Filmdatenbank

Zurück

Akademie-Debatte X. Gute Unterhaltung! - Mit deutschen Produktionen

56 Min.
Deutschland
Zeitzeugen TV Film-& Fernsehproduktion GmbH, 1997

Film-/Videoformat
Betacam SP

Kurzinhalt (Deutsch)

Auftakt durch Akkordeonspielerin. Begrüßung durch Georgia Tornow, Vorstellung der Gäste. Frage: Wollen deutsche Regisseure nur noch kurzweilig sein? Peter Timm verweist auf anspruchsvolles Kino, Beispiel C. Link "Jenseits der Stille". Timm selbst will nicht belehrend-analytisch sein, kein akademisches Kino machen. Andreas Dresen findet, daß Kino ein lustvoller Prozeß sein soll, aber kein geistiger Durchfall. Er ist für Politisierung der Inhalte und einen stärkeren Realitätsbezug. Tornow fragt, ob die "Anti-Spaß-Guerilla" um Leute wie Kluge, Schlöndorff, Schamoni etc. das Publikum vergrault habe. Brückner glaubt, daß das Publikum eher formal-ästhetisch denn inhaltlich überfordert worden ist. Timm räumt ein, daß es, wenn anspruchsvollere Filme gedreht würden, auch Verleihe geben müsse für solche Filme.

Filmstab

Person, primär
  • Jutta Brückner
  • Andreas Dresen
  • Alfred Holighaus
  • Barbara Sichtermann
  • Peter Timm
  • Georgia Tornow
Person, sekundär
  • Alexander Kluge
  • Joachim Krol
  • Mike Leigh
  • Caroline Link
  • Ken Loach
  • Gerhard Polt
  • Edgar Reitz
  • Peter Schamoni
  • Volker Schlöndorff
  • Oliver Stone
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram