Filmdatenbank

Zurück

Arbeiter-Illustrierten-Zeitung

Regie: Jörg d'Bomba, 13 Min., Schwarz-Weiß, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1976

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
378
Trickart
Realfilm
Sonstiger Titel
AIZ
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Die erste deutsche Arbeiterzeitung (AIZ), in den zwanziger Jahren gegründet, stellte eine Alternative zur bürgerlichen Berichterstattung dar. Themen wie Ausbeutung der Kinder, Gefahren der Arbeit, Arbeitersport, Aufbau der Sowjetunion kamen zur Sprache. Der Film stellt Menschen vor, die für die AIZ gearbeitet haben, Ein verantwortlicher Mitarbeiter und drei Kolporteure kommen zu Wort, verdeutlichen die Aufgaben der Zeitung, Gefahren dieser Arbeit und schildern Episoden aus ihrem kampferfüllten Leben.

Filmstab

Regie
  • Jörg d'Bomba
Drehbuch
  • Jörg d'Bomba
Kamera
  • Michael Börner
  • Wolfgang Schiebel
Schnitt
  • Renate Ritter
Szenarium
  • Horst von Tümpling
  • Jörg d'Bomba
Dramaturgie
  • Marion Rasche
Musik
  • Günter Hörig
Ton
  • Heinz Kaiser
Produktionsleitung
  • Helga Kurth
Person, primär
  • Heinrich "Heinz" Willmann
  • Otto Heinze
  • Johanna Oehme
  • Erich Haase
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram