Fahrkarte hat, kauft Adam für ihn ein Ticket. Wenig später rudern Vater und Sohn auf einem Moritzburger Teich, als der Schwan eine Taschenlampe ins Boot wirft. Zu Hause reinigt Adam die Lampe und Sepp lügt mal wieder, dass er viel weniger Zigaretten geraucht hat, als Adam annimmt. Adam leuchtet ihn mit der Lampe an und Sepp schwebt für einige Sekunden in der Luft. An der Haushälterin probieren beide die Lampe ebenfalls aus und wissen bald, dass ihr Licht Lügner zum Schweben bringt – je stärker die Lüge, desto höher schwebt der Lügner.

Was ist die DEFA-Stiftung?

Ziel der 1998 gegründeten Stiftung ist es, die DEFA-Filme zu erhalten und für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen sowie die deutsche Filmkultur und Filmkunst zu fördern.

Stiftungsporträt
Filmstill zu "Hauptmann Florian von der Mühle"

Umfassende Datensammlung, chronologisch aufbereitet

DEFA-Chronik

Die Datensammlung von Brigitte Gerull erfasst Ereignisse zum Film und zur Filmpolitik der DDR, einschließlich der Zeit vor ihrer Gründung.

Eintauchen in die Geschichte

Digitalisierungsschritte

Wie wichtig ist die Digitalisierung von Filmmaterial für die Erhaltung des Filmerbes?

Die Beschäftigung mit ihrer Filmgeschichte wird den Zuschauern immer schwerer gemacht. Sowohl in den neuen (online) Medien als auch im Fernsehen und Kino werden Filme mittlerweile digital und möglichst hochauflösend in High-Definition–Qualität gezeigt. 35mm-Kopien sind nahezu komplett aus dem Kinoalltag verschwunden

Schritte der Digitalisierung

Filmstill zu "Die Leiden des jungen Werthers"

Newsletter

Wir verschicken circa sechs Mal im Jahr unseren Newsletter per E-Mail und informieren über aktuelle Veranstaltungen, Förderpreise und Publikationen. Wenn Sie auch regelmäßig informiert werden möchten, melden Sie sich mit dem Newsletter-Formular an.

Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram