Filmdatenbank

Zurück

Aladin

Regie: Gerhard Klein, 30 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme, 1951

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
835
Trickart
Puppenfilm, Realfilm
Sonstiger Titel
Gäste aus Moskau; Aladin und die Wunderlampe
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
"Aladin und die Wunderlampe", Märchen aus "Tausend und einer Nacht"

Kurzinhalt (Deutsch)

Unter der künstlerischen Leitung von Sergej Obraszow gestaltet das Staatliche Puppentheater der UdSSR das Märchen von Aladin und der Wunderlampe.

Filmstab

Regie
  • Gerhard Klein
Drehbuch
  • Gerhard Klein
Kamera
  • Wolf Göthe
  • Werner Bergmann
Schnitt
  • Putty Krafft
Darsteller
  • Künstler des Staatlichen Zentralen Puppentheaters der Sowjetunion (Leitung Sergej Obraszow)
Szenarium
  • Sergej Obraszow
  • O. Uschakowa
Szenenbild
  • B. Tuslikow
Musik
  • G. Teplitzkij
  • H. W. Wiemann (Musikalische Leitung)
Ton
  • Emil Schlicht
Produktionsleitung
  • Heino Brandes
Gestaltung
  • B. Tuslikow (Puppengestaltung)
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram