Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1948/100

17 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1948

Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Eine Gratulation: 100. Augenzeuge (39 m)

2. Kinder suchen ihre Eltern (25,5 m)

3. Wahlvorbereitungen in Rom (22 m)

4. Flugzeugunfall bei Berlin (14 m)

5. Aktuelles von Berlin und den Zonengrenzen (76 m)

6. Eröffnung der Radsaison (43 m)

7. Friedliche Arbeit in der Sowjetunion (48 m)

8. Mode in Paris (34 m)

9. Eine 12-jährige Malerin (35,5 m)

10. Unsere Wohnverhältnisse (66 m)

11. Szene aus Gorkis "Nachtasyl" mit Werner Hinz und Ernst Busch im Haus der Kultur der Sowjetunion (51,5 m)

Filmstab

Kamera
  • Heinz Jaworsky
  • Albert Ammer
  • Erwin Anders
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Richard Groschopp
  • Fritz Rudolph
  • Erich Nitzschmann
Schnitt
  • Ella Ensink
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Paul Schmidt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
  • Herbert Schmidt (Sportredaktion)
Person, primär
  • Ernst Busch
  • Werner Hinz
  • Bernhard Matysiak
  • Bernard Law Montgomery
  • Ludka Morawska
  • Palmiro Togliatti
  • Paul Wiegler
  • Otto Ziege
Person, sekundär
  • Gardemajor Akulenko
  • Isaac Brodski
  • Nevil Brownjohn
  • Werner Bunzel
  • Lucius D. Clay
  • Christian Dior
  • Heinz Drescher
  • Maxim Gorki
  • Grigori Lukjantschenko
  • Hans Preiskeit
  • Günter Schulz
  • Walter Ulbricht
  • Herbert P. Ulrich
  • Georg Voggenreiter

Langinhalt

0:00:00

1. Eine Gratulation: 100. Augenzeuge (39 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Hankestraße (ab 1969: Rosa-Luxemburg-Straße); DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme, Abteilung Wochenschau „Der Augenzeuge“:

Kleine Blechblaskapelle (vier ältere Herren mit Blechblasinstrumenten wie Trompete und Tuba sowie mit Zylinder auf dem Kopf) kommen aus der U-Bahn „Schönhauser Tor“ (später Luxemburgplatz/Rosa Luxemburg-Platz), umringt von Schaulustigen;

kleine Blechblaskapelle spielt Marsch vor dem Gebäude des Augenzeugen;

Totale von unten auf Augenzeugen-Mitarbeiter aus Bürofenster schauend; Totale von oben auf kleine Blechblaskapelle mit Beschriftung Nr. 1 0 0 auf ihren Zylindern, umringt von Schaulustigen;

Augenzeugen-Mitarbeiterin im Büro greift zum Telefon und ruft das Tonstudio an;

Totale auf Gebäude mit herausfahrenden Tonwagen (Kleinbus), Totale auf Innenraum mit Schaltknüppel und Armaturen des Tonwagens;

Tonwagen rasend schnell (doppelte Filmgeschwindigkeit/Trick) durch die Ruinenstadt Berlin fahrend und vor Augenzeugen-Gebäude mit schnell Blasmusik spielender (doppelte Filmgeschwindigkeit/Trick) Blechblaskapelle und Schaulustigen ankommend sowie rasend schnell Augenzeuge-Filmkamera aufbauend und filmend;

Totale auf Augenzeuge Mitarbeiter Filmklappe mit Schriftzug „Augenzeuge 100/Keller, Jaworsky/Witte“ schlagend und „Augenzeuge 100“ sprechend (OT);

Totale auf Augenzeuge-Mitarbeiter am Schneidetisch 35 mm- Filmkopie schneidend (doppelte Filmgeschwindigkeit/Trick);

Totale auf Filmvorführer, 35 mm-Filmkopie in Filmvorführmaschine/Filmprojektor einlegend (doppelte Filmgeschwindigkeit/Trick)

0:01:24

Vorspann

Insert: „DEFA

Deutsche Film AG.“

Chefredaktion: Dr. Marion Keller

Sportredaktion: Herbert Schmidt

Produktionsleitung: Paul Schmidt

Schnitt: Ella Ensink

Ton: Heinz Reusch

Aufnahmeleitung: Anton und Jaap

Kamera: Heinz Jaworsky

unterlegt mit Kommentar: „Sie sehen selbst, Sie hören selbst, urteilen Sie selbst“

DER

AUGEN

ZEUGE

0:01:57

2. Insert: „Kinder suchen ihre Eltern“

Walter Brunnek

unterlegt mit Kommentar: „aus Sagan, sucht die Eltern und fünf Geschwister.“

Ursula Schernus

unterlegt mit Kommentar: „in Sorgenau geboren, hat keine Mutter mehr. Der Vater war Soldat.“

Uwe Kristall

unterlegt mit Kommentar: „Herkunftsort und Verbleib der Eltern unbekannt.“

Erika Neugebauer

unterlegt mit Kommentar: „Geburtsort Königsberg, sucht Vater und Mutter.“

Werner Hinz

unterlegt mit Kommentar: „in Friedland geboren, sucht die Angehörigen. Die Mutter ist tot.“

Hans Linke

unterlegt mit Kommentar: „in Brockau beheimatet, sucht den Vater, der sich zuletzt im Feldlazarett Breslau befand.“

Insert: Sie sahen die Kinder:

Walter Brunnek

Ursula Schernus

Uwe Kristall

Erika Neugebauer

Hans Linke

Werner Hinz

Bisher haben 275 Kinder durch uns ihre Eltern wiedergefunden.

Alle Auskünfte durch die Redaktion des Augenzeugen Berlin C 2,

Hankestr. 3

0:02:53

3. Wahlvorbereitungen in Rom (22 m)

Italien; Rom; Wahlkampf; Parlamentswahlen am 18. April 1948:

Zeitungsverkäufer auf der Straße;

v. E. von Plakatkleber auf der Straße;

Totale auf Wahlplakate „Libertas - Democrazia Christiana (DC)”, Fronte Democratico Popole”, “Ne Reazione Ne Revoluzione – Blocco Nazionale”; Passanten Wahlplakat „Vergognatevi!“ (Schämt Euch) lesend und im Gespräch auf der Straße;

v. E. von Menschenmassen auf der Straße während einer Kundgebung des Wahlbündnisses "Demokratische Volksfront" und auf Redner (stumm) Palmiro Togliatti (Generalsekretär der Kommunistischen Partei Italiens (PCI)

0:03:39

4. Flugzeugunfall bei Berlin (14 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Land Brandenburg; Dallgow; Flugplatz; Katastrophe; Flugzeugabsturz; 5. April 1948:

v. E. von Absturzstelle auf einem Acker/Feld mit herumliegenden Wrackteilen; Sachverständige der Untersuchungskommission untersuchen Trümmerteile, Kommentar: „Eine britische Passagiermaschine stieß mit einem sowjetischen Schulflugzeug zusammen und stürzten ab. Sowohl der Pilot der sowjetischen Maschine Gardemajor Akulenko als auch die Passagiere des englischen Flugzeugs kamen dabei ums Leben.“

0:04:08

5. Aktuelles von Berlin und den Zonengrenzen (76 m)

Illegalen Grenzübertritte; Schwarzhandel; Schmuggel; Schieberei; Hamsterware; Interzonenverkehr:

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Thüringen; Berlingerode; illegale Grenzübertritte; Schwarzhandel; Schmuggel; Schieberei; Hamsterware:

v. E. von Gruppen von Hamsterern mit schweren Rucksäcken, Koffern und Taschen auf Landstraßen, neben Schienen und über Zonengrenzen gehend; Totale auf Schild „Berlingerode“ (deutsch und kyrillisch) nahe der thüringisch-niedersächsischen Landesgrenze (Britische Besatzungszone); Grenz- und Kriminalpolizei überprüft Papiere der Grenzgänger;

junger Grenzgänger im Polizeibüro; Polizisten überprüfen Papiere, Gepäck und finden Nazi-Lektüre, darunter das Buch „Deutschland erwache“ u. a. sowie Schachtel mit Nazi-Orden, -Abzeichen und Nazi-Militär-Schulterstücke;

Polizei überprüft während einer Straßenkontrolle Lkw-Papiere, Kommentar: „Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) verfügte eine exakte Kontrolle des personen- und Güterverkehrs. An den Berliner Ausfallstraßen und an der Zonengrenze werden Papiere und Waren kontrolliert.“;

Totale auf Zeitungsschlagzeile des „Telegraf“ vom 2. April 1948: „London und Washington zur Berliner Krise – der Zugverkehr zunächst eingestellt – Besprechung Brownjohn – Lukjantschenko ohne Ergebnis“ sowie „General Clay hat alle Vollmachten – General Clay hat die Vollmacht, wenn nötig, schießen zu lassen.“;

Totale auf Schild an Dampflokomotive mit angebrachter britischer und amerikanischer Flagge; Totale auf Güterzug mit Lokomotive in Bahnhof einfahrend, Kommentar: „Die Versorgungszüge verkehren ungestört nach wie vor.“;

Totale auf „Berliner Zeitung“ vom April 1948 mit Schlagzeile „Keine Vierer-Abkommen verletzt“ sowie Schwenk auf im zweiten Weltkrieg beschädigtes Brandenburger Tor in Ost-Berlin-Mitte (Sowjetische Besatzungszone (SBZ);

Britische Besatzungszone; West-Berlin-Tiergarten; Bahnhof Zoo:

Schwenk über Bahnhof mit Schild „Berlin-Zoologischer Garten“ und Totale auf Schaffner auf Bahnsteig Schild „Abfahrt nach Osnabrück-Paris über Magdeburg-Marienborn“ anbringend; v. E. von aus Bahnhof abfahrender Interzonenzug mit Aufschrift „Von Berlin-Zoo über Helmstedt – Hannover nach Osnabrück“ mit aus Zugfenster winkenden Fahrgästen und aus Fenster der Dampflokomotive sehenden Lokomotivführern, Kommentar: „Reisende mit gültigen Interzonenpässen können nach wie vor die Interzonenzüge benutzen.“;

Britische Besatzungszone; West-Berlin-Spandau; Gatow; Militärflugplatz:

Totale auf landendes britisches Flugzeug und aussteigenden Feldmarschall Bernard Montgomery (Generalstabschef der britischen Streitkräfte) sowie in Limousine einsteigend und abfahrend, Kommentar: „Montgomery traf zu Gesprächen mit Vertretern seines Landes und der beiden anderen westlichen Besatzungsmächte ein.“;

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin; Schwarzhandel; Schmuggel; Schieberei; Hamsterware; Versorgung der Bevölkerung:

Totale auf Schild in Gaststätte „Jedes Handeln in meinem Lokal ist strengstens verboten! Der Wirt“ und Schwenk auf am Tisch sitzende Schwarzhändler/Schieber Butter gegen Bargeld tauschend, Kommentar: „Ja seit dem 1. April sind die Schwarzmarktpreise beträchtlich gestiegen.“;

Schwenk über mit Brot und Brötchen gefüllte Regale einer Bäckerei sowie Verkäuferinnen und Kunden, Kommentar: „Die legale Versorgung der Berliner Bevölkerung erfolgt ungestört. Jetzt, wo Ordnung im Güterverkehr zwischen den Zonen und Berlin geschaffen wurde, besteht die Möglichkeit, den Interzonenhandel zu erweitern und die Versorgung der Berliner zu verbessern.“

0:06:47

6. Eröffnung der Radsaison (43 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Stadion (ehemals Polizeistadion, ab 1950: Walter-Ulbricht-Stadion, ab 1973: Stadion der Weltjugend); Sport; Radrennen:

Schwenk über Zuschauermassen (ca. 30 000) im Stadion; Masseur massiert die Beine eines Radrennfahrers;

Radrennen der bekanntesten Berliner Rennfahrer (darunter Georg (Vogges) Voggenreiter (Nürnberg), Hans Preiskeit (München), Heinz Drescher (Berlin), Günter Schulz (Dessau) und Werner Bunzel (Berlin) auf 400 m Aschenbahn;

v. E. vom Hauptrennen - der „Große Eröffnungspreis (ein einstündiges Mannschaftsrennen mit 17 Radrennfahrer-Paaren), darunter das Radrennfahrerpaar Bernhard Matysiak/Otto Ziege mit Sturz von Bernhard Matysiak sowie Zieldurchfahrt von Otto Ziege (Berliner Straßenmeister 1947) als Sieger; Totale auf Sieger Bernhard Matysiak/Otto Ziege mit Pressefotografen und Journalisten, dazwischen Nahaufnahmen von Zuschauern und Sportreporter

0:08:16

7. Friedliche Arbeit in der Sowjetunion (48 m)

Sowjetunion (SU); Wolga; Erdölförderung:

v. E. von Bohrtürmen und Arbeiter bei der Erdölbohrung, Kommentar: „Trotz Hochwasser geht die Arbeit in dem Rohölindustriegebiet an der Wolga unbeirrt fort.“

Sowjetunion (SU); Kaukasus; Hydro-Elektro-Station/Wasserkraftwerk:

Schwenk über Landschaft; v. E. von Baggern bei Erdarbeiten auf der Baustelle, Kommentar: „In einem kaukasischen Dorf errichten sich die Bauern eine eigene Hydrostation. In Kürze wird ihnen elektrischer Strom zur Verfügung stehen.“

Sowjetunion (UdSSR); Georgische Sozialistische Sowjetrepublik (GSSR); Georgien; Tschiatura; Bergbau; Manganerz:

Schwenk von oben über die Stadt Tschiatura; v. E. von Bergwerk-Seilbahn mit Manganerz transportierenden Loren;

Sowjetunion (SU); Kaukasus; Armenische Sozialistische Sowjetrepublik (Armenische SSR); Armenien; Sewannsee:

Totale auf Bauzeichnung für unterirdische Hydro-Elektro-Station;

Bauarbeiter mit Pressluftbohrern und Bagger bei Erdarbeiten auf Baustelle 100 m unter der Erde für die einzige unterirdische Hydro-Elektro-Station der Sowjetunion;

Sowjetunion (SU); Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR); Russland; Tscheljabinsk; Stahlindustrie; Stahl- und Walzwerk:

v. E. von Arbeitern am Hochofen, beim Stahlgießen und in der Stahlwalzanlage

0:09:57

8. Mode in Paris (34 m)

Frankreich; Paris; Fotostudio; Frühjahrskollektion; Damenmode:

Fotostudio wird mit Forsythienstrauch und Putte-Figur dekoriert; Scheinwerfer wird in Position gebracht; Modell/Mannequin wird von Maskenbildner geschminkt; Modells/Mannequins führen verschiedene Kleider und Kostüme mit weiten und langen Röcken vor, darunter Modell „Carioca“, zwei Kleider vom französischen Modeschöpfer Christian Dior; Modefotograf fotografiert mit Fotokamera (Faltenbalk-Kamera) auf Stativ

0:11:11

9. Eine 12-jährige Malerin (35,5 m)

Republik Polen; Kunst; Zeichnen:

v. E. von Puppentheater mit afrikanischen Stabfiguren (Stockfiguren) sowie Nahaufnahmen von zusehenden Kindern (ca. 4 Jahre alt) im Publikum;

Nahaufnahme eines im Publikum sitzenden und zeichnenden 12 Jahre alten Mädchens und Zeichentalent Ludka Morawska; Totale auf Zeichnung mit zwei Affen;

v. E. von Ludka Morawska in einem Atelier an Staffelei Frauenporträt zeichnend (Kohlezeichnung); Totale auf Modell sitzende Frau; Totale auf verschiedene Porträtzeichnungen von Ludka Morawska

0:12:25

10. Unsere Wohnverhältnisse (66 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin; Arbeiterviertel; Wiederaufbau; Wohnungsnot:

Schwenk über im zweiten Weltkrieg zerstörten Dachstuhl eines Wohnhauses und zwei Frauen bei Regen beim Wasserschöpfen; Schwenk über zerstörten Giebel eines Wohnhauses; Schwenk über regennasse Wand eines Wohnzimmers mit aufgestellten Gläsern für von der Decke tropfendes Regenwasser und im Zimmer Frau an mechanische Nähmaschine nähend, Kommentar: „400 000 Wohnungen sind in Berlin noch immer schwer beschädigt.“;

Schwenk über abgerissene Tapete an Zimmerwand auf drei in einem Ehebett schlafende Kinder (ca. 4 – 6 Jahre alt) sowie auf im Ehebett liegenden kranken Vater;

v. E. von halbfertig gebauten Wohnblöcken in der Sundkauer Straße in West-Berlin-Zehlendorf (Amerikanische Besatzungszone), in der Lepsiusstraße in West-Berlin-Steglitz (Amerikanische Besatzungszone) sowie in Ost-Berlin-Friedrichsfelde/Biesdorf (SBZ), Kommentar: „Kann man die Wohnblöcke wirklich nicht fertigstellen?“

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Friedrichstraße:

Schwenk über neues Geschäft mit Schriftzug „Gemälde – Ankauf – Verkauf – Restaurieren von Gemälden“ und Namenszug „Kunsthandlung Herbert P. Ulrich, Friedrichstr.“ mit vergitterten Fenstern und Türen; Polizei mit Tschako betritt Geschäft durch vergitterte Tür, Kommentar: „Der Augenzeuge jedenfalls sieht neue Läden entstehen, in denen Waren verkauft werden, die niemand dringend braucht.“

Schwenk über Baustelle einer Hausruine mit Bauarbeitern und Polizei während einer Kontrolle, Kommentar: „Polizeikontrolle, welche Baugenehmigung, rechtmäßigen Besitz des Materials und Papiere prüfen, genügen allein nicht.“;

v. E. von öffentlichen Bauten mit Baugerüst sowie auf Baustelle arbeitende Bauarbeiter;

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Kreis Teltow; Groben; Neubauernsiedlung:

Bauern beim Ausheben einer Baugrube; Pferdefuhrwerke auf einer Landstraße Baumaterialien transportierend; Totale auf Baumaterialien und gestapelte Dachziegel, Kommentar: „300 Neusiedlern wurde bei der Erstellung ihrer Höfe tatkräftige Hilfe geleistet.“; Schwenk über Rohbau und neue Häuser einer Neubauernsiedlung; Dachdecker beim Dachdecken mit Ziegeln; Totale auf fertiggestellten Neubau, Kommentar: „Das erste Gehöft in Groben...“

0:14:45

11. Szene aus Gorkis "Nachtasyl" mit Werner Hinz und Ernst Busch im Kulturbundhaus Berlin (51,5 m)

Sowjetische Besatzungszone (SBZ); Ost-Berlin-Mitte; Jägerstr.; Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands:

Nahaufnahme vom Porträt Maxim Gorki (Schriftsteller und Dichter) des Malers Isaac Brodski (Maler und Freund von Maxim Gorki); Totale auf Veranstaltungsplakat „Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands – Maxim-Gorki-Feier anlässlich des 80. Geburtstages des Dichters – Dienstag, 6. April 1948, 19 Uhr – Kulturbundhaus Jägerstr. 2-3“;

Totale auf Treppenflur mit eintreffendem Publikum;

Totale auf Veranstaltungsraum und Redner (OT) Paul Wiegler (Schriftsteller und Literaturhistoriker): „Der Rang eines Großen der Humanität sind ihm von der internationalen Geisteswelt zugebilligt.“;

Auftritt von Werner Hinz (Schauspieler) und Ernst Busch (Schauspieler und Sänger) mit einer Szene aus Maxim Gorkis „Nachtasyl“ (OT), dazwischen Naheinstellungen vom zuhörenden Publikum

0:16:24

Abspann

0:16:32

Ende

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram