Filmdatenbank

Zurück

Der Augenzeuge 1948/114

14 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, 1948

Länge in m
453
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

1. Kinder suchen ihre Eltern (25 m)

2. Rassehundeschau im Berliner Zoo (37 m)

3. Tour de France (36 m)

4. Zweijahresplan: Kohle, Strom, Stahl, Verkehr (61 m)

5. Transformatorenwerk Aserbaidschan (34 m)

6. Pontifikalmesse in der Waldbühne (25 m)

7. 3. Pädagogischer Kongress in Leipzig (34 m)

8. Lehrstellenschau des FDGB in Mühlhausen (27 m)

9. Geheimnis eines Knotens - Spinnerei (34 m)

10. Einbringung der Getreideernte (31 m)

11. Konzert auf der Albrechtsburg in Meißen (109 m)

(Quelle: PROGRESS Film-Verleih)

Filmstab

Kamera
  • Heinz Jaworsky
  • Albert Ammer
  • Erich Barthel
  • Harry Bremer
  • Walter Fehdmer
  • Richard Groschopp
  • Kurt Krigar
  • Erich Nitzschmann
Schnitt
  • Ella Ensink
Musik
  • Auguste-Joseph Franchomme
Ton
  • Heinz Reusch
Produktionsleitung
  • Paul Schmidt
Redaktion
  • Marion (auch: I. M.) Keller
  • Herbert Schmidt (Sportredaktion)
Person, primär
  • Gino Bartali
  • Viktor de Kowa
  • Wilhelm Heise
  • Wilhelm Posegga
  • Raoul Remy
  • Konrad von Preysing
  • Paul Wandel

Langinhalt

0:00:35

1. „Kinder suchen ihre Eltern“

Ewald Zimpel

unterlegt mit Kommentar: „aus Adamow, Kreis Petrikau, sucht die Eltern und Geschwister.“

Erna Mantz

unterlegt mit Kommentar: „stammt aus Wischinowski (Rumänien). Sie verlor die angehörigen in Cottbus.“

Heinz Butschka

unterlegt mit Kommentar: „hat keine Mutter mehr, der Vater befand sich in Danzig.“

Horst Woitas

unterlegt mit Kommentar: „Geburtsort Breslau, sucht den Vater, der in Ravensbrück war.“

Elsbeth Gotthard

unterlegt mit Kommentar: “aus Königsberg, sucht die Mutter, der Vater ist vermisst.“

Heinz-Joachim Rau

unterlegt mit Kommentar: „Herkunftsort und Verbleit der Eltern unbekannt.“

Insert: „Sie sahen die Kinder:

Ewald Zimpel

Erna Mantz

Heinz Butschka

Horst Woitas

Elsbeth Gotthard

Heinz-Joachim Rau

Bisher haben 327 Kinder durch uns ihre Eltern wiedergefunden.

Alle Auskünfte durch die Redaktion des AUGENZEUGEN,

Berlin C 2, Hankestr. 3“

0:01:25

2. „Verehrer von Stammbäumen“

Der Verband der Rassehundezüchter veranstaltet am 4. Juli 1948 eine Rassehundeausstellung/Rassehundeschau im Berliner Zoo, Kommentar: „... 1 334 Exemplare wurden von 32 Preisrichtern fachmännisch beurteilt ...“:

v. E. vom Gelände, den Besuchern, den Hundebesitzern, der Vorführung der Hunde und Hunderassen wie Terrier; Spitz; Schäferhunde; Dalmatiner; Boxer; Totale auf Viktor de Kowa im Programmheft blätternd; Bernhardiner; Windhunde; Schild: „Windhunde – Afghanen, Barsoi, Saluki“; Dackel; Chow-Chow; Pudel; Neufundländer mit Siegerkranz aus Eichenlaub und Aufschrift auf Schleife „Beste Hündin“

0:02:30

3. „Tour de France“

35. Tour de France (30. Juni bis 25. Juli 1948) über rund 5 000 km mit 120 Radrennfahrern:

Radrennfahrerfeld am Start in Paris; v. E. von den Radrennfahrern auf der Strecke; Ankunft der Radrennfahrer im ersten Etappenziel in Trouville; Etappensieger und Gewinner des Gelben Trikots Gino Bartali (Italien) mit Blumen; Stoffbeutel mit Verpflegung werden auf der Strecke an die Radrennfahrer verteilt; jubelnde Menschen am Straßenrand; Einfahrt in ein Stadion; Etappensieger Raoul Remy (Frkr.) mit Blumen

0:03:46

4. „Zweijahresplan“

Ziele des Zweijahresplanes 1949/1950, unterlegt mit Kommentar: „Der Wiederaufbau der Friedenswirtschaft in der Ostzone steht und fällt mit der Entwicklung von vier Schlüsselindustrien.“:

Schwenk über Tagebau und Naheinstellung von Abraumbagger; Förderband und Waggons mit Kohlebriketts; Bergarbeiter unter Tage;

Trick-Grafik: Säulendiagramm über die prozentuale Steigerung von Kohle und Briketts im Jahre 1950 um 18 % gegenüber 1947;

v. E. aus einem Kraftwerk; Trick-Grafik: Säulendiagramm über die prozentuale Steigerung von elektrischer Energie im Jahre 1950 um 25 % gegenüber 1947;

v. E. aus einem Stahlwerk; Trick-Grafik: Säulendiagramm über den Ertrag im Jahre 1950 von Rohstahl: 875 000 t, Roheisen: 360 000 t und Walzstahl: 650 000 t;

v. E. aus einem Eisenbahndepot; Trick-Grafik: Säulendiagramm über die prozentuale Steigerung von Verkehr und Transport im Jahre 1950 um 133 % gegenüber 1947; rauchende Lokomotive, fahrende S-Bahn, fahrender Zug

0:05:55

5. „Transformatoren-Werke in Aserbaidschan“

Elektroindustrie; Aufbau des ersten Elektromechanischen Werkes in Baku, Hauptstadt der sozialistischen Sowjetrepublik Aserbaidschan in der Sowjetunion (UdSSR):

v. E. von den Bauarbeiten am Gerüst des Werkes: Schweißerarbeiten, Gerüstbau; v. E. von den Arbeitern am Fließband und Bau von Transformatoren

0:06:52

6. „Pontifikal-Messe in der Waldbühne“

Schwenk über mit 20 000 Berliner Katholiken besetzten Berliner Waldbühne; Einzug der Chorknaben; Einzug der Prälaten in violetten Roben mit dem Bischof von Berlin in rotseidener Kardinalstracht Dr. Konrad Graf von Preysing; Totale auf Altar, verschiedene Nahaufnahmen: katholische Würdenträger, Bischof von Berlin, Messdiener, Fahnen, Zuschauern, Schwenk über Waldbühne mit Altar; Kommentar: „... Ein farbiges kirchliches Bild, wie es Berlin in diesem Ausmaß lange nicht gesehen hat.“

0:07:54

7. „Pädagogischer Kongress“

III. Pädagogischer Kongress der Ostzone vom 5. Bis 8. Juli 1948 in Leipzig:

Totale auf Bühne; Nahaufnahme von ausländischen Gästen auf der Bühne sitzend; Rede des Präsidenten der deutschen Zentralverwaltung für Volksbildung (DZfV)/ Deutsche Verwaltung für Volksbildung (DVV) Paul Wandel (stumm); Totale auf Prof. Kairow, Präsident der pädagogischen Wissenschaften der UdSSR; Totale auf Dr. Wilhelm Heise (Leiter Hauptamt Schulwesen der DVV); Schwenk über zuhörende Teilnehmer; Schild am Universitätsgebäude „Universität Leipzig – Pädagogische Fakultät“; Studenten betreten die Universität Leipzig;

Kongressteilnehmer hospitieren während des Unterrichts in der Oberstufe einer Schule; Kongressteilnehmer hospitieren während des Biologieunterrichts unter Bäumen in einer Unterstufe: Schulkinder sitzen auf ihren Schulbänken im Freien, Kommentar: „... ein seltenes Experiment im verregneten Sommer 1948.“

0:08:56

8. „Wer die Wahl hat, hat die Qual“

Berufsberatung/Lehrstellenschau des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB);

in Mühlhausen/Thüringen:

v. E. von Jugendlichen in einer Ausstellung mit Ständen zur Berufswahl; Jugendliche am Stand „Berufsberatung“; Stand mit Schild „Schuhmacher-Handwerk – wertvoller Wirtschaftsfaktor; Lehrlinge führen das Besohlen von Schuhen vor; Lehrlinge bei Feilarbeiten an einem Schraubstock; ausliegende Informationsblätter zu „Steinmetz“, „Maurer“, „Schmied“, „Bau- und Gerätetischler“; Stand „Zimmerer“; weibliche Hutmacher-Lehrlinge führen ihre Arbeit vor

0:09:50

8. „Geheimnis eines Knotens“

Probleme einer Spinnerei:

Spulen mit aufgespultem weißem Garn einer Spinnmaschine, Arbeiterin macht per Hand einen Knoten in einen gerissenen Faden; Arbeiterin macht mit einem mechanischen Bindegerät umständlich einen Knoten; Totale auf das mechanische Bindegerät; mit einem einfachen Knotenbinder (Erfindung des Ingenieurs Baschkirow aus Leningrad) macht eine Arbeiterin einfacher und schneller Knoten; Totale auf Knotenbinder und deren Verpackungen in kyrillischer Schrift, unterlegt mit Kommentar: „... Mit dieser Verbesserung ist ein großes allgemeines Produktionsproblem der Spinnerei gelöst.“

0:10:54

8. „Wie wird die Ernte?“

Getreideernte:

Bauer auf Mähbinder sitzend und von zwei Pferden gezogen mäht Getreide; Bäuerinnen binden Garben und stellen diese zum Trocknen auf (v. E.); unterlegt mit Kommentar: „Trotz des regnerischen Sommers ist mit durchschnittlichen bis guten Erträgen zu rechnen ...“

0:11:60

8. „Konzert auf der Burg Meißen“

Schwenk von Elbe auf Albrechtsburg Meißen, unterlegt mit Kommentar: „... die Burg entstand vor etwa 500 Jahren. Hier hat Böttger das Meissner Porzellan erfunden ...“;

Albrechtsburg innen: Treppe „Großer Wendelstein“ und v. E. vom Bankettsaal mit spätgotischen Bögen, Standbild von Herzog Georg dem Bärtigen von Sachsen des Bildhauers Johann Wilhelm Rösch, unterlegt mit Konzert des Cellisten Wilhelm Posegga (OT) mit Variationen über ein russisches Liebeslied für Cello und Klavier, komponiert von Auguste-Joseph Franchomme; Totale auf Wilhelm Posegga am Cello und Begleitung am Klavier während des Konzertes (OT) vor Wandgemälde im Bankettsaal

0:13:29

Abspann

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram