Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - Die Mutprobe

Regie: Herwart Grosse, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1960

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
128
Sonstiger Titel
Die Mutprobe
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Eine Prinzessin ist entschlossen, nur den Mann zu heiraten, der übermenschlichen Mut beweist. Der erste Freier prahlt, daß er einen Sprung aus dem Flugzeug ohne Fallschirm überlebt hat; der zweite berichtet, wie er im Zirkus Barlay drei Löwen getötet hat. Sie sieht in beiden Taten nur harmlosen Übermut und läßt ihnen die Köpfe abschlagen. Dem dritten, der es wagte, in einem volkseigenen Betrieb den vorgesetzten Abteilungsleiter öffentlich zu kritisieren, und zwar drei Tage vor Verteidigung der Jahresabschlußprämie, schenkt sie Hand und Krone.

Filmstab

Regie
  • Herwart Grosse
Drehbuch
  • Herwart Grosse
Kamera
  • Helmut Grewald
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Karola Ebeling (Prinzessin)
  • Heinz Voß (König)
  • Kurt Conradi (Freier)
  • Friedo Solter (Freier)
  • Wolfgang Thal (Freier)
Szenenbild
  • Hans-Jorg Mirr
Dramaturgie
  • Georg Honigmann
Musik
  • Conny Odd (Ortwein, Carl Ernst)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Una principessa è determinata a sposare l'uomo che dimostrerà di avere un coraggio sovrumano. Il primo pretendente afferma di essersilanciato dall'aereo senza paracadute, il secondo le racconta di aver ucciso tre leoni del circo Barlay. Insoddisfatta, la principessa li fa decapitare. Sposerà il terzo pretendente il quale, a tre giorni dalla ricompensa annuale, ha osato criticare pubblicamente il suo capo. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram