Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - SENSATION in Glückstal

Regie: Lutz Köhlert, Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1959

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
189
Sonstiger Titel
Öl
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Der ganz in seiner Verwaltungsarbeit aufgehende Sachbearbeiter Kalkulla wird durch eine List der Arbeiter so alarmiert, dass er unverzüglich die Baustelle aufsucht, um den Ölfund - wie vermeldet - persönlich zu begutachten. Am Ort der Sensation findet er einen Kanister mit der Aufschrift "Treiböl" vor. Er fühlt sich "angeschmiert", trifft aber fällige Entscheidungen am Ort und verspricht, sich jede Woche ein Mal sehen zu lassen. Max stellt abschließend fest: "Was so'n bisschen Treiböl doch ausmacht!"

Filmstab

Regie
  • Lutz Köhlert
Drehbuch
  • Lutz Köhlert
Kamera
  • Horst Hardt
Schnitt
  • Thea Richter
Darsteller
  • Wilhelm Gröhl (Kalkulla, Sachbearbeiter im Kreisbauamt)
  • Brigitte Krause (Frau Bürger, seine Sekretärin)
  • Ulrich Thein (Max)
  • Horst Kube (Polier Wilhelm Schulze)
Regieassistenz
  • Margarete Keufner
Szenenbild
  • Hans-Jorg Mirr
Dramaturgie
  • Irma Lengersdorff
Musik
  • Rolf Kuhl
Maske
  • Paul Michaelis
  • Hertha Thiemann

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

L'impiegato Kalkulla, sempre immerso nelle faccende amministrative, viene messo in apprensione da uno stratagemma escogitato dai suoi operai. Precipitatosi sul cantiere, per valutare personalmente il ritrovamento d'olio nel terreno, non troverà altro che una tanica con su scritto "gasolio". Nonostante si senta abbindolato, Kalkulla approfitta per prendere decisioni urgenti, ripromettendosi di farsi vedere ogni settimana sul cantiere. Max non può fare a meno di notare: "Incredibile cosa possa fare un poco di gasolio!" (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram