Tangenten

Holocaust und jüdisches Leben im Spiegel audiovisueller Medien der SBZ und der DDR 1946 bis 1990 - Eine Dokumentation

Elke Schieber
692 Seiten, 30 Abbildungen
Hardcover, 14,8 x 21 cm
Preis: 29,- Euro (zzgl. Versand)
ISBN: 978-3-86505-403-6
zu beziehen über den Bertz+Fischer Verlag

Das Buch

Die DDR gründete ihre Legitimation wesentlich auf den von ihr praktizierten Antifaschismus und die damit verbundene Vorstellung einer Bewältigung der Vergangenheit. Auch in den Massen-medien Film und Fernsehen spielte das eine bedeutende Rolle.

Die vorliegende Dokumentation widmet sich der Darstellung von jüdischem Leben, Judenverfolgung, Antisemitismus, den Spuren der Vergangenheit in der Gegenwart sowie den Entwicklungen im Nahen Osten – insbesondere dem Israel-Palästina-Konflikt – in Kino und Fernsehen der DDR. Die kommentierte Materialsammlung verdeutlicht, welche Wurzeln, Strategien, Variablen und Konstanten es in den audiovisuellen Medien in Bezug auf diese Themen gab.

Zu jedem Film, jeder Fernsehsendung enthält der Band Angaben über Inhalte und Mitwirkende, auch über Personen aus Politik und Geschichte, die in den Filmen oder Sendungen vorkommen, angesprochen werden. Spiel-, Trick- und Dokumentarfilme der DEFA und des DDR-Fernsehens werden gleichrangig behandelt, publizistische Fernsehsendungen, Wochenschauen und Fernseh-Magazine sind mit vielen Literaturhinweisen einbezogen. Hinzu kommen Kurzbiografien von deutsch-jüdischen Künstlern, Autoren, Journalisten oder Personen in leitenden Funktionen, die an den Filmen und Sendungen mitgewirkt haben oder deren Gegenstand sind.

Leseprobe:

Die Autorin

Elke Schieber, geboren 1947 in Quedlinburg. Studium der Film- und Fernsehwissenschaften, danach Redakteurin bei der Zeitschrift "Film und Fernsehen", Dramaturgin im DEFA-Dokumentar-filmstudio, auch Autorin und Regisseurin, Leiterin der Sammlungen des Filmmuseums Potsdam. Vorträge, Ausstellungen, Publikationen und Aufsätze zur deutschen Filmgeschichte, insbesondere zur DEFA. Lebt in Kleinmachnow bei Berlin.

Rezensionen

Hans Helmut Prinzler auf hhprinzler.de"Es ist eine beeindruckende Arbeit, die Elke Schieber hier geleistet hat, die noch einmal vor Augen führt, wie ernst das Thema Nationalsozialismus und Antifaschismus in der DDR genommen wurde und in welcher Vielfalt es dargestellt worden ist."

Günter Agde im Neuen Deutschland vom 5.8.2016: "Ein bemerkenswertes Buch – nicht zur schnellen Lektüre bestimmt, sondern zum Blättern, Durchsehen, Nachschlagen, Nachdenken und Weiterrecherchieren. [...] Die Enzyklopädie gehört in die Handbibliothek eines jeden, der sich mit dem medialen DDR-Umgang mit Faschimus und Judenmord befasst." [Rezension als pdf]

 - Fabian Tietke im Freitag vom 10.8.2016: "Mit ihrem Buch hat Elke Schieber eine filmische Welt erschlossen."

Christel Berger in "Ossietzky", 17/2016: "Hochachtung vor dieser Fleißarbeit und der lexikalisch genauen und sachlichen Darstellung!"

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel